www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Landwirtschaft in Südafrika  (Gelesen 9162 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sven1971

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 548
  • Beruf: Alteisen Dealer
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #15 am: 22. Februar 2015, 09:26:49 »

Noch mehr Bilder:

U.a. Wachtiere auf einem Betrieb und rundum "Berliner Mauer"
Gespeichert
Die Größe macht es nicht allein, sonst holt die Kuh den Hasen ein.

Sven1971

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 548
  • Beruf: Alteisen Dealer
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #16 am: 22. Februar 2015, 09:34:39 »

13 Schar anbau Beetpflug mit Langfahrvorrichtung, 62,5cm Schnittbreite/Körper.
Für die niederen Arbeiter tut es auch einfachere Technik.
Schade, das Bild vom 600 kw Bell finde ich gerade nicht.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2015, 09:39:34 von Sven1971 »
Gespeichert
Die Größe macht es nicht allein, sonst holt die Kuh den Hasen ein.

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 137
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #17 am: 22. Februar 2015, 10:18:01 »

http://www.antiquetractors.com/yphotos/a13351.jpg

Dieser hier wurde von ACO gebaut.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 034
    • Unser Hof
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #18 am: 23. Mai 2017, 18:53:25 »

Gerade die Tage gelesen, Südafrika leidet unter der größten Dürre seid über 100 Jahren. Vermutlich auch Auswirkungen vom El Ninio.

Gespeichert

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 926
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #19 am: 30. Oktober 2017, 09:16:55 »

Protest Aktionen gegen die Ermordung von Farmern in Südafrika momentan
Gespeichert
Warum gibt es Gülleauflagen ? wäre es Umwelttechnisch nicht besser wenn möglichst viel der Arbeitnehmer usw mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren müssen ?  Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 482
Gespeichert
LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni

Rohana

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 864
  • Beruf: Cowgirl
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #21 am: 30. Oktober 2017, 10:17:14 »

Gruselig, aber irgendwie nicht überraschend... fragt sich nur, wie man diesen Konflikt lösen kann - und ob irgendwer von denen an der Macht daran Interesse hat.
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7 633
Re: Landwirtschaft in Südafrika
« Antwort #22 am: 05. Januar 2019, 16:06:37 »

Passt nicht ganz hierher , aber wollte kein extra thema aufmachen.

Hier mal ein Twitter Account von einem anbauberater der wohl zum Grossteil in Kenia arbeitet.

Dort wachsen 2m hohe ackerbohnen, Gerste und Weizen mit über 90 dt/ha , winterraps , Erbsen, lupinen Kartoffeln usw. In zwei vegetationsperioden übers Jahr,  also zwei ernten auf hohem ertragsniveau..

Sehr interessant sind die Fungiziden und insektiziden Probleme dort und all die interessanten Tierchen auf die man während der feldbegehungen zu stossen scheint  ;D

https://mobile.twitter.com/Cropnuts_agron/status/1081557726700990465

MfG tim
« Letzte Änderung: 05. Januar 2019, 16:38:15 von Tim »
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area1