www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Bienen  (Gelesen 92382 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hilko

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 683
  • Die schönen Seiten der Arbeit
Re: Bienen
« Antwort #240 am: 20. Juni 2019, 22:36:26 »

Moin,

dies Jahr war bis dato ne Katastrophe. Ne Menge Schwarmtrieb, wenig Honigertrag und beides bedingt durch das tolle Wetter im Frühjahr.

Boden ist bis zu einem halben Meter tief nur Mullsand… …damit wird die Linde auch wohl kaum was bringen.

Naja, zumindest ist dies Bienenjahr bald vorbei  ;D

Mit freundlichem Gruß

Hilko
Gespeichert
Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 236
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Bienen
« Antwort #241 am: 20. Juni 2019, 22:42:00 »

...mag es auch evtl. was mit dem fehlenden Rapsanteil zu tun haben?
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Hilko

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 683
  • Die schönen Seiten der Arbeit
Re: Bienen
« Antwort #242 am: 20. Juni 2019, 22:48:35 »

...mag es auch evtl. was mit dem fehlenden Rapsanteil zu tun haben?

Moin,

da wir jedes Jahr in die Marsch in den Raps wandern... ...auch dort war der Ertrag in diesem Jahr sche..se.

Normal liegen die Rapsvölker wesentlich höher im Ertrag als die Standvölker, dieses Jahr war es überall gleich schlecht - nach eineinhalb Wochen gutem Wetter haben die Bienen den Honig wieder aufgemümmelt.

Mit freundlichem Gruß

Hilko
Gespeichert
Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 376
Re: Bienen
« Antwort #243 am: 21. Juni 2019, 07:55:39 »

Moin,

dies Jahr war bis dato ne Katastrophe. Ne Menge Schwarmtrieb, wenig Honigertrag und beides bedingt durch das tolle Wetter im Frühjahr.

Boden ist bis zu einem halben Meter tief nur Mullsand… …damit wird die Linde auch wohl kaum was bringen.

Naja, zumindest ist dies Bienenjahr bald vorbei  ;D

Mit freundlichem Gruß

Hilko

Ich habe dieses Jahr keinen Raps, da war der Imker ein wenig Enttäuscht, aber was soll’s! Dafür ist er jetzt seit 2 Wochen wieder da, am Hähnchenstall geht eine Straße lang an der wohl 20 Lindenbäume stehen. Er hofft wie letztes Jahr auf eine gute Lindenblütenhonig, die Bäume. Lügen sehr gut!
Gespeichert

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 034
  • Beruf: Produktmanager
Re: Bienen
« Antwort #244 am: 21. Juni 2019, 08:20:11 »

Bei mir stehen ja nun auch einige Völker, am Mittwoch kurz mit dem Imker gesprochen.

Er hatt mittlerweile den ersten Honig geschleudert und sprach von einem geringen Rapsanteil. Die Bienen haben die Vorräte vermutlich während der kühlen Witterung selbst verbraucht. Er erzählte mir auch von Kollegen die sehr früh Honig entnommen haben wo einige Völker dann wohl verhungert sind  :frage:

Laut seiner Aussage kommt zur Zeit aber einiges zusammen, die ersten Pflanzen in den Blüh- und Pufferstreifen (primär Phazelia) blühen und laut seiner Einschätzung waren die Bienen auch fleißig in den Erbsen unterwegs. Er möchte die Völker jedenfalls stehen lassen und so das Projekt weiter führen  :)

In den nächsten zwei Jahren wird Raps direkt am Hof stehen, hoffen wir mal das die Witterung dann besser wird als 2019  :)
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 297
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Bienen
« Antwort #245 am: 22. Juni 2019, 17:12:16 »

https://www.waz.de/staedte/muelheim/kranke-bienen-faulbrut-erreger-weitet-sich-in-muelheim-aus-id226224987.html

Hatte bisher noch keinen direkten Kontakt zu Imkern um Informationen aus 1. Hand zu bekommen
Gespeichert

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 793
Re: Bienen
« Antwort #246 am: 22. Juni 2019, 18:31:14 »

https://www.waz.de/staedte/muelheim/kranke-bienen-faulbrut-erreger-weitet-sich-in-muelheim-aus-id226224987.html

Hatte bisher noch keinen direkten Kontakt zu Imkern um Informationen aus 1. Hand zu bekommen

ist jetzt schon fast was alltägliches, ich hab hier in der nähe drei sperrbezirke. solange man nicht selbst betroffen ist und nicht wandern will, gehts eigentlich
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

Tobi.

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 422
Re: Bienen
« Antwort #247 am: 25. August 2019, 00:16:07 »

Erbsen

Sind für Bienen leider völlig uninteressant...

Ackerbohne hatte ich letztes Jahr Lauf Analyse überraschend viel drin.
Dabei nur ein kleines Stück total verunkrautete Bihnen in der Nähe. Zumindest soweit mir bekannt.
Für Bohnen ist hier die Wasserversorgung leider zu unsicher und der Landhandel nimmt auch nur Erbsen.
Gespeichert

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 297
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Bienen
« Antwort #248 am: 25. August 2019, 09:01:08 »

Erbsen

Sind für Bienen leider völlig uninteressant...

Ackerbohne hatte ich letztes Jahr Lauf Analyse überraschend viel drin.
Dabei nur ein kleines Stück total verunkrautete Bihnen in der Nähe. Zumindest soweit mir bekannt.
Für Bohnen ist hier die Wasserversorgung leider zu unsicher und der Landhandel nimmt auch nur Erbsen.

Bienen in Ackerbohnen?

Normalerweise doch eher Hummeln, oder?

Auf jeden Fall sind Ackerbohnen eine Bereicherung für Insekten, das ist sehr beeindruckend was da zur Blüte unterwegs ist. Reinstellen, Augen schließen und einfach nur (zu)hören was da alles unterwegs ist
Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 046
Re: Bienen
« Antwort #249 am: 25. August 2019, 11:20:28 »

In meinen Ackerbohnen ( die ich nächstes Jahr klimabedingt doch halbieren werde ) sind zur Blüte alle möglichen Bestäuben reichlich unterwegs - Hummeln , Bienen , Schmetterlinge usw.    In den Erbsen hab ich bis auf ein paar Holzbienen und vereinzelt ein Schmetterling nichts feststellen können .  In Soja war auch kaum was ........
Die Ackerbohnen duften vor allem abends schon von weitem .........  und locken dann alles an .

 PS: In den Erbsen waren dies Jahr sehr viele Junghasen und Jungfasane , Wachteln , Lerchen usw.

gruss
dirkk
Gespeichert