www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Kosten für Waageneichung  (Gelesen 3445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 508
Kosten für Waageneichung
« am: 15. November 2008, 10:29:54 »

Hallo,
ich stöbere gerade mal so durchs Internet, da bin ich über Waagenbausätze gestolpert.
Wenn ich mal so rechne, eine Waage, die für nen Milchtank passen würde (6 Tonnen-Waage mit ner Auflösung von 1 kg), würde rund 1200€ incl. kosten. Das wären bei einer Abschreibung auf 10 Jahre Jahreskosten von rd. 200€.

Hält so ne Waage in der Umgebung der Milchkammer überhaupt 10 Jahre?

Als Kontrolle wäre soetwas doch recht interessant, man hat direkt nach der Melkung die genaue Menge (habe ich jetzt zeitverzögert um ein paar Tage über das Onlineportal der Molkerei), kann bei Fütterungsumstellung direkt Veränderungen an der Milchmenge feststellen (diese Argumente fallen natürlich bei Milchmengenmessung weg, die hab ich aber nicht und hab auch nicht vor, die einzubauen) und nicht zuletzt wäre soetwas doch auch als Kontrolle der Milcherfassung angebracht, oder wie seht ihr das?
Wie teuer wäre es eigentlich, eine Waage eichen zu lassen? Hat da jemand Erfahrung?

MfG
Ede
Gespeichert


kakvogl

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 087
Re: Kosten für Waageneichung
« Antwort #1 am: 15. November 2008, 10:52:54 »

Hallo.

Meine Palettenwaage vorgefahren beim Eichamt und eichen lassen bis 1000kg. Kostete 2003 150,-- Euro!!!! Einfach beim Eichamt anrufen.
die geben doch Auskunft.

Gruss
H:
Gespeichert

Matthias

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 739
Re: Kosten für Waageneichung
« Antwort #2 am: 15. November 2008, 14:49:20 »

Hallo,
ich stöbere gerade mal so durchs Internet, da bin ich über Waagenbausätze gestolpert.
Wenn ich mal so rechne, eine Waage, die für nen Milchtank passen würde (6 Tonnen-Waage mit ner Auflösung von 1 kg), würde rund 1200€ incl. kosten. Das wären bei einer Abschreibung auf 10 Jahre Jahreskosten von rd. 200€.

Hält so ne Waage in der Umgebung der Milchkammer überhaupt 10 Jahre?

Als Kontrolle wäre soetwas doch recht interessant, man hat direkt nach der Melkung die genaue Menge (habe ich jetzt zeitverzögert um ein paar Tage über das Onlineportal der Molkerei), kann bei Fütterungsumstellung direkt Veränderungen an der Milchmenge feststellen (diese Argumente fallen natürlich bei Milchmengenmessung weg, die hab ich aber nicht und hab auch nicht vor, die einzubauen) und nicht zuletzt wäre soetwas doch auch als Kontrolle der Milcherfassung angebracht, oder wie seht ihr das?
Wie teuer wäre es eigentlich, eine Waage eichen zu lassen? Hat da jemand Erfahrung?

MfG
Ede

Hallo
Die Idee hört sich nicht schlecht an, ich denke auch das die Wiegeelemente das aushalten müssten, bei Futtermischwagen oder Viehwaagen werden diese ja auch erheblichen äußeren Einflüssen ausgesetzt. Wir sind noch am Überlegen ob wir unseren Keenan-Mischwagen der schon seit 3 Jahren nutzlos in der Ecke steht abwracken und die Waage an ein Schrotsilo bauen. Der Schrot wird durch die Schrotmühle ins Silo geblasen und man kann nicht richtig  einschätzen wann dieses voll ist. Wenn es voll ist versackt entweder die Schrotmühle oder der Schrot wird über die Entlüftung rausgeblasen oder hat da einer ne andere Idee ?

Mfg
Matthias
Gespeichert

Dietrich

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 294
Re: Kosten für Waageneichung
« Antwort #3 am: 15. November 2008, 18:55:31 »

Hallo,

Eichfähige Waagenelemente müssen Laser-verschweißt sein, d.h. sie sollten die Milchkammer-umgebung aushalten können.

Sind die Elemente, auf die du im Internet gestoßen bist wirklich Eichfähig? bei denvon dir angegebenen Preisen denke ich eher nicht.

Auch der Rechner an der Waage muß mit eichfähiger Technik bestückt sein.

Wenn es nicht nötig ist, würde ich in dem Fall auf die Eichfähigkeit verzichten, zumal die nicht eichfähigen Waagen i.d.R. nicht ungenauer wiegen und mit grundsätzlich vergleichbarer Technik (aber eben grundsätzlich leichter manipulierbar) ausgestattet sind!

Dietrich
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 508
Re: Kosten für Waageneichung
« Antwort #4 am: 15. November 2008, 20:47:48 »

Hallo Dietrich,
grundsätzlich müssen sie für meine Überlegungen nicht eichfähig sein, aber wenn man Abweichungen in den Kilos der abgeholten Milch feststellt, wird sich ungeeicht keiner was davon annehmen. Obwohl, da ist ja eh der Umrechnungsfaktor zwischen, von daher wird es sowieso Abweichungen geben. Es war halt nur so ein Gedanke, der mir heute morgen da so kam.

Ich glaube auch nicht, daß der gefundene Bausatz eichfähig ist, das ist ein Bausatz von Bosche-Waagen.de aus dem Shop.

@ Matthias:

Ich würde einfach versuchen, oben im Silo einen Schalter einzubauen, z.b. so einen, wie im Mähdreschertank eingebaut ist. Es würde ja eine einfache LED mit kleiner Mignon-Batterie reichen. Ich hab so ne Konstruktion an der Rundballenpresse, die leuchtet bei jedem Ballen, nun schon seit ca. 4000Ballen, die Batterie ist immer noch frisch. Und du brächtest das Ding ja nur beim Befüllen ne kurze Zeit.

MfG
Ede
Gespeichert

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 832
Re: Kosten für Waageneichung
« Antwort #5 am: 24. August 2019, 22:47:45 »

Mit welchen Kosten muss man rechnen wenn man eine Brückenwaage bis 50 t Eichen lässt???


« Letzte Änderung: 25. August 2019, 08:37:06 von Euro-T »
Gespeichert
LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni

hahn

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 170
Re: Kosten für Waageneichung
« Antwort #6 am: 08. September 2019, 12:31:55 »

1200 € + MwSt, 20 t dynamische Last bauseits.
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 376
Re: Kosten für Waageneichung
« Antwort #7 am: 08. September 2019, 14:11:43 »

Mit welchen Kosten muss man rechnen wenn man eine Brückenwaage bis 50 t Eichen lässt???

Hallo, ich hab gerade mal nachgeschaut,
Eichung unserer 50 to Waage für den Waagenbauer 1200€ ( Vorarbeiten, Begleitung bei der Eichung und Eichfahrzeug ) Und für den Eichbeamten nochmal ca. 4-500€, wir haben uns hier mit mehreren zusammen getan so das wir immer zwei Waagen am Tag eichen. Mehr schafft der Eichbeamte nicht!
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 134
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Kosten für Waageneichung
« Antwort #8 am: 08. September 2019, 15:05:19 »

Ich kann das bestätigen, habe ein Angebot über 1.650 € bekommen.
Gespeichert

Nobbi

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
  • OstBY
Re: Kosten für Waageneichung
« Antwort #9 am: 08. September 2019, 17:01:56 »

Hallo,
ich stöbere gerade mal so durchs Internet, da bin ich über Waagenbausätze gestolpert.
Wenn ich mal so rechne, eine Waage, die für nen Milchtank passen würde (6 Tonnen-Waage mit ner Auflösung von 1 kg), würde rund 1200€ incl. kosten. Das wären bei einer Abschreibung auf 10 Jahre Jahreskosten von rd. 200€.

Hält so ne Waage in der Umgebung der Milchkammer überhaupt 10 Jahre?

Als Kontrolle wäre soetwas doch recht interessant, man hat direkt nach der Melkung die genaue Menge (habe ich jetzt zeitverzögert um ein paar Tage über das Onlineportal der Molkerei), kann bei Fütterungsumstellung direkt Veränderungen an der Milchmenge feststellen (diese Argumente fallen natürlich bei Milchmengenmessung weg, die hab ich aber nicht und hab auch nicht vor, die einzubauen) und nicht zuletzt wäre soetwas doch auch als Kontrolle der Milcherfassung angebracht, oder wie seht ihr das?
Wie teuer wäre es eigentlich, eine Waage eichen zu lassen? Hat da jemand Erfahrung?

MfG
Ede
Was willst Du da groß kontrollieren?
Die Sammelfahrzeuge sind ja eh geeicht.
Gespeichert

Peter83

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 328
Re: Kosten für Waageneichung
« Antwort #10 am: 08. September 2019, 17:29:06 »

bei Tewe koste das für ne 50 to Waage 2350 netto ohne den Eichbeamten:

1150 Eichfahrzeug
1200 für Arbeitsstunden, Überstunden, Anfahrt, Spesen (da 360km Entfernung) ....

[die funktion der Waage bzw. deren Zuverlässigkeit ist auch nicht top, sodass ich die Firma nicht unbedingt weiterempfehlen kann, außer sie sind im Nachbarort]

Die Rechnung von der Eichdirektion finde ich gerade nicht aber habe so 200-300 EUro im Hinterkopf.
Gespeichert