www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Hafer 2020  (Gelesen 2402 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21 032
    • Unser Hof
Re: Hafer 2020
« Antwort #15 am: 10. Mai 2020, 13:15:20 »

Auf den Kuppen kommt es auch ganz langsam in Gang.
Mit genügend PS hat der Lohner hier auch so tief gepflügt wie es ging ... ob das immer so gut ist?  :nixweiss:
(Einen Packer hatte er dann aber natürlich nicht ... damit schafft man wohl nicht genug? Aber angeblich kann eine danach laufende Joker RT genausogut rückverfestigen ...  :gruebel: )


Was ist denn so tief wie es Ging ? Gerade auf den Kuppen neigen einige Pflüge eher zum flacher Pflügen als zu tief. Rückverfestigung ist natürlich wichtig sonst trocknet die Kuppe noch mehr aus.
Gespeichert

Uwe

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 650
  • Beruf: Ingenieur(ET) / Landwirt
Re: Hafer 2020
« Antwort #16 am: 10. Mai 2020, 13:53:16 »

@Henrik

Hm, jetzt komme ich doch ins Grübeln. Woran könnte es sonst noch liegen?
So schlecht sahen die Kuppen wirklich noch nie aus.
Dabei gab es sogar noch ne gewaltige Portion Hühnermist vor der Saat.
Außerdem wurde hier das erste Mal mit der neuen Drille gearbeitet und die Ablage war extra tief (mind. 4cm) wegen sich abzeichnender Trockenheit.
(Das ist wirkllich das allerletzte, wenn man seine eigenen Felder nur noch von Fotos kennt.
Zwischen Himmelfahrt und Pfingsten darf ich hoffentlich endlich wieder einreisen!)
In 10 Tagen kann ich mal die Bodensonde reinhalten bzw. mit dem Spaten prüfen, wie tief da nun tatsächlich bearbeitet wurde.

Hier nochmal zwei Bilder aus anderer Perspektive vom gleichen Schlag. Übrigens ist nur der hintere Teil Hafer, der vordere ist tatsächlich Sommerdinkel, aber mit den gleichen Problemen.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21 032
    • Unser Hof
Re: Hafer 2020
« Antwort #17 am: 10. Mai 2020, 20:16:21 »

@Henrik

Hm, jetzt komme ich doch ins Grübeln. Woran könnte es sonst noch liegen?
So schlecht sahen die Kuppen wirklich noch nie aus.
Dabei gab es sogar noch ne gewaltige Portion Hühnermist vor der Saat.
Außerdem wurde hier das erste Mal mit der neuen Drille gearbeitet und die Ablage war extra tief (mind. 4cm) wegen sich abzeichnender Trockenheit.
(Das ist wirkllich das allerletzte, wenn man seine eigenen Felder nur noch von Fotos kennt.
Zwischen Himmelfahrt und Pfingsten darf ich hoffentlich endlich wieder einreisen!)
In 10 Tagen kann ich mal die Bodensonde reinhalten bzw. mit dem Spaten prüfen, wie tief da nun tatsächlich bearbeitet wurde.

Hier nochmal zwei Bilder aus anderer Perspektive vom gleichen Schlag. Übrigens ist nur der hintere Teil Hafer, der vordere ist tatsächlich Sommerdinkel, aber mit den gleichen Problemen.


Aus der ferne ist es immer schwierig zu beurteilen. Mangelnde Rückverfestigung kann es Thema sein aber auch mehrfache Bearbeitung auf den stellen. Dazu der bei dir auch teilweise scharfe Ostwind der ein übriges getan hat.
Gespeichert

Uwe

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 650
  • Beruf: Ingenieur(ET) / Landwirt
Re: Hafer 2020
« Antwort #18 am: 15. Mai 2020, 23:52:18 »

Hier habe ich noch ein aktuelles Bild.

vorne : Kuppe - wie abgeschnitten mind. 2 Wochen Vegetationsrückstand
Mitte : Vernünftiger Auflauf
hinten : 1ha wurde später gedrillt (Saatgut war alle und wir haben erst die anderen Sommerungen abgeschlossen)

Manches mal sahen die Kuppen schon schwach aus, aber so extrem war es noch nie.
Tja, so kann es gehen wenn man "Sofa-Bauer" ist und alles von hier steuern muss.
Obwohl ich auch nicht sagen kann, ob ich vor Ort wirklich ein besseres Timing gehabt hätte?!?  :nixweiss:
Gespeichert

Uwe

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 650
  • Beruf: Ingenieur(ET) / Landwirt
Re: Hafer 2020
« Antwort #19 am: 22. Mai 2020, 13:28:10 »

Nach 60mm Regen im Mai (bis jetzt) werden die Kuppen auch langsam grün.
Gespeichert

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 128
  • Beruf: Produktmanager
Re: Hafer 2020
« Antwort #20 am: 03. Juni 2020, 22:25:41 »

Mein Hafer beginnt nun mit dem Rispenschieben, hat bisher außer Düngung und etwas Fungi beim Spritze spülen nicht abbekommen. Werde mal ein paar Bilder machen. Sorte ist Apollon, gedrillt weil ich etwas zu viel Weizen hatte - so toll diese vielfältige Fruchtfolge ist  ;D
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 128
  • Beruf: Produktmanager
Re: Hafer 2020
« Antwort #21 am: 28. Juni 2020, 10:27:45 »

Mein Hafer beginnt nun mit dem Rispenschieben, hat bisher außer Düngung und etwas Fungi beim Spritze spülen nicht abbekommen. Werde mal ein paar Bilder machen. Sorte ist Apollon, gedrillt weil ich etwas zu viel Weizen hatte - so toll diese vielfältige Fruchtfolge ist  ;D

Status vom 22. Juni
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"