www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Kerb Einsatz in Raps  (Gelesen 112784 mal)

Maddin55 und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Jo

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 207
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #345 am: 09. Januar 2019, 13:48:23 »

Ich meinte natürlich Minderwirkungen. Sorry
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 20 515
    • Unser Hof
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #346 am: 09. Januar 2019, 16:28:34 »

Ab welchen Regenmengen nach dem Kerb-einsatz können Mindererträge durch zu starke Verlagerung auftreten?
Summa Sumarum sind es seit dem Kerb-Termin am 13.12. >150mm.

Habe davon noch nichts gehört, Termin passt ja auch. Frühe Termine also vor Dez. können je nach Jahr und Region schon mal Minderwirkungen haben. Habe es ja schon häufiger geschrieben, habe mit den späten Terminen auch im Januar auch gute Erfahrungen gemacht.
Gespeichert

NobbyNobbs

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 909
  • Beruf: Agraringenieur, Landwirt
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #347 am: 09. Januar 2019, 17:23:45 »

Es gibt dafür zu viele gegensätzliche Erfahrungen. Man kann es nicht beziffern, wann was zu was führt. Wichtig ist erst mal Wasser.
Gespeichert
Ich mach's einfach mal!

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 269
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #348 am: 09. Januar 2019, 18:36:44 »

An generelle Minderwirkungen aufgrund hohen Niederschlages glaube ich nicht.

Man denke nur an die Einschussschneisen in Hanglagen, wo der Wirkstoff mit den Niederschlägen talwärts verlagert und dadurch sicher auch extrem verdünnt wurde. Die Wirkungsgrade waren - zum Leidwesen der Beteiligten - aber oftmals noch Richtung 100%.

Auf Karnickelsand ist es evtl. vorstellbar nach 150mm in kurzer Zeit, aber dort dürften heuer die Wenigsten einen Raps überhaupt soweit gebracht haben, als das eine Kerbspritzung in Erwägung gezogen wurde.
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 053
  • Beruf: Produktmanager
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #349 am: 12. Januar 2019, 23:37:51 »

Auf Karnickelsand ist es evtl. vorstellbar nach 150mm in kurzer Zeit, aber dort dürften heuer die Wenigsten einen Raps überhaupt soweit gebracht haben, als das eine Kerbspritzung in Erwägung gezogen wurde.

Doch, ich  ;D
Auf der Fläche ist AFU aber nicht das Problem sondern der ganze Ausfallweizen.
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

flojo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 291
  • Beruf: Landwirt
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #350 am: 23. Januar 2019, 08:55:34 »

Ob es jetzt noch Sinn macht Kerb ein zu setzen?  :frage:

im November hab ich den Termin verpasst und ende dieser Woche könnte seit langem mal wieder ein Befahren der Flächen möglich sein

 :frage: :frage: :frage:
Gespeichert

Farmer_Sam

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 208
  • Beruf: Großflächendesigner
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #351 am: 23. Januar 2019, 09:35:27 »

Ob es jetzt noch Sinn macht Kerb ein zu setzen?  :frage:

im November hab ich den Termin verpasst und ende dieser Woche könnte seit langem mal wieder ein Befahren der Flächen möglich sein

 :frage: :frage: :frage:
Hau drauf das Zeug wenn die Witterung passt. Habe letztes Jahr auch am 8.2 noch kerb gefahren und da hat es wunderbar gezogen
Gruß Sam
Gespeichert
Nobody is perfect

Christian2

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 1 026
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #352 am: 23. Januar 2019, 10:13:59 »

Es kommt auf die nachfolgende Witterung an. Wichtig ist genug Regen.
Gespeichert

brookie

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 320
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #353 am: 23. Januar 2019, 12:44:44 »

Ob es jetzt noch Sinn macht Kerb ein zu setzen?  :frage:

im November hab ich den Termin verpasst und ende dieser Woche könnte seit langem mal wieder ein Befahren der Flächen möglich sein

 :frage: :frage: :frage:

Zum Teil sollte man da nicht immer ganz so zimperlich sein, was das Befahren angeht. Mittlerweile hab ich mir da angewöhnt  zu fahren, wenn der Termin zur Applikation ideal ist, auch wenn es etwas feucht sein sollte.

Gilt nicht nur für Kerb, auch für andere Maßnahmen.


Aber zur Frage.
Ich würde auch noch spritzen, da ja "normalerweise" noch einiges an Niederschlag fallen sollte bis Vegetationsstart.

Gespeichert

flojo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 291
  • Beruf: Landwirt
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #354 am: 24. Januar 2019, 09:21:49 »

Na dann probiere ich heute Mittag mal mein Glück :)

Danke !
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 20 515
    • Unser Hof
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #355 am: 06. November 2019, 11:29:51 »

Na dann probiere ich heute Mittag mal mein Glück :)

Danke !

Wie war der Erfolg? Geht ja bald wieder los mit der Kerb/Milestone Spritzung.
Gespeichert

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 889
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #356 am: 06. November 2019, 14:25:00 »

Bin letzte Woche gefahren. Tags darauf 20 Liter Regen und seitdem auch unbeständig und halbwegs kühl.
Ob der Termin gut war wird sich zeigen.
Gespeichert

superuser

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 110
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #357 am: 06. November 2019, 18:04:53 »

Ich werde morgen fahren. Bodentemperatur ist bei 9 Grad.

Wie sind eigentlich die Preise? Ich habe Napus für 11,20 €/l

Beste Grüße.
Gespeichert
"Die Deutschen haben von jeher die Art, daß sie es besser wissen wollen, als der, dessen Handwerk es ist, und es besser verstehen als der, der sein Leben damit zugebracht." Zitat Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 992
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #358 am: Heute um 11:15:03 »

Die Herbstbehandlungen im Raps waren hier dies Jahr (wieder mal) mit den klassischen Vorauflauf/frühem Nachauflauf nicht zufriedenstellend.

Nachbehandlungen im Frühjahr sind auch nicht risikofrei , jetzt würde mich interessieren ob man ein Belkar mit nem Kerb in der Vegetationsruhe , evtl Anfang Dezember setzen kann , das wäre zumindest arbeitstechnisch ne tolle Kombi - Kletten müsste es putzen, Storchschnabel ist das Belkar generell sehr stark , Knöteriche/Kamille/Gänsefuss sind jetzt in der Regel noch klein

Kann man also diese Empfehlung:

Zitat
Although the best results have been achieved in trials by hitting small weeds twice, growers could also wait until six true leaves before applying one 0.5litre/ha spray up until the end of December, or combine it with an application of Kerb (propyzamide).

aus
https://www.fwi.co.uk/arable/novel-herbicide-cut-risk-oilseed-rape

auch unter Bedingungen in Deutschland umsetzen? Gibts da Erfahrungen? Zulassungstechnisch ist das ja soweit abgedeckt , die spät aufgelaufenen Rapse haben jetzt 3-6 kleine Laubblätter.

mfg Tim
« Letzte Änderung: Heute um 11:23:06 von Tim »
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 214
Re: Kerb Einsatz in Raps
« Antwort #359 am: Heute um 11:58:16 »

Ich hab zwei Flächen, wo ich den Floh etwas verpasst hatte (garnix gemacht), weil etwas abgelegen und nicht so häufig kontrolliert, da steht er so dünn (aber bis auf wenige Gräser, die ich im Frühjahr noch packen könnte, soweit sauber dank Clomazone), dass ich mir Kerb nicht getraue, weil mir dann die Frühjahrsgetreidenachbauoption fehlt...
Floh ist jetzt Geschichte (nasskalt und schon paarmal Frost) und er wächst schön sachte weiter.
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)