www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Schlachtschweine-Rekord  (Gelesen 5519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 899
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Schlachtschweine-Rekord
« Antwort #15 am: 10. Oktober 2020, 11:36:59 »

Keulen auf dem Hof wäre für die Politik und Öffentlichkeit sicher die bevorzugte Variante...

Ich wäre ja mal für eine gemeinsame Aktion von paar Schweinehaltern: Zaun um einen öffentlichen Park bauen und dann mal paar Tiere freilaufen lassen, so wie das immer gewünscht wird  ;)
(natürlich sollte das jemand machen, bei dem nix zu holen ist, oder gut versichert, oder zusammenlegen... jetzt ist auch die Gefahr von Hitze bei den Tieren nicht so groß...)

Das wäre mMn "wirksamer"

Genau die gleiche Idee wird bei uns auch schon diskutiert.

Ohrmarke raus, und mal 200 Schweine in der nächsten Stadt rennen lassen.
Was hier abgeht ist nur noch eine riesen Sauerei.

Wenn Du am Abend in der Tagesschau nen 3 Minütigen Beitrag haben willst, einfach nen 30 x 30 Meter Zaungehege auf der Wiese vor dem Reichstag und 20 Schweine rein...
Ca 100 Leute mit Banner auf denen die Probleme dargestellt werden.
Als Leitmotto: Hallo Frau Merkel, wir bitten an den Tisch....
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 515
Re: Schlachtschweine-Rekord
« Antwort #16 am: 10. Oktober 2020, 13:00:33 »

An diese Wiese hatte ich auch schon gedacht. ;)

Nur fürchte ich, dass Du die Schweine ned dorthin bekommst, bevor der Zaun aufgebaut ist, wirst bestimmt weggejagt oder mitgenommen (Bannmeile etc.)...
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 655
Re: Schlachtschweine-Rekord
« Antwort #17 am: 10. Oktober 2020, 14:19:12 »

Schon krass, was da abgeht.
Nimmt Holland deutsche Schweine an, oder geht das wegen ASP nicht?

Holland könnte Schweine aufnehmen, mit Veterinär Attest sicher kein Problem! Nur wirst du keinen Schlachthof finden!

Freitag waren noch Vertragsschweine aus Holland in Sögel zur Schlachtung! Ganz normal weiter!

Erst hieß es Samstag 5000 Schweine in Sögel, jetzt Montag! Ich bin gespannt!
Über den Preis diskutiert keiner, Hauptsache weg!
Gespeichert

Mettigel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 261
Re: Schlachtschweine-Rekord
« Antwort #18 am: 10. Oktober 2020, 15:21:43 »

Schon krass, was da abgeht.
Nimmt Holland deutsche Schweine an, oder geht das wegen ASP nicht?

Holland könnte Schweine aufnehmen, mit Veterinär Attest sicher kein Problem! Nur wirst du keinen Schlachthof finden!

Freitag waren noch Vertragsschweine aus Holland in Sögel zur Schlachtung! Ganz normal weiter!

Erst hieß es Samstag 5000 Schweine in Sögel, jetzt Montag! Ich bin gespannt!
Über den Preis diskutiert keiner, Hauptsache weg!
Angeblich wurde heute Nacht noch einmal unentschieden und es wurde dich heute schon geschlachtet, da blickt man nicht mehr durch. Aber immerhin es tut sich etwas und es bleibt nicht strikt bei den 3 Wochen.
Gespeichert

Hyde

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 68
Re: Schlachtschweine-Rekord
« Antwort #19 am: 10. Oktober 2020, 16:01:58 »

Hier im Norden das gleiche Bild. Es werden momentan nur Schweine abgeholt, wenn im Anschluss 3-4 Tage später wieder Ferkel geliefert werden können.

Nadelöhr ist wohl grundsätzlich die Zerlegung: Erhöhte Abstandsauflagen, erhöhter Aufwand durch z.B. Zerlegung der Köpfe in Einzelteile, die zuvor im Ganzen nach Asien gegangen sind sowie ungelernte Handgriffe vom Personal lassen den Durchsatz sinken.

Die Vermarktung von Teilstücken oder oder Produkten stellt wohl idR innerhalb Deutschlands überhaupt kein Problem dar.
Gespeichert

Ansgar

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 483
Re: Schlachtschweine-Rekord
« Antwort #20 am: 10. Oktober 2020, 16:53:33 »

Ich habe mich gestern mit vierweiteren Mitstreitern mit dem Schlepper auf den Weg nach Meppen zum Kreishaus und im Anschluss zum Weidemark-Schlachthof von Tönnies nach Sögel begeben, um die niedersächsischen Kollegen dahingehend zu unterstützen, dass der Schlachthof seinen Betrieb wieder aufnehmen kann. Tönnies hat eine einstweilige Verfügung gegen die Schließung beantragt, der Bürgermeister der Samtgemeinde Sögel hat einen wirklich guten Brief an den Landrat geschrieben und ca. 100 Landwirte haben am frühen Morgen mit dem Landrat vor dem Kreishaus fair diskutiert und ihre Sichtweise der Problematik in aller Deutlichkeit dargelegt. Man hat gemerkt, dass der Landrat so einige Male über die möglichen Auswirkungen ins Grübeln geraten ist.

Zu den anderen Maßnahmen auf anderen Schlachthöfen hier im NRW-Gebiet:
- Manten lässt belgische (Vertrags-)Schweine ab der nächsten Woche direkt in Belgien im Lohn schlachten, um vornhemlich in deutschen Schweine ställen für Entlastung zu sorgen.
- Sowohl Westfleisch als auch Tönnies in Sögel werden die Lebendviehimporte aus Holland kräftig runterfahren, um vermehrt deutsche Schweine zu schlachten.

In dieser schwierigen Zeit - und es ist die schwierigste, an die ich mich mit meinen mittlerweile 54 Jahren zurückerinnern kann - müssen wir zusammenhalten, auch wenn es trotz der Heterogenität innerhalb unserer Branche bisweilen sehr schwierig ist, was uns jeden Tag (auch hier) ständig vor Augen geführt wird!
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 655
Re: Schlachtschweine-Rekord
« Antwort #21 am: 10. Oktober 2020, 19:10:11 »

Und man muss Tönnies und Co ( war wohl Hauptsächlich Tönnies ) zu gute halten das sie den Preis bei 1,27€ stehen lassen!
Sie könnten auch nur 1€ oder weniger je kg zahlen!

@ Hyde ja so ist es hier auch, wenn ich Schweine los werde werde ich sofort wieder einstallen! Vielleicht wenn es sein. USS ohne zu waschen!  Ich nehme zwar holländische Ferkel, aber der Sauenhalter gehört genauso wie ich zur EZG Hümmling und dem gehts nichts  besser als deutschen!
Gespeichert

sebastian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 598
Re: Schlachtschweine-Rekord
« Antwort #22 am: 11. Oktober 2020, 09:59:45 »

An diese Wiese hatte ich auch schon gedacht. ;)

Nur fürchte ich, dass Du die Schweine ned dorthin bekommst, bevor der Zaun aufgebaut ist, wirst bestimmt weggejagt oder mitgenommen (Bannmeile etc.)...

... Dann halt vorm Kanzleramt oder notfalls im Tiergarten.

Und man dürfte den Schweinderl auch Namen geben!
Die Zeiten, in denen der Weiß Ferdl wegen sowas in den Bau ging sind ja gottseidank vorbei!
(Für alle, welche die Geschichte nicht kennen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9F_Ferdl

... bisserl runterscrollen...)

 ;)

Gespeichert
Scheiß da nix dann fait da nix!

Hyde

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 68
Re: Schlachtschweine-Rekord
« Antwort #23 am: 24. Oktober 2020, 18:33:07 »

Der Schweinestau scheint wöchentlich immer weiter anzuwachsen, es sollen nun schon fast eine halbe Million Schweine sein, die geschoben werden.


Eine Lösung scheint nicht in Sicht. Neben fehlenden Genehmigungen für die Ausweitungen der Arbeitszeiten sind wohl auch Arbeitskräfte knapp.



https://www.agrarheute.com/markt/tiere/schweinemarkt-asp-corona-supergau-fuer-schweinehalter-574262
Gespeichert