www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Original oder Nachbauverschleissteile?  (Gelesen 80038 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

charlie

  • Moderator
  • ******
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 323
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Original oder Nachbauverschleissteile?
« Antwort #120 am: 03. Dezember 2018, 21:33:57 »

Suche Grubberschare zum Köckerling Trio .Was haltet ihr von der Top Mix Scharspitze. Vorteil : lange Haltbarkeit, sie reicht über das nachfolgende Streichblech, der Schraubenkopf wird somit vorm Abrieb geschont. Nachteil . 10 mal so teuer, außerdem ist das Schar ne Ecke schmaler.  Hat jemand Erfahrung damit? Ist die Bruchgefahr wirklich so groß ? Mein Schmied meint das .

Gibt es andere Anbieter die dieses Schar gehärtet anbieten ?
Gruß Andi

Neben den Original Betek, die nur über Köckerling vertrieben werden, gibt es verschiedene von Agricarb für den Trio. Die kann man über Kramp oder Granit ordern.
Bei Granit gibt es auch noch eine hauseigene Heavy Dury Reihe, die ebenfalls mit
Hartmetallplättchen/-spitzen ausgestattet sind. Die sind auch preislich ganz attraktiv.
HTU wurde ja schon genannt.
Im übrigen hat die schmalere Spitze der Beteks auch Vorteile: meist geht der Zugkraftbedarf gerade bei tieferen Arbeiten gegenüber 80ger Scharspitzen zurück und gerade dabei werden dann auch weniger große Kluten nach oben geholt, die dann wieder mühsam zertrümmert werden müssen...
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Klaus

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 067
Re: Original oder Nachbauverschleissteile?
« Antwort #121 am: 04. Dezember 2018, 07:56:38 »

Habe die Tage den HTU Katalog bekommen, hat schon mal jemand mit den Widiascharen von denen gearbeitet? Sollen ja deutlich höhere Standzeit haben.  :frage:

Moin Henrik,

zur Saison 2017 habe ich versuchsweise die erste Reihe vom Baarck "Allrounder" mit den Widia Scharen ausgerüstet, die anderen Reihen bekamen die "normalen" gehärteten Schare von HTU, ebenfalls unbenutzt.
In dem nassen Sommer und Herbst haben wir den Grubber vorzugsweise zur Stoppelbearbeitung eingesetzt, beim Carrier hatten wir Bedenken wegen der schweren Walze.
Zum Ende der Saison waren die gehärteten Schare beidseitig verschlissen, die erste Reihe hat nicht nur die diesjährige Saison überstanden, sondern kann auch noch im nächsten Jahr eingesetzt werden.
Unser Fazit: bei unseren Bedingungen haben die HTU-Widia Schare im Vergleich zu den gehärteten Scharen von HTU mindestens die dppelte Standzeit. 

VG
Klaus
Gespeichert
You can check out any time you like,
but you can never leave.

Hotel California, The Eagles

wolf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 230
Re: Original oder Nachbauverschleissteile?
« Antwort #122 am: 04. Dezember 2018, 08:57:43 »


...
Neben den Original Betek, die nur über Köckerling vertrieben werden, gibt es verschiedene von Agricarb für den Trio. Die kann man über Kramp oder Granit ordern.
...

Das Agricarb Sortiment kann man auch hier beziehen:

https://www.agrimarkt.info/shop_suche.html?kat=&cart_add=200046661&qty=1&offer=&feature_ids=&suche=AGRICARB

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 367
    • Unser Hof
Re: Original oder Nachbauverschleissteile?
« Antwort #123 am: 04. Dezember 2018, 19:43:40 »

Habe die Tage den HTU Katalog bekommen, hat schon mal jemand mit den Widiascharen von denen gearbeitet? Sollen ja deutlich höhere Standzeit haben.  :frage:

Moin Henrik,

zur Saison 2017 habe ich versuchsweise die erste Reihe vom Baarck "Allrounder" mit den Widia Scharen ausgerüstet, die anderen Reihen bekamen die "normalen" gehärteten Schare von HTU, ebenfalls unbenutzt.
In dem nassen Sommer und Herbst haben wir den Grubber vorzugsweise zur Stoppelbearbeitung eingesetzt, beim Carrier hatten wir Bedenken wegen der schweren Walze.
Zum Ende der Saison waren die gehärteten Schare beidseitig verschlissen, die erste Reihe hat nicht nur die diesjährige Saison überstanden, sondern kann auch noch im nächsten Jahr eingesetzt werden.
Unser Fazit: bei unseren Bedingungen haben die HTU-Widia Schare im Vergleich zu den gehärteten Scharen von HTU mindestens die dppelte Standzeit. 

VG
Klaus

Danke Klaus, das ist eine aussage! Denke Frens kommt über Winter hier wieder vorbei  :D
Gespeichert

Andi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 133
Re: Original oder Nachbauverschleissteile?
« Antwort #124 am: 06. Dezember 2018, 09:00:46 »

Moin . Wie sind eure Erfahrungen mit Verschleißteilen von Agricarb.?
Andi
Gespeichert
Alle sagten das geht . Dann kam einer ,der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.

sig

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 60
Re: Original oder Nachbauverschleissteile?
« Antwort #125 am: 06. Dezember 2018, 09:03:47 »

Ich habe mir mal paar gekauft mit aufgelösten hartmetall die sind leider nach 23 ha angeflogen
Gespeichert