www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Einzelbaumfällung - Kosten?  (Gelesen 921 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hanna

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2 222
Einzelbaumfällung - Kosten?
« am: 15. September 2020, 14:58:03 »

Ich habe hier eine Schätzfrage:
Auf dem Bild im Anhang ist eine Birke zu sehen - ein toter Baum -
Die Birke ist schon ein paar Jahrzehnte alt, denn unten am Stamm hängt noch ein Tollwutwarnschild aus DDR-Zeiten.
Etwa 15m vom Fuß der Birke entfernt verläuft eine Bundesstraße.
Nun kam ein Schreiben vom Landesbetrieb Straßenwesen zwecks Gefahrenabwehr und so fort,mit Termin, wann es fertig sein muss.
Um da mal eben am Abend mit der Säge lang zu gehen...etwas heikel bei der Höhe des Baumes so dicht an der Straße, aber wir sind ja in der Forstbetriebsgemeinschaft. Ortstermin gemacht,wir schauen uns den Baum mal an....und ach, guck doch mal, auf gut 5m ein Hornissenloch mit regem Betrieb. Und nun dreht sich die Mühle - Revierförsterei - Naturschutzbehörde - Landesbetrieb Straßenwesen - Eigentümer.
Ich frage nun nicht wer den Spaß bezahlen soll, aber vielleicht möchte mal jemand schätzen, was der Baum wert ist, bzw. was es kostet, der Verkehrssicherungspflicht nachzukommen.
(Ich werde berichten, wenn ein monetäres Ergebnis steht.)
Gespeichert


Wer nicht gegen den Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie.

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 463
Re: Einzelbaumfällung - Kosten?
« Antwort #1 am: 15. September 2020, 15:44:54 »

Moin,
ich schmeiß da einfach mal 2.500€ in den Raum. Schwachsinnig, wie das heute geht. Motorsäge und ab ist leider nicht mehr immer möglich.
Bei uns geht eine Allee zum Hof, da war ein Baum schon länger offensichtlich krank. Denn wollten wir dann fällen, das war ziemlich problemlos, weil da nichts im Weg ist.
Ich bin mit dem Frontlader hin und wollte die Fällrichtung schon mal absichern, einmal ganz sanft gegen getickt und da lag die Linde. :o
Ich habe niemanden gefragt, unser Umweltbeauftrager der Gemeinde ist nicht wirklich mein Freund, aber das hat wohl keiner mit bekommen, da ist nichts nach gekommen.
Wir haben auch einen neuen Baum gepflanzt und bevor die ganzen pseudogrünen Umweltklugscheißer mir was erzählen wollen, sollen die erstmal so viele Bäume pflanzen wie ich!
Ein guter Freund von mir mit einer ähnlichen Allee mußte erstmal für 800€ ein Gutachten anfertigen lassen, bevor er Totholz entnehmen durfte. Merken die hier in Deutschland eigentlich noch was? :denk: :cara:
Gruß
Frank Rechtschreibung korrigiert
« Letzte Änderung: 15. September 2020, 15:49:46 von Stanky »
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

Rhoihesse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 559
Re: Einzelbaumfällung - Kosten?
« Antwort #2 am: 15. September 2020, 15:51:34 »

Ich ich sag’s doppelte! Hab zwar auch keinen Plan, aber bei soviel Aufwand bis jetzt und was da noch kommt🤷🏼
Gespeichert

Farmerr

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Re: Einzelbaumfällung - Kosten?
« Antwort #3 am: 15. September 2020, 17:07:06 »

Hallo
Bei uns in Bayern ist das so geregelt,wenn an einer öffentlichen Strasse,ein Baum Gefahr besteht,wird er nach Rückfrage mit dem Besitzer vom Strassenlast täger umgesägt
und zwar kostenlos.Habe schon mehrmals solche Bäume an der Bundesstrasse gehabt,wurden immer kostenlos vom Strassenbauamt beseitigt
Gruß  Heinz
Gespeichert

Sven1971

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 652
  • Beruf: Alteisen Dealer
Re: Einzelbaumfällung - Kosten?
« Antwort #4 am: 16. September 2020, 08:12:41 »

Bis wann muss der Baum weg sein?
Wenn es nicht ganz so kurzfristig ist, würde ich im Winter - wenn nur noch die Hornissenkönigin übrig ist - einen Hubsteiger mieten, das Nest verschließen und den Baum Stück für Stück runter nehmen. Das Stück mit dem Hornissennest kann dann ja entsprechend nach Rücksprache mit der UNB umgesiedelt werden.
Gespeichert
Die Größe macht es nicht allein, sonst holt die Kuh den Hasen ein.

Currywurst

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 59
  • Beruf: Landwirt
Re: Einzelbaumfällung - Kosten?
« Antwort #5 am: 16. September 2020, 20:38:38 »

Bei mir hat eine Eiche mit 85 cm Durchmesser 4 m neben der Straße vor zwei Jahren 1000,-€ gekostet. Dafür habe ich jetzt "handliche" Baumscheiben die man bequem mit zwei kräftigen Personen bewegen kann...
War allerdings einfacher, keine Hornissen drin. Mit denen wird es teuer wenn es sofort sein muss, besser erst im Winter beigehen, dann ist der Aufwand deutlich geringer.
Gespeichert
Grillhähnchen kann man auch auf dem Grill zubereiten.