www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger  (Gelesen 2744 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

superuser

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 176
iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« am: 24. April 2020, 22:08:29 »

Hallo,

wie funktioniert das. Der Schlepper läuft mit SF6000 RTK und das Gerät bekommt einen normalen SF3000 mit SF1. Würde das funktionierren? Wäre mal interessant!

Grüße
Gespeichert


"Die Deutschen haben von jeher die Art, daß sie es besser wissen wollen, als der, dessen Handwerk es ist, und es besser verstehen als der, der sein Leben damit zugebracht." Zitat Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter

zetor

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 012
  • Beruf: Landwirt
    • www.doerr-agrar.de
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #1 am: 26. April 2020, 19:54:49 »

Nein, der Empfänger hinten muss eine RTK Freischaltung haben, er braucht zwar selbst kein Modem, das Signal kann er vom vorderen Empfänger mit verwenden, aber er braucht zwingend RTK
Gespeichert
Furchenbaron

superuser

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 176
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #2 am: 26. April 2020, 21:16:18 »

Nein, der Empfänger hinten muss eine RTK Freischaltung haben, er braucht zwar selbst kein Modem, das Signal kann er vom vorderen Empfänger mit verwenden, aber er braucht zwingend RTK

Warum man die Korrektur nicht vom vorderen übernehmen kann... tss

Trotzdem Danke!
Gespeichert
"Die Deutschen haben von jeher die Art, daß sie es besser wissen wollen, als der, dessen Handwerk es ist, und es besser verstehen als der, der sein Leben damit zugebracht." Zitat Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter

Henrik

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21 111
    • Unser Hof
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #3 am: 28. April 2020, 17:38:01 »

Nein, der Empfänger hinten muss eine RTK Freischaltung haben, er braucht zwar selbst kein Modem, das Signal kann er vom vorderen Empfänger mit verwenden, aber er braucht zwingend RTK

Warum man die Korrektur nicht vom vorderen übernehmen kann... tss

Trotzdem Danke!
Verstehe ich das richtig? Das RTK Signal wird geteilt? Oder muss der zweite Empfänger "nur" eine RTK Freischaltung haben? (Was kostet die nur die Freischaltung?)
Gespeichert

zetor

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 012
  • Beruf: Landwirt
    • www.doerr-agrar.de
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #4 am: 28. April 2020, 22:03:40 »

Nein, der Empfänger hinten muss eine RTK Freischaltung haben, er braucht zwar selbst kein Modem, das Signal kann er vom vorderen Empfänger mit verwenden, aber er braucht zwingend RTK

Warum man die Korrektur nicht vom vorderen übernehmen kann... tss

Trotzdem Danke!


Doch das geht, habe ich doch geschrieben! Aber dein Empfänger braucht grundlegend die RTK Aktivierung um das Signal auch verarbeiten zu können. @Henrik ja genau, das Signal wird geteilt
Gespeichert
Furchenbaron

ohwiedumm2

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 109
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #5 am: 30. April 2020, 11:00:56 »

Ich glaube, dass der Anbaugeräteempfänger nur SF1 Freischaltung braucht.
Gespeichert

zetor

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 012
  • Beruf: Landwirt
    • www.doerr-agrar.de
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #6 am: 30. April 2020, 20:15:15 »

Bin ich mir sicher dass das nicht geht. Ich fahre selbst mit iGuide bzw. jetzt mit passiver Anbaugerätelenkung auf dem 4640. Wenn kein RTK am zweiten Empfänger vorhanden ist lässt sich die Lenkung nicht aktivieren, ohne RTK Freischaltung nutzt der Empfänger aber das Signal auch nicht.
Gespeichert
Furchenbaron

Mick

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 586
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #7 am: 30. April 2020, 21:09:47 »

Ich glaube, dass der Anbaugeräteempfänger nur SF1 Freischaltung braucht.

Der Meinung bin ich auch, zumindest bei der aktiven Gerätelenkung im Gen4. Iguide ist ja Gen3 glaub ich, kann ja anders gewesen sein.
Gespeichert

superuser

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 176
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #8 am: 30. April 2020, 22:07:37 »




Ich vermute mal gemischt ist nicht. Entweder SF1 für beide oder RTK für beide...Wobei die Korrektur technisch gesehen vom RTK Empfänger auch auf den hinteren angewendet werden könnte  :rolleyes:
« Letzte Änderung: 30. April 2020, 22:20:57 von superuser »
Gespeichert
"Die Deutschen haben von jeher die Art, daß sie es besser wissen wollen, als der, dessen Handwerk es ist, und es besser verstehen als der, der sein Leben damit zugebracht." Zitat Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter

zetor

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 012
  • Beruf: Landwirt
    • www.doerr-agrar.de
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #9 am: 30. April 2020, 23:02:13 »

Nix vermuten, iGuide oder implement guidance braucht zwingend RTK, wie oft noch! Ihr könnt mir gerne glauben ;-)
Und ja das sharen des Signals geht, auch haben die Empfänger grundsätzlich immer die nötige Technik verbaut, JD lässt sich halt die zusätzliche Aktivierung bezahlen
Gespeichert
Furchenbaron

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 837
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #10 am: 01. Mai 2020, 08:30:47 »

Moin,

könnt ihr mal kurz nen paar Szenarien beschreiben in denen man einen zweiten Empfänger auf dem Anbaugerät braucht?

Zumindest in meinem Lenksystem MUß ich die Geometrie (Länge, Aufstandspunkt Räder, Applikationspunkt) angeben.
Daraus errechnet das Lenksystem in Verbindung mit dem Neigungsmodul das "Gegenlenken" des Schleppers .... d. h. die Sorgfalt bei der Vermessung ergibt die Genauigkeit beim Seitenhang

Egal ob Spritze, Anhängedrillemaschine oder Anbaudrillmaschinen .... es gibt absolut gerade Linien immer auf die Horizontale Fläche projektziert .....

Dank Euch und eiunen schönen 1. Mai (endlich darf man mal arbeiten  ;D ;D ;D)

Bernd
Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

superuser

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 176
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #11 am: 01. Mai 2020, 08:48:57 »

Moin,

könnt ihr mal kurz nen paar Szenarien beschreiben in denen man einen zweiten Empfänger auf dem Anbaugerät braucht?

Zumindest in meinem Lenksystem MUß ich die Geometrie (Länge, Aufstandspunkt Räder, Applikationspunkt) angeben.
Daraus errechnet das Lenksystem in Verbindung mit dem Neigungsmodul das "Gegenlenken" des Schleppers .... d. h. die Sorgfalt bei der Vermessung ergibt die Genauigkeit beim Seitenhang

Egal ob Spritze, Anhängedrillemaschine oder Anbaudrillmaschinen .... es gibt absolut gerade Linien immer auf die Horizontale Fläche projektziert .....

Dank Euch und eiunen schönen 1. Mai (endlich darf man mal arbeiten  ;D ;D ;D)

Bernd

Hallo Ruebe,

wir drillen mit RTK. Bei der Drille hast du das Problem, dass je nach Einstellung der Vorwerkzeuge der Drift variiert. Ich denke auch der Füllstand beim Saatgut spielt eine Rolle. Ich habe hier noch den ein oder anderen Empfänger rumliegen und würde ihn gern dafür nutzen.

Die Drille läuft mit einem Seitenzug von 2 - 6 cm...fährst du am Hang wandert die Drille auch unterschiedlich...mal mehr mal weniger...je nach Bearbeitungsrichtung.

Allgemein kann man sagen, dass es jammern auf hohem Niveau ist  :o

Beste Grüße
Gespeichert
"Die Deutschen haben von jeher die Art, daß sie es besser wissen wollen, als der, dessen Handwerk es ist, und es besser verstehen als der, der sein Leben damit zugebracht." Zitat Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 899
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #12 am: 01. Mai 2020, 08:50:06 »

@ Rübe

So wie ich es verstehe, geht es nicht um die von Dir beschriebenen Szenarien..
Soweit ich diese Iguide schon öfters  im Einsatz gesehen habe ging es um folgendes:

Z. B. In Australien:
Die Airseeder 12 m und mehr Arbeitsbreite laufen nicht mehr exakt hinter dem Schlepper her und werden so dann mit einer Lenkdeichsel, ähnlich wie  beim Rübenroder, möglichst genau auf Spur gehalten. Bei 30 cm Reihenabstand möchte man im Folgejahr den Airseeder genau um 15 cm versetzt fahren. Das klappt auch ganz gut.

In USA:
Dafür wurde I guide eigentlich entwickelt.
Dort sollen die Mais und Sojalegegeräte auch am Hang genau auf der GPS Spur des Schleppers laufen, damit man in der Folge auch mit dem Rollkulli oder sonstiger Mechanischer Unkrautbekämpfung exakt der abgespeicherten GPS Spur Nachfahren kann.
Das klappt in der Praxis mehr oder weniger gut, denn die Problematik ist immer die Lenkung des Arbeitsgerätes....
Ergebnis: Die Meisten haben diese "Spielerei wieder sein gelassen....
Gespeichert

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 899
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #13 am: 01. Mai 2020, 08:51:07 »

Superuser war schneller mit der gleichen Antwort....
Gespeichert

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 899
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: iGuide Gerätekonfiguration Empfänger
« Antwort #14 am: 01. Mai 2020, 09:07:32 »

Das "bessere" I guide und so setzt es sich in der Praxis durch ist die Steuerung von Hackmaschinen mit Kameras oder Ultrasonic Sensoren
Gespeichert