www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Kartoffelernte 2007  (Gelesen 4983 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gery79

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 741
Kartoffelernte 2007
« am: 10. August 2007, 17:48:43 »

Wir werden Ende August, Anfang September mit dem roden beginnen.

Wie sieht das bei euch aus? Wann werdet ihr mit dem roden beginnen oder habt ihr schon die frühen Sorten gerodet?
Kann man schon was zu den Erträgen sagen und zur Grösse der Knollen(viele große Knollen 50mm+, 35-50mm in normaler Größe oder 28-35mm Untergrößen)?


Mfg Gerald
« Letzte Änderung: 10. August 2007, 17:51:22 von Gery79 »
Gespeichert


Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 804
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #1 am: 11. August 2007, 12:10:49 »

Wir werden Ende August, Anfang September mit dem roden beginnen.

Wie sieht das bei euch aus? Wann werdet ihr mit dem roden beginnen oder habt ihr schon die frühen Sorten gerodet?
Kann man schon was zu den Erträgen sagen und zur Grösse der Knollen(viele große Knollen 50mm+, 35-50mm in normaler Größe oder 28-35mm Untergrößen)?


Mfg Gerald

Moin,

ich denke auch, Ende August geht´s los. Die frühen Speisekartoffeln rode ich schon laufend nach Bedarf, normalerweise wöchentlich. Nach meiner bisherigen Schätzung werde ich bei mir von einer normalen Ernte ausgehen. Da fast nur Vermehrung, hoffe ich dass möglichst viele 35-50 mm dabei sind, nicht so viele 28-35 und etwa 5 bis max. 10 % +55 mm.

Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

Gery79

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 741
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #2 am: 12. August 2007, 00:07:54 »


Moin,

Da fast nur Vermehrung, hoffe ich dass möglichst viele 35-50 mm dabei sind, nicht so viele 28-35 und etwa 5 bis max. 10 % +55 mm.

Gruß
Thomas

Wir haben nur Vermehrung und da ist es wie bei dir von der Größe der Knollen.
Die Kunst liegt halt immer darin, den richtigen Zeitpunkt zum totspritzen zu erwischen, damit man möglichst viel Saatgut bekommt und auch noch große hat, damit es vom Ertrag passt.


Mfg Gerald
Gespeichert

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 340
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #3 am: 16. August 2007, 17:21:35 »

Ich bin seit 2 Tagen am Einlagern, habe gute Erfahrung mit der frühen Ernte gemacht: saubere Knollen, sehr wenige Beschädigungen, ist für mich als Direktvermarkter sehr wichtig. Rode selbst, 1 rhg, 8-12 Sorten auf 10-12ha, vom Bunker direkt in die Kisten, das braucht seine Zeit, zwischendurch steht noch Markt, Kartoffel/Heu/Strohverkauf, Heuwerbung und Raps/Gerstenaussaat auf dem Programm, von daher wird es automatisch Mitte/Ende September bis alles gerodet ist.

Bisher scheint eine deutliche Tendenz zu Übergrößen gegeben zu sein: bei Annabelle, Astoria, Lady Christel, Rita und auch bei Cilena gibt es kaum Untergrößen, das meiste im vermarktungsfähigen Bereich von 32-55mm. Für die Übergrößen habe ich dankbare Abnehmer (Gastwirtschaft, Großküchen). An Belana, Charlotte, Anais und Secura habe ich noch nicht angefangen zu Roden, aber nach Proberodung scheint es da genauso zu sein.

Ertrag ist leicht über dem Durchschnitt (Geschätzt), (noch) wenig grüne Knollen. Es scheint das in diesem Jahr wieder etwas mehr Drahtwurmbefall herrscht (trotz Kalkstickstoffeinsatz).
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 804
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #4 am: 16. August 2007, 19:23:57 »

Hallo Cat-Driver,

das ist ja richtig früh. Mich wundert es, dass die schon schalenfest sind. Wann pflanzt du denn normalerweise? Wegen der Schalenfestigkeit bin ich immer äußerst vorsichtig. Bei mir sehe ich erst frühestens in 2 Wochen den Beginn für die Einlagerung.

Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 340
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #5 am: 16. August 2007, 20:17:00 »

Hi Thomas,

habe Anfang April gepflanzt, genaue Datum habe ich gerade nicht parat, aber am 20. habe ich die frühen Sorten und am 26. die späteren Sorten, beim Durchstoßen, mit Boxer/Sencor behandelt. Als die Kartoffeln Ende Juli starke Abreifeerscheinungen zeigten (Laub gelb, erste Stengel abgestorben) habe die Bestände mit Reglone gespritzt um kein Risiko im Bereich Krautfäule einzugehen, dick genug waren die ja. Daher ist die Ware 100% Schalenfest.

Pflanzzeit Anfang/Mitte April ist normal, aber normalerweise fangen wir erst Ende August an zu roden, letztes Jahr hatte ich noch die rel. spätreife Sorte Selma, die haben wir erst Ende Sept. roden können. In diesem Jahr ist alles etwas anders: 6 Wochen Sonne (kein Regen!) im April, Kartoffeln konnten die Restfeuchte sehr gut umsetzen und sind sehr zügig und gleichmäßig aufgelaufen. Selbst die etwas probl. Sorte Astoria lief absolut gleichmäßig auf. Den Vorsprung haben die Kartoffeln über die gesammte Vegetation gehalten.

Grüsse
Hermann
Gespeichert

Gery79

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 741
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #6 am: 30. August 2007, 00:07:40 »

Wir haben heute mit dem roden begonnen. Sorte: Ditta
Vom Ertrag schaut es ned schlecht aus auf dem Schlag(war schon gespannt wie der Ertrag sein wird, da einige von nur 15-20t/ha berichtet haben und mir schon Angst und Bange wurde), von der Größe der Knollen dürften wir auch den richtigen Zeitpunkt zum totspritzen erwischt haben.


Mfg Gerald 
« Letzte Änderung: 30. August 2007, 00:13:57 von Gery79 »
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 804
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #7 am: 31. August 2007, 10:26:59 »

Hallo,

ich hatte vorgestern den ersten Rodetag zum Einlagern. Sorte Krone, hatte  überraschenderweise schlecht angesetzt, das hatte ich schon beim Buddeln festgestellt. Sikkation war vielleicht ein paar Tage zu früh oder die haben sehr schnell drauf angesprochen. Größe ist aber trotzdem für Vermehrung noch gut. Ertrag bei 230 dt / ha. Die anderen Sorten werden besser. Normal rechne ich mit 375 dt / ha.

Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

Gery79

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 741
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #8 am: 04. September 2007, 21:44:43 »

Hab heute mal Fotos gemacht beim roden. Die Bedingungen sind momentan optimal.


Mfg Gerald
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 804
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #9 am: 05. September 2007, 09:39:25 »

Hallo,

bei mir könnte etwas mehr Sonne hin. Ist doch noch grenzwertig von der Feuchtigkeit.

Ist das ein SE75-20?

Im Vordergrund, ist das ein Graben, Feldrand oder Trennung?

Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

WilliW

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 381
  • Beruf: Bauer
  • Have a sharp day
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #10 am: 05. September 2007, 18:38:17 »

Moin,

heute waren die Cilena dran. Übern Daumen ca. 480dt/ha Rohware.

Übrigens, zeichnet sich so langsam ab, dass die besten Kartoffelerträge im Gegensatz zu anderen Jahren vom leichtesten Boden kommen.
Eine Ecke mit 17er Boden, wo man in anderen Jahren den Regner am liebsten drin stehen lassen würde, liefert in diesem Jahr die besten Kartoffeln.
Je besser der Boden, desto mehr Faule und desto schlechter der Ertrag.

Willi
Gespeichert

Gery79

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 741
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #11 am: 05. September 2007, 20:29:58 »

Hallo,

Ist das ein SE75-20?

Im Vordergrund, ist das ein Graben, Feldrand oder Trennung?

Gruß
Thomas

Hallo Thomas

Das is ein SE75-40 und im Vordergrund ist ein Feldrand.


Mfg Gerald
Gespeichert

Gery79

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 741
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #12 am: 24. September 2007, 21:23:02 »

Wir sind heute mit dem roden fertig geworden und alle Kartoffel sind eingelagert. Hat eigentlich alles ganz gut ohne größere Pannen funktioniert. Erträge waren auch in Ordnung. Jetzt gehts los mit dem Getreideanbau.


Mfg Gerald
Gespeichert

Mathilde

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 146
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #13 am: 21. Januar 2008, 16:00:37 »

Hallo
ich habe gerade keine bessere Box gefunde.
Wie schon ein paar mal geschrieben ärgern mich als Verbraucher diese blauen Flecken auf den Kartoffeln.
Ich habe ja verschiedene Sorten im Haus jede für Ihren Zweck.
Bei den festkochenden oder den vorwiegend festkochenden "Roten" Kartoffeln kommt es kaum oder gar nicht vor.
Die mehlig kochende Sorte Likaria bringt mich aber fast an den Rand der Fassung  >:( >:(
Hier mal ein Bild von den Kartoffeln. Wenn man die Flecke noch entfernt dann kann man das doppelte kaufen und schälen wie man nachher kocht
Gespeichert
"Manche Menschen sehen die Dinge wie sie sind und sagen Warum? Ich träume von Dingen die es nie gab, und sage: Warum nicht?"

(John F Kennedy)

WilliW

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 381
  • Beruf: Bauer
  • Have a sharp day
Re: Kartoffelernte 2007
« Antwort #14 am: 21. Januar 2008, 16:07:16 »

Jo, das sind Beschädigungen.
Zu kalt gerodet, Roder falsch eingestellt, zu tief geplumpst, zu wenig Kali gedüngt, zu kalt ausgelagert und transportiert.
Da gibts viele Möglichkeiten. Kartoffeln sind leider diesbezüglich ziemliche Mimosen.
Sehr ärgerlich für Dich ist ja, dass Du die Flecken unter der Schale beim Kauf nicht siehst.
Und der Sortierbetrieb eben leider auch nicht.

Willi
Gespeichert