www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

     :D   mehr Wissen durch agrowissen !    :D

Autor Thema: Case CVX/ Steyr CVT  (Gelesen 14766 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 889
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #15 am: 30. Januar 2009, 17:14:32 »

@Michi: Ja aber eben nur zwei. Meine Meinug ist einfach das einfach Schalter um Welten besser gewesen wären. Und ich kenne bis jetzt noch keinen der mir da wiederspricht.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 20 515
    • Unser Hof
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #16 am: 31. Januar 2009, 13:07:34 »

Danke für die Infos. Das der Ford auch fast Baugleich ist war mir jetzt auch neu. Die Unterschiede sind wohl nur marginal.
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 565
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #17 am: 31. Januar 2009, 13:54:20 »

@Michi: Ja aber eben nur zwei. Meine Meinug ist einfach das einfach Schalter um Welten besser gewesen wären. Und ich kenne bis jetzt noch keinen der mir da wiederspricht.

Da muß ich dir auch recht geben, ein Freund von mir hat nen 6830 mit diesem Mäusekino. Der Vater stand schonmal aufm Feld und kriegte die Scheiwerfer nicht an...

Ich bin auch eigentlich ein Freund von elektronischen Spielereien, aber da geht es eindeutig zu weit, Scheinwerfer kann man wirklich mit nem Schalter schalten. Zumal, wenn mal was kaputt ist, kann man bei nem Schalter relativ schnell Kabel und Schalter prüfen. Gut, kann ich bis zum Relais bei der Technik auch, aber an der elektronik kann man wohl selbst nix mehr rumreparieren.

MfG
Ede
Gespeichert

Georg

  • Gast
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #18 am: 31. Januar 2009, 15:01:57 »

Hallo Ede!

Weshalb so kritisch denk doch mal auch an das "Wohl" der Werkstätten und deren Mitarbeiter......   :ironie:   Immer leben und leben lassen......
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 12 614
  • Munter bleiben!
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #19 am: 31. Januar 2009, 16:46:05 »

@Michi: Ja aber eben nur zwei. Meine Meinug ist einfach das einfach Schalter um Welten besser gewesen wären. Und ich kenne bis jetzt noch keinen der mir da wiederspricht.

Da muß ich dir auch recht geben, ein Freund von mir hat nen 6830 mit diesem Mäusekino. Der Vater stand schonmal aufm Feld und kriegte die Scheiwerfer nicht an...

Ich bin auch eigentlich ein Freund von elektronischen Spielereien, aber da geht es eindeutig zu weit, Scheinwerfer kann man wirklich mit nem Schalter schalten. Zumal, wenn mal was kaputt ist, kann man bei nem Schalter relativ schnell Kabel und Schalter prüfen. Gut, kann ich bis zum Relais bei der Technik auch, aber an der elektronik kann man wohl selbst nix mehr rumreparieren.

MfG
Ede

der trend geht zu integrierten lösungen mit kompletter software steuerung. demnächst wird deine lampe weder ein relais noch eine sicherung haben ...

du hast doch auch für jeden scheinwerfer einen schalter. nur eben virtuell im display.
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 565
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #20 am: 31. Januar 2009, 16:52:31 »

Hallo Ede!

Weshalb so kritisch denk doch mal auch an das "Wohl" der Werkstätten und deren Mitarbeiter......   :ironie:   Immer leben und leben lassen......

Die sollen ja auch ruhig was verdienen, aber warum an mir??  ;D

der trend geht zu integrierten lösungen mit kompletter software steuerung. demnächst wird deine lampe weder ein relais noch eine sicherung haben ...
du hast doch auch für jeden scheinwerfer einen schalter. nur eben virtuell im display.

Der Trend bei den Herstellern vielleicht. Bin mal gespannt, wie lange die Käufer der Maschinen den Quatsch  mitmachen.
Zum Glück gibts noch Hersteller ohne den Schnickschnack.

MfG
Ede
Gespeichert

CS 977

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 399
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #21 am: 31. Januar 2009, 17:36:01 »

Wer gibt diesen "Trend" denn vor? Oder soll dem "dummen" Kunden hier nur etwas übergedrückt werden an dem man später gut verdienen kann?
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 12 614
  • Munter bleiben!
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #22 am: 31. Januar 2009, 20:13:05 »

es gibt scharen von analysten und marketingstrategen die abwägen was den markt interessieren könnte und dem was technisch machbar und gewinnbringend ist. in irgendeiner art muss ein produkt sich ja vom vorgänger und vom mitbewerber unterscheiden.

die integrierten lösungen bringen ja auch große vorteile von der steuerungstechnik, diagnose und effizienz. um bei der beleuchtung zu bleiben, stichwort LED.

all die kritik gabs es schon als die kabinen kamen, als lastschaltung, federungen und später stufenlosgetriebe kamen, als ein display in den schlepper kam und und und ...

deutz kommt ja nun auch schon mit monster display, bluetooth und usb ...

http://www.autotrac.org/index.php/topic,261.0/highlight,deutz.html
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 20 515
    • Unser Hof
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #23 am: 19. Februar 2009, 20:32:21 »

Wie ist die Qualität der Farbe und der Lackkierung bei den Schleppern?
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 20 515
    • Unser Hof
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #24 am: 16. April 2009, 19:48:58 »

Habe heute mal den Steyr CVT 1195 im Vergleich zum John Deere 7920 gefahren.

Motorleistung war bei beiden ok
Bedienung war bei beiden einfach und man konnte sich schnell umgewöhnen.

Von der Kabine und vom Komfort ist der John Deere eindeutig besser.
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 370
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #25 am: 30. August 2019, 09:14:52 »

Dieser Thread wurde vor 10 jahren erstellt.
Wäre eigentlich an der Zeit, nun mal von Langzeiterfahrungen zu berichten.
Wie machen sich die Modelle nach 10.000 Betriebsstunden?
Am Gebrauchtmarkt sind sie ja durchaus interessant und es sind die letzten Modelle ohne Abgasnachbehandlung.
Gespeichert

JueLue

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 678
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #26 am: 30. August 2019, 09:48:09 »

Wir fahren zur Zeit unseren 2. CVX.
190er, letzte Baureihe, geht auf die 8000h zu, damals neu gekauft.

Von der Zuverlässigkeit würde ich sagen perfekt.
In den 10 Jahren hatten wir bisher außer Dingen die halt mal hin sind wie Kabinenventilator, Lichtmaschiene, Klimakompressor, Aufhängung schwenkbare Kotflügel nur folgendes:

- Simmerring Endantrieb Vorderachse
- Dichtsatz 1 Hydraulikzylinder gefederte Vorderachse
- Potentiometer Fußpedal
- 2mal Spurstange Vorderachse (zum Glück auf dem Acker bzw. im Stillstand.
- zur Zeit lässt sich nach dem Motorstart gelegentlich die Parksperre nicht einlegen.

Wirklich ärgerlich ist eigentlich nur, dass sich in den Jahren 2mal eine Hinterachs - Fußbremse nicht vollständig löste und dadurch unbemerkt die enstprechende Bremsscheibe bzw. die Bremsklötze verschlissen sind.

Die Vorderachse ist wider Erwarten bis auf das etwas aufwendige Abschmieren praktisch problemlos und sehr komfortabel.
Der Motor ist zwar nicht super sparsam aber ansonsten sehr angenehm.
Das Getriebe funktioniert wie am ersten Tag und ist technisch sicher mit einem Vario ebenbürtig, allerdings ist die Geräuschkulisse deutlich schlechter.

Insgesamt ist die Verarbeitung im Detail nicht so hochwertig wie beim Fendt.
Die Bedienung ist sehr angenehm, aber auch da nicht ganz so komfortabel wie beim Vario, z.B. ist das Vorgewendemanagement nur in Ansätzen vorhanden.

Aber der Schlepper hat sich als sehr zuverlässig erwiesen und wird bei uns sehr gerne und sicher noch für einige Jahre gefahren.

JueLue
« Letzte Änderung: 30. August 2019, 09:52:25 von JueLue »
Gespeichert

ulli

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 637
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #27 am: 30. August 2019, 11:27:39 »

Wir haben in den letzten 4 Jahren 2500h auf einen gebraucht gekauften NH T7550, Baugleich CVX195 drauf gefahren. Gekauft mit 4500h, jetzt also 7000h. Das meiste an Stunden macht er am Güllefass.
Kurz: Ich mag die Maschine.

Plus:

- Zuverlässigkeit (Ein paar Buchsen in der VA, einmal Lamellen der ZW-Kupplung, sonst nichts
  auffälliges
- Getrennter Ölhaushalt (Kaputter Ölmotor am Exacut pumpt einem nicht das Getriebe voll mit
  Gärresten  ;D)
- Motor-Getriebe Abstimmung finde ich super, allgemein das Arbeiten mit der Maschine.
  Leistungsmäßig würde ich den Schlepper leicht über unserem JD 7530 ansiedeln. Je nach Aufgabe
  geht von der Bedienung her mal der NH, mal der JD besser. Ungeschlagen sind die Tempomaten.
- Absolut uneingeschränkt für Aushilfen geeignet. Es gibt kaum Maschinen, die schneller erklärt sind
- Der Aktive Stillstand ist Top
- 4 Zapwellengeschwindigkeiten, Bedienung von außen ohne komplizierte Aktivierung, gute
  Hubwerks-Automatik         
   

Minus:

- gefühlt 1000 Schmiernippel an der VA
- Unwendig, zumindest mit 600er Vorderrädern
- Nach langem Stillstand im Winter spinnt manchmal ein Steuergerät, Motor, Getriebe- irgendwas.
  Einen Moment laufen lassen, neu starten, weiter gehts
- Vorgewendemangement, nunja. Das kann der Hirsch besser.
- Edit sagt noch: Zu den Lichtschaltern: Das nervt mich, oben im Thread wurde ja diskutiert wie es
  beim JD gelöst ist, finde ich viel angenehmer. Beim CVX muss man bei jedem Wechsel Acker /
  Straße 5 Schalter betätigen. Beim Güllefahren lästig....
« Letzte Änderung: 30. August 2019, 11:59:24 von ulli »
Gespeichert
be prepared for the worst, but expect the best

Böhm Markus

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3
  • Beruf: Agrartechniker
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #28 am: 19. Oktober 2019, 16:57:15 »

Hallo

Habe seit 2003 einen cvx130. Das größte problem mit dem Schlepper ist das dieser jetzt alt gewoden ist und ich ihn ersetzen möchte ohne etwas schlechteres zu kaufen. Fahrkomfort Bedienungskonzept ZW Ausstattung und Anwendung vieler Automatikfunktionen ohne Menüführung. EHR Bedienhebel mit system und ohne hingucken einstellbar durch verstellbaren Anschlag. Zeitsteuerung blind aktivierbar.
Gespeichert

Amateur

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 746
Re: Case CVX/ Steyr CVT
« Antwort #29 am: 19. Oktober 2019, 20:09:34 »

Hallo

Habe seit 2003 einen cvx130. Das größte problem mit dem Schlepper ist das dieser jetzt alt gewoden ist und ich ihn ersetzen möchte ohne etwas schlechteres zu kaufen. Fahrkomfort Bedienungskonzept ZW Ausstattung und Anwendung vieler Automatikfunktionen ohne Menüführung. EHR Bedienhebel mit system und ohne hingucken einstellbar durch verstellbaren Anschlag. Zeitsteuerung blind aktivierbar.

Wieviele Stunden, bzw. welche Probleme gab es in diesen 16 Jahren ? Preisvorstellung ?
Gespeichert