www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Direkte Befeuerung mit Flüssiggas  (Gelesen 1072 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sten

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 114
Direkte Befeuerung mit Flüssiggas
« am: 16. Dezember 2020, 09:35:58 »

Gerüchteweise soll die direkte Befeuerung mit Flüssiggas zur Trocknung von Druschfrüchten in Zukunft nicht mehr zulässig sein. Die Hersteller solcher Anlage sagen, dass Flüssiggas rückstandsfrei verbrennt und daher überhaupt kein Problem sei. Ich habe da keine Ahnung von, gibt es da weitere Erfahrungen und Informationen zu?
Gespeichert


granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 656
  • Beruf: Landwirt mit Passion
  • Das Wahrzeichen ? Hintergrund betrachten!
Re: Direkte Befeuerung mit Flüssiggas
« Antwort #1 am: 17. Dezember 2020, 10:11:37 »

Auf konkrete Nachfrage beim "Besten" meiner Getreideabnehmer: Im konventionellen Bereich ist ihm nichts bekannt bezüglicht Nicht-Zulässigkeit von Gas-Direktbeheizung von Getreidetrocknungen.
Für Bio kann ich nix sagen, wäre aber nicht ungewöhnlich wenn dort irgendein Besserwisser diese ökologisch sinnvolle Option kaputtschreibt.
Gespeichert
Schau genauer hin, nimmt Dir die Zeit!

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 481
Re: Direkte Befeuerung mit Flüssiggas
« Antwort #2 am: 17. Dezember 2020, 11:30:05 »

Gab oder gibt es bei der Zulässigkeit von Gas zur direkt-befeuerten Trocknung einen Unterschied zwischen Erdgas und Flüssiggas?

Zur Direktbeheizung mit Heizöl:
In meiner Nachbarschaft gibt etliche Maistrockner, die i. d. R. mit Heizöl in direkter Befeuerung betrieben werden. In Jahren mit ungünstigem Wetter zur Getreideernte trocknen die auch immer wieder Partien von feucht geerntetem Getreide, weil sie es deutlich billiger als der Landhandel machen. Davon, dass diese Anlagen für Mahlgetreide nicht geeignet sind, haben die meisten Betreiber und Auftraggeber noch nie gehört. Wenn ich dann erzähle, dass mein Durchlauftrockner über einen Wärmetauscher beheizt wird, dann ernte ich Staunen.

Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 641
Re: Direkte Befeuerung mit Flüssiggas
« Antwort #3 am: 17. Dezember 2020, 12:35:04 »

Moin,
wobei die idrektbeheizten ja auch einen Haufen Wasser ins Trockengut schleppen. In Abhänigkeit von dem Wirkungsgard des Wärmetauschers ist das direkte Beheizen kein riesen Vorteil.
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

sten

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 114
Re: Direkte Befeuerung mit Flüssiggas
« Antwort #4 am: 17. Dezember 2020, 14:21:58 »

Scheinbar ist es bei bio noch kein Problem, soll aber laut Aussage eines Handelspartner eins werden.

Auf konkrete Nachfrage beim "Besten" meiner Getreideabnehmer: Im konventionellen Bereich ist ihm nichts bekannt bezüglicht Nicht-Zulässigkeit von Gas-Direktbeheizung von Getreidetrocknungen.
Für Bio kann ich nix sagen, wäre aber nicht ungewöhnlich wenn dort irgendein Besserwisser diese ökologisch sinnvolle Option kaputtschreibt.
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 354
Re: Direkte Befeuerung mit Flüssiggas
« Antwort #5 am: 17. Dezember 2020, 21:42:29 »

Wir heizen bisher direkt mit Erdgas. Vor 10 Jahren umgestellt von Öl auf Flüssiggas und vor 5 Jahren noch mal umgestellt auf Erdgas. Es gibt bei allen unseren Erzeugnissen und jeder Charge eine Analyse. Da ist bisher nichts auffällig.
Erdgas ist einfach unschlagbar, weil der Tank nie leer wird und der Preis ist mit 3,8 Ct/kWh incl MWSt günstig.
Kommt aber ab Jan die CO2 Steuer dazu.

Gespeichert

sten

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 114
Re: Direkte Befeuerung mit Flüssiggas
« Antwort #6 am: 17. Dezember 2020, 22:01:06 »

danke für die Information, bringt aber alles nix, wenn die abnehmende Hand andeutet, dass die damit Probleme haben werden und das in Zukunft nicht mehr wollen.
Gespeichert

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 656
  • Beruf: Landwirt mit Passion
  • Das Wahrzeichen ? Hintergrund betrachten!
Re: Direkte Befeuerung mit Flüssiggas
« Antwort #7 am: 17. Dezember 2020, 23:20:19 »

Aus dem QS Leitfaden Futtermittelwirtschaft im Anhang die entsprechenden Passagen. Wenn man den kompletten Leitfaden liest findet man daß sogar die Direktbefeuerung von Trocknungen mit Öl nicht grundsätzlich ausgeschlossen wird! Soll nur kein Altöl etc. sein..
Ich glaube hier wird mal wieder den heimischen Erzeugern "im Zweifelsfalle betreib mal mehr Aufwand" gesagt, was dann beim Futtermittelproduzenten and anderen Komponenten von sonstwo geholt wird... Gute N8!
Gespeichert
Schau genauer hin, nimmt Dir die Zeit!