www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

     :D   mehr Wissen durch agrowissen !    :D

Autor Thema: Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte  (Gelesen 1352 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

andi85

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 388
Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte
« am: 16. März 2020, 12:35:57 »

Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte

Hat schon jemand etwas erfahren ob und wie die Sasionarbeitskräfte aus Polen, Ungarn, Rumänien
zu uns nach Deutschland kommen sollen, oder werden wir auf Einheimische Arbeitskräfte zurückgreifen müßen?
Wie ich aus meinem umfeld Erfahren habe sind am Wochenende ca 60 Prozent der Sasionarbeitskräfte wo aktuell
hier waren Fluchtartig Richtung Heimat aufgebrochen zum teil ohne sich vorher bei ihrem Arbeitgeber abzumelden.
Ein teil ist aber wieder zurück gekommen da sie in ihrer Heimat nicht ohne Quarantäne Massnahmen hätten einreisen können.
Hat voneuch schon jemand Notfallpläne gemacht wenn keine Sasionarbeitskräfte kommen?
Gespeichert


Pfahlhappe aus Leidenschaft

wollomo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 508
Re: Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte
« Antwort #1 am: 16. März 2020, 15:35:49 »

Welche Notfallpläne soll es für solche Fälle geben? Das sind Dinge die man absolut unmöglich planen kann. Da wird nur ein vernünftiges Gespräch und eine ordentliche Versorgung der Leute helfen!
Gespeichert

Georg

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 460
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte
« Antwort #2 am: 16. März 2020, 16:44:54 »

Ab morgen sind die meisten Gaststättenbedienstete arbeitslos.
Die wissen was harte Arbeit für wenig Geld ist!

Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 511
Re: Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte
« Antwort #3 am: 16. März 2020, 21:30:40 »

Ab morgen sind die meisten Gaststättenbedienstete arbeitslos.
Die wissen was harte Arbeit für wenig Geld ist!

Und die sollen Spargel stechen den sie dann ihren Gaststätten anbieten können?
Leider werden Sie keinen brauchen!

Würde ich lieber nach Rumänien zurück fahren oder hier auf dass deutsche Gesundheitssystem hoffen?...?? Versichert ist man ja Hoffentlich!
Ich als Einheimischer hab da eine klare Meinung, wie sehen das unsere Ausländische Mitarbeiter?
Gespeichert

Berry

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 645
Re: Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte
« Antwort #4 am: 17. März 2020, 18:22:24 »

Die Helfer kommen gerne, die frage wird sein ob sie dürfen.
Gespeichert

Erbi

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Erntehelfer verfügbar?
« Antwort #5 am: 17. März 2020, 19:08:52 »

Hallo Kollegen,

wie ist bei euch die Situation bei Erntehelfern? Habt ihr schon welche da, bekommt ihr noch welche und welche Maßnahmen ergreift ihr?
Gespeichert

ThomasD

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 212
  • Beruf: Landwirt
Re: Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte
« Antwort #6 am: 17. März 2020, 19:21:15 »


Und die sollen Spargel stechen den sie dann ihren Gaststätten anbieten können?
Leider werden Sie keinen brauchen!

Würde ich lieber nach Rumänien zurück fahren oder hier auf dass deutsche Gesundheitssystem hoffen?...?? Versichert ist man ja Hoffentlich!
Ich als Einheimischer hab da eine klare Meinung, wie sehen das unsere Ausländische Mitarbeiter?
Das ist auch der Grund, warum es aus meiner Sicht, in den Schlachthöfen weiter geht.
Ein Erntehelfer darf aktuell in Deutschland nur 70 Tage, also 10 Wochen, arbeiten und dann nach Hause und 2 Wochen Quarantäne. Lohnt sich dann wahrscheinlich nicht.
Hier in MV sind die Polen, Rumänen und Tschechen auch weiterhin mit der Glasfaser Verlegung beschäftigt.
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 605
Re: Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte
« Antwort #7 am: 17. März 2020, 19:25:31 »

Viele stehen ja nun in oder vor Ungarn im Stau. Gab heute deswegen Streiks.
Gespeichert

Zopf

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Erntehelfer verfügbar?
« Antwort #8 am: 17. März 2020, 21:03:16 »

Hallo,
ich hoffe das ich auf mein Netzwerk, (Nichten und Neffen) die Studieren und Zwangspause haben zurückgreifen kann, bis jetzt habe ich gute Rückmeldung bekommen.
Ist hauptsächlich Unkrautjäten bei mir im Biobetrieb. Könnte mir auch vorstellen Schüler anzusprechen, wenn nötig kann ich jedem ein eigenen Arbeitdsbereich zuordnen.
Binn am überlegen bei meinem festen Mitarbeiter , das wir die Arbeitsbereiche strikter trennen. Das wir im Notfall nicht gleichzeitig ausfallen.
Bisle schiß hab ich schon binn Asthmatiker.
Grüße Zopf
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 237
Re: Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte
« Antwort #9 am: 18. März 2020, 08:13:05 »

Beim Kollegen sind die Leute aus Polen am Mo gekommen. Die müssen ja Ostern nach hause und kommen dann wieder. Ob das klappt?
Rumänen stehen vor der Ungarischen Grenze. Ein Bekannter sprach Gestern von 15000 Leuten.
Ich hab überlegt ob es vielleicht sinnvoll ist, den Arbeitsvertrag zu schicken, damit sichtbar ist, dass sie zur Arbeit kommen.
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 152
  • Beruf: Landwirt
Re: Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte
« Antwort #10 am: 18. März 2020, 08:37:17 »


Und die sollen Spargel stechen den sie dann ihren Gaststätten anbieten können?
Leider werden Sie keinen brauchen!

Würde ich lieber nach Rumänien zurück fahren oder hier auf dass deutsche Gesundheitssystem hoffen?...?? Versichert ist man ja Hoffentlich!
Ich als Einheimischer hab da eine klare Meinung, wie sehen das unsere Ausländische Mitarbeiter?
Das ist auch der Grund, warum es aus meiner Sicht, in den Schlachthöfen weiter geht.
Ein Erntehelfer darf aktuell in Deutschland nur 70 Tage, also 10 Wochen, arbeiten und dann nach Hause und 2 Wochen Quarantäne. Lohnt sich dann wahrscheinlich nicht.
Hier in MV sind die Polen, Rumänen und Tschechen auch weiterhin mit der Glasfaser Verlegung beschäftigt.

Wenn die aus der EU kommen dürfen die so lange sie wollen
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Berry

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 645
Re: Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte
« Antwort #11 am: 18. März 2020, 13:21:37 »

Beim Kollegen sind die Leute aus Polen am Mo gekommen. Die müssen ja Ostern nach hause und kommen dann wieder. Ob das klappt?
Rumänen stehen vor der Ungarischen Grenze. Ein Bekannter sprach Gestern von 15000 Leuten.
Ich hab überlegt ob es vielleicht sinnvoll ist, den Arbeitsvertrag zu schicken, damit sichtbar ist, dass sie zur Arbeit kommen.

Den Arbeitsvertrag zu schicken wird vom Arbeitgeberverband empfohlen.
Es stehen aber viele an den Grenzen-  egal ob mit oder ohne Arbeitsvertrag.
andere sind wieder durchgekommen-  egal ob mit oder ohne Arbeitsvertrag.
Gespeichert

Berry

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 645
Re: Verfügbarkeit von Sasionarbeitskräfte
« Antwort #12 am: 18. März 2020, 13:24:20 »


Und die sollen Spargel stechen den sie dann ihren Gaststätten anbieten können?
Leider werden Sie keinen brauchen!

Würde ich lieber nach Rumänien zurück fahren oder hier auf dass deutsche Gesundheitssystem hoffen?...?? Versichert ist man ja Hoffentlich!
Ich als Einheimischer hab da eine klare Meinung, wie sehen das unsere Ausländische Mitarbeiter?
Das ist auch der Grund, warum es aus meiner Sicht, in den Schlachthöfen weiter geht.
Ein Erntehelfer darf aktuell in Deutschland nur 70 Tage, also 10 Wochen, arbeiten und dann nach Hause und 2 Wochen Quarantäne. Lohnt sich dann wahrscheinlich nicht.
Hier in MV sind die Polen, Rumänen und Tschechen auch weiterhin mit der Glasfaser Verlegung beschäftigt.

Wenn die aus der EU kommen dürfen die so lange sie wollen

Viele möchten sie kurzfristig sozialversicherungsfrei bei nicht berufsmäßiger Beschäftigung anstellen.
Hier gibt es eine 3- Monats-grenze ( bzw. 70 Tage übers Jahr verteilt)
Gespeichert