www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Cambrigde Walze verschlissen suche Alternativen zu den jetzigen Walzenringen  (Gelesen 1563 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 641

Hab jetzt Angebot für die Ringe:  4900€ Netto

Neu Rexius 1230 mit den großen schweren Ringen soll 38100€ (1020 31500€) netto kosten ne menge Geld
Gespeichert
Steinreich!

Enrico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 162
  • Beruf: Landwirt

Hab jetzt Angebot für die Ringe:  4900€ Netto

Neu Rexius 1230 mit den großen schweren Ringen soll 38100€ (1020 31500€) netto kosten ne menge Geld

Wir haben seit einigen Jahren eine Expom Maximus mit 12,00m AB. Außer, dass ein paar Ringe kaputt gegangen sind läuft Sie sehr zufriedenstellend. Ebenfalls Steinreich und Preis/ Leistung top. Eine Walze für über 35k + netto auszugeben ist schon ein Wort.... Da hätte ich mir ja fast drei Maximus kaufen können  ;D ;D. Irgendwo bleibt eine Walze eine Walze, meine Meinung....
Gespeichert

halbspaenner

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 027

Moin Kai-Uwe,
hast Du die Sternringe schon mal erneuert, die Zacken sind ja noch wie neu. Meine sind schon richtig rund, 6-m-Gemeinschaftswalze (Knoche) ist schon gut ein Vierteljahrhundert alt ;). Meine Meinung: Mach da neue Ringe drauf und bis zur Rente hast Ruhe 8)!
Gruß, Rudolf
Gespeichert
Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, wenn Ihr die Starken schwächt.
Abraham Lincoln

sebastian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 601

Hab jetzt Angebot für die Ringe:  4900€ Netto

Neu Rexius 1230 mit den großen schweren Ringen soll 38100€ (1020 31500€) netto kosten ne menge Geld

Hallo,

Tigges hatte (früher...) eine hervorragende Guss-Qualität - ist das  bei Deinem Angebot (was ich als erste Reaktion als moderat empfinde...) auch der Fall?
(oder anders gefragt - Sphäoguss - Herkunft?!?)

Wenn das Ware ist, von welcher man ausgehen kann das die Qualität der entspricht welche von Tigges verbaut wurde würde ich die Herrichten und gut is...

 ;)
Gespeichert
Scheiß da nix dann fait da nix!

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 641

Das weiß ich nicht... ich gehe mal davon aus das es nicht allzuviel Hersteller mehr gibt.
Das Angebot stammt von einem Teile Händler.

Leider kann ich die Guss Qualität nicht prüfen..
Gespeichert
Steinreich!

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 641

Moin Kai-Uwe,
hast Du die Sternringe schon mal erneuert, die Zacken sind ja noch wie neu. Meine sind schon richtig rund, 6-m-Gemeinschaftswalze (Knoche) ist schon gut ein Vierteljahrhundert alt ;). Meine Meinung: Mach da neue Ringe drauf und bis zur Rente hast Ruhe 8)!
Gruß, Rudolf

Hallo Rudolph,
Wir haben keinen großen Abrieb auf unseren Böden.... Es wurden immer wieder mal Ringe ausgetauscht aber ich nehm mal an das mindestens 75% noch original sind.

Die hauptsächliche Belastung kommt von den Steinen. Die Ringe werden "weich geklopft "
Gespeichert
Steinreich!

sebastian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 601


Die hauptsächliche Belastung kommt von den Steinen. Die Ringe werden "weich geklopft "

... und an der Stelle garantiere ich Dir, das Du mit gewöhnlichem Grauguss nicht glücklich wirst...

Hmm.
Fühl Deimen Anbieter diesbezüglich aufm Zahn - oder ruf direkt mal bei Tigges an...

 ;)
Gespeichert
Scheiß da nix dann fait da nix!