www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Bald Zulassungsentzug für Glyphosat ?  (Gelesen 394433 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Todde

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 446
Re: Bald Zulassungsentzug für Glyphosat ?
« Antwort #1650 am: 07. Oktober 2020, 17:03:27 »

Gut, aber die Milch ist deswegen interessant, weil es immer hiess, dass es nicht fettlöslich sein, bzw nicht in die Milch gelangen kann, da es der Körper durch den Urin ausscheidet.

In der Milch wurde es letztendlich auch nirgends nachgewiesen.
Die Analysetechnik war dafür eben nicht geeignet.
Selbst beim Urin scheint das bekannte Labor in Leipzig sehr fehlerbehaftet zu arbeiten.
Gespeichert

JD8200

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 437
Re: Bald Zulassungsentzug für Glyphosat ?
« Antwort #1651 am: 07. Oktober 2020, 17:35:32 »

Ich habe diese Woche einen Bericht über die Polenmärkte gesehen. Leider finde ich die Sendung nicht mehr. Ist auch egal letztendlich ging es neben verbotenen Luftgewehren auch um Roundup das dort frei erhältlich ist. Inkl. Empfehlungen auf Wegen/Plätzen und Wänden.
Ich bin überzeugt da kaufen nur Landwirte ein. Achtung Ironie.
Gespeichert
Dieser Text wurde mit keiner anderen Person abgesprochen. Diesen habe ich aus freiem Willen und ohne Nachfrage bei anderen Moderatoren, Vereinsvorständen, Vereinsmitgliedern oder sonstigen Personen geschrieben.

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 015
Re: Bald Zulassungsentzug für Glyphosat ?
« Antwort #1652 am: 07. Oktober 2020, 18:06:36 »

Wenn sie für Opa zwei drei 1 L Flaschen (450 g Glyphosat/l) mit bringen, weil der ja einen so großen Garten hat.  ;D
« Letzte Änderung: 07. Oktober 2020, 18:20:47 von BNT »
Gespeichert