www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Renate Künast Bauernbashing  (Gelesen 2491 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Settembrini

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 235
  • Beruf: Landwirt und selbständiger Handelsvertreter
Renate Künast Bauernbashing
« am: 29. Mai 2020, 21:00:42 »

https://www.topagrar.com/panorama/news/kuenast-macht-landwirtschaft-fuer-corona-pandemie-verantwortlich-12076556.html
Wie so eine intelligenzbefreite Person sich äussert, spottet jeder Beschreibung !
Gespeichert


Settembrini

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 235
  • Beruf: Landwirt und selbständiger Handelsvertreter
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #1 am: 29. Mai 2020, 21:10:41 »

Hier noch weitere Glanzleistungen dieser Person : Aus Wikipedia , speziell für Landwirtinnen die grün wählen :
Jan Fleischhauer warf Künast einen Hang zu moralisierenden Vorverurteilungen von politischen Gegnern vor: Sie forderte öffentlich den Rücktritt von Außenminister Guido Westerwelle, Wolfgang Schäuble, Cornelia Pieper, Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner, Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, Bundespräsident Christian Wulff, Bahnchef Hartmut Mehdorn, Bischof Walter Mixa, SPD-Politiker Thilo Sarrazin und der Bildungsministerin Annette Schavan.[25] Im November 2012 forderte sie überdies eine Teilauflösung des Verfassungsschutzes in der Affäre um den Nationalsozialistischen Untergrund.[26]

Die Schauspielerin und Komikerin Martina Hill parodierte Künasts Auftreten u. a. in der Fernsehsendung Switch reloaded ab der sechsten Staffel.

In der Sendung Menschen bei Maischberger empfahl Künast der Polizistin Tania Kambouri bei Polizeieinsätzen in Moscheen die Schuhe auszuziehen, nachdem diese ihre Erfahrungen mit angeblich steigender Gewaltbereitschaft von muslimischen Immigranten geschildert hatte. Kambouri und Nordrhein-Westfalens damaliger Innenminister Ralf Jäger wiesen den Vorschlag zurück, da er die Einhaltung einer muslimischen Tradition über die Sicherheit der Beamten stellen würde.[27]

Im Zusammenhang mit den Schüssen der Polizei Bayern auf den Täter des Angriffs in einer Regionalbahn bei Würzburg erregte Künast Aufsehen, indem sie beim Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlichte: „Tragisch und wir hoffen für die Verletzten. Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden???? Fragen! #Würzburg“. Danach warf der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, Künast „parlamentarische Klugscheißerei“ vor und empfahl: „Vielleicht sollte man Politikern grundsätzlich empfehlen, bei solchen Ereignissen 24 Stunden lang nicht zu twittern“.[28] Bayerns Innenminister Herrmann verteidigte das Vorgehen der Polizei, da der Täter auch während seiner Flucht Menschen angriff.[29] Verschiedene Parteikollegen distanzierten sich von Künasts Aussage und drückten ihr Vertrauen in die deutsche Polizei aus.[30]

In der politischen Debatte über den Umgang mit und die Bekämpfung von Falschmeldungen, sogenannten Fake News, insbesondere in sozialen Netzwerken wie Facebook war Künast die Erste, die wegen einer Falschmeldung Strafanzeige erhob: Auf der Facebook-Seite „Widerstand deutscher Patrioten“ wurde Künast nach der Festnahme des Tatverdächtigen im Kriminalfall Maria L. wegen Verdacht des Mordes in Freiburg falsch zitiert. Das Zitat wurde fälschlicherweise als aus der Süddeutschen Zeitung entnommen angegeben. Erst drei Tage nachdem Künast die Falschmeldung gegenüber Facebook beanstandet hatte, wurde der Beitrag gelöscht, und Facebook entschuldigte sich in einem Schreiben bei der Bundestagsabgeordneten. Im Dezember 2016 erstattete Künast Strafanzeige gegen die Betreiber der Facebook-Seite und gegen Unbekannt.[31]

Im Jahre 2019 klagte Künast, unterstützt durch die Nichtregierungsorganisation HateAid, gegen Facebook wegen schwerer Angriffe durch verschiedene Facebook-Nutzer gegen sie.[32] Die Klage zielte auf Auskunft über die Identität der betreffenden Nutzer. Das Landgericht Berlin wies unter dem 9. September 2019 die Klage ab. Als Ausgangspunkt der Angriffe wertete das Gericht einen Zwischenruf von Künast aus dem Jahr 1986 im Berliner Abgeordnetenhaus im Zusammenhang mit der damaligen Pädophilie-Debatte bei den Grünen, „Komma, wenn keine Gewalt im Spiel ist!“[33], erweitert von einem Netzaktivisten durch ein Künast in den Mund gelegtes „,ist Sex mit Kindern doch ganz ok. Ist mal gut jetzt.“[34] Die von Künast beanstandeten 22 Äußerungen nun seien hier keine strafbaren Beleidigungen, keine bloße Herabwürdigung der Person, sondern zulässige Meinungsäußerungen in der Sache. Selbst wenn sie teilweise, wie das Gericht einräumte, „sehr polemisch und überspitzt und zudem sexistisch“ seien.[35] Diese Entscheidung (27 AR 17/19[36]) stieß in der Öffentlichkeit auf überwältigende Kritik. Gegen den Beschluss des Landgerichts legte Künast Beschwerde ein.[37] Das Landgericht änderte daraufhin seinen Beschluss dahingehend ab, dass in sechs der 22 Fälle doch von strafbaren Beleidigungen auszugehen und insofern Künasts Auskunftsbegehren berechtigt sei.[38] Wegen der restlichen sechzehn Fälle hielt Künast ihre Beschwerde aufrecht.
Gespeichert

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 662
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #2 am: 29. Mai 2020, 21:31:52 »

https://www.topagrar.com/panorama/news/kuenast-macht-landwirtschaft-fuer-corona-pandemie-verantwortlich-12076556.html
Wie so eine intelligenzbefreite Person sich äussert, spottet jeder Beschreibung !
lumengrünstreifen um den Feldern?
Sie will doc

Wieso spottet das jeder Beschreibung Du bist anscheinend auch auf dem Bienenschützertrip?

Ich finde der grünen Renate ihre Aussage super und ehrlich!
Laut CD's ständiger Verschwörungstheorie Beiträge hier im AW hat ja Renate anscheinend recht???
Vieleicht kommt ja das Convid Virus wirklich von der inzwischen komplett hirnrissigen Landwirtschaft, die uns von der roten Schulze und der schwarzen Weinkönigin aufgedrückt wurde?
Vieleicht wird ja das Virus von den nun vermehrten Beinenund Insekten übertragen? Vieleicht auch von den Blumen aus den Grünstreifen um die Felder?

Renate möchte doch einfach nur die Landwirtschaft so wie in der Zeit als sie Ministerin war?!
Mit den gleichen zugelassenen Pflanzenschutzmitteln wie damals, mit genu so einer Dünger Verordnung wie damals mit ein paar Biobauern dazwischen wie damals, als auch noch die Bios Geld  verdienen konnten!

Ich würde dafür plädieren: "Renate for President"  Meinetwegen auch Bauernverbandspräsidentin! Schlechter wie der Clown der derzeit an der Spitze steht würde sie es auch nicht machen! Zumindestens reden und Show machen kann sie!
Gespeichert

fons

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 167
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #3 am: 29. Mai 2020, 21:45:21 »

Ja ich kann mich noch erinnern wie die Frau Künast gasagt hat: " Die Bauern werden die Öl Scheichs von morgen !
Damals mit Ihren Splin auf Raps Diesel......
Gespeichert
Mfg. Fons

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 643
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #4 am: 29. Mai 2020, 22:23:16 »

Ja ich kann mich noch erinnern wie die Frau Künast gasagt hat: " Die Bauern werden die Öl Scheichs von morgen !
Damals mit Ihren Splin auf Raps Diesel......

Und wieviel Geld von Bauern wurde daraufhin in Ölmühlen verbrannt, als unsere liebe Mutti Biodiesel bzw. Pflanzenöl mit "Mineralölsteuer" belegt hat  :-\

Ach ja, wer sich noch erinnern kann:

Heute ist es CORONA, damals BSE!
Wieviel tausende von Tonnen Rindfleisch wurden damals in ihrem Auftrag vernichtet, aus Angst man könnte sterben an Prionen.
Ich erinnere mich an eine Ladung von 35.000 to für Afrika, die wieder von den Schiffen geholt wurde...
Gespeichert

Todde

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 423
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #5 am: 29. Mai 2020, 23:58:33 »

Sie hat doch recht, die naturnahe Lebensmittelerzeugung war und ist ein Risiko für den Menschen, daher sollten alle Förderungen für die ökologische Landwirtschaft sofort gestrichen werden, weil diese eine Gefahr darstellen.
Man sollte auch über Verbote nachdenken.
Gespeichert

Dresel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 210
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #6 am: 30. Mai 2020, 00:08:27 »

Und wieviel Geld von Bauern wurde daraufhin in Ölmühlen verbrannt, als unsere liebe Mutti Biodiesel bzw. Pflanzenöl mit "Mineralölsteuer" belegt hat  :-\

Sie, Mutti? Ich gehe mal davon aus, dass Du Frau Merkel meinst. War sie damals denn schon Kanzlerin?
Oder hast Du Dich in Deinem Merkelhass schon so verrannt, dass deine Erinnerungen durcheinander geraten?
Gespeichert
Grüße Dresels Walter

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 978
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #7 am: 30. Mai 2020, 08:29:58 »

Und wieviel Geld von Bauern wurde daraufhin in Ölmühlen verbrannt, als unsere liebe Mutti Biodiesel bzw. Pflanzenöl mit "Mineralölsteuer" belegt hat  :-\

Sie, Mutti? Ich gehe mal davon aus, dass Du Frau Merkel meinst. War sie damals denn schon Kanzlerin?
Oder hast Du Dich in Deinem Merkelhass schon so verrannt, dass deine Erinnerungen durcheinander geraten?

Ja war sie. 2009 wurde Steuer auf Pflanzenöl eingeführt
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 643
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #8 am: 30. Mai 2020, 08:32:38 »

Und wieviel Geld von Bauern wurde daraufhin in Ölmühlen verbrannt, als unsere liebe Mutti Biodiesel bzw. Pflanzenöl mit "Mineralölsteuer" belegt hat  :-\

Sie, Mutti? Ich gehe mal davon aus, dass Du Frau Merkel meinst. War sie damals denn schon Kanzlerin?
Oder hast Du Dich in Deinem Merkelhass schon so verrannt, dass deine Erinnerungen durcheinander geraten?

Künast hat ja die "neuen Ölscheichs" erschaffen die daraufhin viel Geld investiert haben in Ölmühlen, Pressen usw.

Als dann Mutti Merkel 2005 ans Ruder kam, wurde das Öl der "neuen Ölscheichs" plötzlich besteuert

"Zum 1. August 2006 wurde die Steuerbegünstigung für Biodiesel um 9 Cent pro Liter reduziert. Zudem wird der Steuersatz auf reinen Biodiesel (B100) ab 2008 um jährlich 6 Cent angehoben – unabhängig von der Preisentwicklung am Mineralölmarkt. Die Bundesregierung verspricht sich davon höhere Steuereinnahmen und erwartet ein Nullsummenspiel für die Biokraftstoffhersteller. Voraussetzung dafür war allerdings, dass der Preis für Mineralöldiesel ähnlich gestiegen wäre wie die Steuerlast auf Biodiesel. Dies erwies sich als Trugschluss: Die Mineralölpreise sind gefallen, und zusätzlich sind Pflanzenöle – als Rohstoff von Biodiesel – teurer geworden. In der Folge ist Biodiesel heute nicht mehr wettbewerbsfähig."
Quelle: biokraftstoffverband.de

Es wurde dann von ihr auch noch die MWSt von 16% auf 19% erhöht - trotz eindeutiger Aussage im Wahlkampf keine Erhöhung zu machen - was den Sprit noch zusätzlich verteuert hat.
Mehr oder weniger zeitgleich ab ca. 2007 haben dann die Grünen plötzlich die "Tank oder Teller" Argumente für sich entdeckt und die "Vermaisung" wurde auch von Künast selbst des öfteren als Kampfbegriff zum Bauern-Bashing benutzt. Plötzlich war das selbst gezeugte Kind der Dämon, den es zu bekämpfen galt...

Guter Rat an Dich:
Informier Dich erst einmal über die Fakten bevor Du Leute persönlich angreifst
Gespeichert

Geba

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 338
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #9 am: 30. Mai 2020, 08:41:40 »

Ich würde dafür plädieren: "Renate for President"  Meinetwegen auch Bauernverbandspräsidentin! Schlechter wie der Clown der derzeit an der Spitze steht würde sie es auch nicht machen!
Wer? Ruckwied?
Ja dann macht was Ihr Luschen!Aber zackzack!
Wie bei uns in der Kreisgruppe LsV:
Eine große Fresse wie schlecht der BV ist,"ich trete aus/alle sollten austreten"
Jetzt kommt raus: Die Suppenkasper sind immer noch im KBV Mitglied,zahlen Beitrag und lassen sogar den Antrag dort machen...
Ich bin zwar beim BV, aber nicht damit verheiratet,finde auch nicht alles gut was die treiben und beanspruche Dienstleistungen.
Aber Leut,wem's nicht passt,der soll es doch besser machen und nicht dauernd nur das Maul aufreißen.Oder einfach austreten,seinen Mitgliedsbeitrag sparen und Maul halten!
Daß bei Künast (wie bei ein paar anderen Politikern auch) mehr als ein Rad im Dreck läuft ist bekannt.Dazu äußere ich mich nicht weiter.
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7 765
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #10 am: 30. Mai 2020, 08:48:41 »

Künast muss man ignorieren. Ist die einzige Lösung.
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 290
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #11 am: 30. Mai 2020, 10:22:36 »

Frei nach dem Motto "Was rührt es eine Deutsche Eiche, wenn sich eine Sau dran wetzt"

Gespeichert

Dresel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 210
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #12 am: 30. Mai 2020, 21:03:22 »

Guter Rat an Dich:
Informier Dich erst einmal über die Fakten bevor Du Leute persönlich angreifst

Mea Culpa, Entschuldigung, das kommt davon, wenn man meint zu mitternächtlicher Stunde noch mal seine Meinung loslassen zu müssen, anstatt besser in die Heia zu gehen und anderntags das Hirn und/oder die Suchmaschine zu nutzen.  :hmpf:

Gespeichert
Grüße Dresels Walter

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 643
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #13 am: 30. Mai 2020, 22:16:43 »

Guter Rat an Dich:
Informier Dich erst einmal über die Fakten bevor Du Leute persönlich angreifst

Mea Culpa, Entschuldigung, das kommt davon, wenn man meint zu mitternächtlicher Stunde noch mal seine Meinung loslassen zu müssen, anstatt besser in die Heia zu gehen und anderntags das Hirn und/oder die Suchmaschine zu nutzen.  :hmpf:

 :wein:

Passt schon und ist vergessen!
Gespeichert

halbspaenner

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 989
Re: Renate Künast Bauernbashing
« Antwort #14 am: 31. Mai 2020, 08:03:53 »

https://twitter.com/schweizok2/status/1201451495637557248?lang=de
Moin,
trotzdem schöne Pfingsten Euch allen!
Hoffentlich hab ich jetzt nicht auch eine Anzeige am Hacken von der schönen Renate ;).
Gruß, Rudolf
PS: Ob die Quelle für grünsozialistische User hier seriös ist oder nicht, geht mir am A....vorbei ;D.
Gespeichert
Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, wenn Ihr die Starken schwächt.
Abraham Lincoln