www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse  (Gelesen 3713 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 244
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #15 am: 14. Februar 2020, 15:57:13 »

Deine Spritzbreite lässt auf 4m Drillbreite schließen...
Damit wäre eine Erweiterung auf 20m und damit 5 Drillspuren zusätzlich von Vorteil, um die halbe Drillbreite am Feldrand bei 16m/4 Spuren weglassen zu können.
Je nach Schlagstruktur bietet das auch Schlagkraftvorteile bei Drillen, außerdem gefallen mir auch immer die doppelt überfahrenen Bereiche von 1. und 2. Drillspur nicht.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Christian2

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 131
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #16 am: 14. Februar 2020, 17:17:31 »

Es kommt ja auch darauf an, ob immer genügend Zeit für eine Spritzung ist. Unter ungünstigen Bedingungen ist man vielleicht mit der breiteren Spritze rechtzeitig fertig, was dann evtl. einen deutlichen Mehrwert bringt.
Gespeichert

muh

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 754
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #17 am: 14. Februar 2020, 17:26:07 »

Also ich möchte nicht mehr mit 15 m rumgurken, war das eine qual um 2000 rum.
Du kannst die einsparung zwar berechnen, aber den gewinn, den du nachher hast, wirst du nicht beziffern können. Meine Meinung. Habe 28 und 30m und möchte eher noch breiter werden.
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 463
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #18 am: 14. Februar 2020, 18:08:22 »

Moin,
Deine Spritzbreite lässt auf 4m Drillbreite schließen...
Damit wäre eine Erweiterung auf 20m und damit 5 Drillspuren zusätzlich von Vorteil, um die halbe Drillbreite am Feldrand bei 16m/4 Spuren weglassen zu können.
Je nach Schlagstruktur bietet das auch Schlagkraftvorteile bei Drillen, außerdem gefallen mir auch immer die doppelt überfahrenen Bereiche von 1. und 2. Drillspur nicht.
wir haben seit Ende der 80iger mit 4m gedrillt und 24m gespritzt, das hat mir sehr gut gefallen, weil man beim Drillen bei den Fahrgassen immer in die gleiche Richtung fährt! Den Nachteil mit einer halben Drillspur anfangen zu müssen, habe ich gerne in Kauf genommen.
Vor vier Jahren stellte sich mir dann die Frage bei 24m, was gebraucht kaufen? Und zwischen 24m und 36m findet man nichts, so bin ich bei einer gebrauchten 36m Spritze gelandet. Ist für mich etwas übertrieben, aber ich bin sehr froh diesen Schritt gegangen zu haben, weil die Schlagkraft sich verdoppelt hat und gefühlt die optimalen Pflanzenschutzzeiten immer weiter zurück gehen!
Nun habe ich einen ungeraden Fahrgassenrhythmus, was die Fehlerquote beim Fahrgassenanlegen etwas erhöht hat. Ich drille mit einem einfachen RTK Lenksystem, das wirklich nur parallel fahren kann, mehr nicht!
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 244
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #19 am: 14. Februar 2020, 18:31:53 »

Die Fehlerquote der Halbseitenschaltung ist mMn (und aus eigener sporadischer Erfahrung) auch ähnlich hoch wie die der FG-Schaltung.
Übrigens, kleiner Tipp zur Hilfe mit Parallel-Fahr-Systemen und FG, Spur 0 auf die 1. FG verschieben und dann lässt sich an der Nummerierung entsprechend des Rhythmus immer ablesen, wo die FG gerade hin muss... zB 0-5-10-15-20 oder 0-9-18-27-36  ;D
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

greenlife

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 183
  • Beruf: Landwirt
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #20 am: 14. Februar 2020, 19:11:14 »

Du nutzt jetzt 16m Anbauspritze auf 270er Trennscheiben und vergleichst das mit der Aufrüstung auf 24m?

Wie soll das gewichtstechnisch klappen?

Ich kenne deine Schlagstrukturen und -zuschnitte nicht, aber alternativ über eine gezogene Lösung nachdenken?
3000-4000 ltr und 24 bis 27m je nach vorhandener anderer Technik.

..muss ja keine angesagte neue 100k+ -Spritze sein...

Wie kommst du auf Trennscheiben?? Ich fahre 520er.


Sorry, hier sind viele mit Anbauspritze noch nicht soweit und fahren mit mit "Trennscheiben"
Gespeichert

Markus

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 070
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #21 am: 14. Februar 2020, 19:16:55 »

Hallo,
bei der Fläche (80 ha) würde ich auf 20m gehen und die Spritze kostengünstig erweitern. Was immer wieder unter den Tisch gekehrt wird sind die mangelhaften Grenzstreusysteme auch bei den neueren Düngerstreuern ab 20m. Dabei geht am Rand Ertrag verloren, der durch weniger Spuren im Feld wieder reingeholt werden muss. Hinzu kommt dass nur noch teure Dünger verwendet werden, um die Streufehler im Feld (Wind, Hang) im Rahmen zu halten.
Wir haben 4 Jahre nach der Umstellung auf 24m einen Pneumatikstreuer bekommen, weil der Axera H nicht mehr genau genug war.....
Gruß
Markus
Gespeichert

ct

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 670
  • Mit viel Licht ist auch der Schatten heller
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #22 am: 15. Februar 2020, 07:17:16 »

Ein Thema wurde hier noch nicht gennant: Schlagstruktur.
Wenn diese sehr klein strukturiert ist (<1 oder 1,5 ha Durchschnitt) und auch die Varianz in den Mischungen der Spritzflüssigkeit groß ist, dann ist der der zeitliche Vorteil durch eine größere Spritze (häufiges klappen und teilweise keine vollen Fässer wegen separater Mischung) irgendwann nicht mehr effektiv da.

Wir sind den Schritt von 12 und 15  Metern (3 Spritzen) auf über 20m (eine Spritze) vor 15 Jahren gegangen. Ich (viehlos) würde gern noch breiter, aber wenn die Ausbringtechnik für Gülle (der Kollegen) auch in der Fahrgasse laufen soll, kommt man bei ü. 20m da auch sehr schnell an (ökonomisch) sinnvolle Grenzen.
Darüber hinaus werden wir uns durch Digitalisierung des Pflanzenschutzes in nicht allzu ferner Zukunft in Richtung Mikroapplikation bewegen und tendenziell weniger so pauschal weiter verfahren können wie bisher. Allzu viel Geld in neue, teure High End Spritzgeräte auf lange Sicht zu investieren, würde ich aktuell auch nicht empfehlen.
Gespeichert
Gruß ct

Gerhard

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 484
  • Gerhard
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #23 am: 15. Februar 2020, 07:55:30 »

Mus auch mal was schreiben ihr schreibt alle nur vom Spritzen wie bringst du dan deinen Dünger auf die Breite
Gespeichert

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 457
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #24 am: 15. Februar 2020, 09:11:34 »

Mus auch mal was schreiben ihr schreibt alle nur vom Spritzen wie bringst du dan deinen Dünger auf die Breite

zB mit der Spritze und Schleppschlauchverteiler ... Düngerstreuer hat bei mir fast ausgedient
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 463
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #25 am: 15. Februar 2020, 09:52:49 »

Moin,
Die Fehlerquote der Halbseitenschaltung ist mMn (und aus eigener sporadischer Erfahrung) auch ähnlich hoch wie die der FG-Schaltung.
Übrigens, kleiner Tipp zur Hilfe mit Parallel-Fahr-Systemen und FG, Spur 0 auf die 1. FG verschieben und dann lässt sich an der Nummerierung entsprechend des Rhythmus immer ablesen, wo die FG gerade hin muss... zB 0-5-10-15-20 oder 0-9-18-27-36  ;D
das habe ich schon gemacht, das Display meines Parallelfahrsystems ist aber so winzig ( LeicaMojo RTK ), das man bei ungünstigem Licht beim besten Willen nichts ablesen kann, jedenfalls mit meinem Augen. ;D
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

JD8200

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 404
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #26 am: 15. Februar 2020, 11:44:06 »

Also Düngerstreuer wäre kein Thema mit dem fahre ich jetzt schon nur jede 2te FG und da ist noch Luft nach oben. Ausserdem läuft das meiste über Flüssigdüngung.
Schlaggröße ist im Schnitt bei 7,5 ha. Von den Entfernungen sind 65% arrondiert und der Rest ist auf 2 Standorte verteilt und wird so bewirtschaftet das ich je Maßnahme mit 1 Fahrt hinkomme. Die 3 Schläge <1 ha rechne ich nicht mehr.

Darüber hinaus werden wir uns durch Digitalisierung des Pflanzenschutzes in nicht allzu ferner Zukunft in Richtung Mikroapplikation bewegen und tendenziell weniger so pauschal weiter verfahren können wie bisher. Allzu viel Geld in neue, teure High End Spritzgeräte auf lange Sicht zu investieren, würde ich aktuell auch nicht empfehlen.

Genau meine Meinung. Jetzt soll erst mal die nächste Generation entscheiden wie es mit dem "Hobby Landwirtschaft"  ;D weitergeht. 
Gespeichert
Dieser Text wurde mit keiner anderen Person abgesprochen. Diesen habe ich aus freiem Willen und ohne Nachfrage bei anderen Moderatoren, Vereinsvorständen, Vereinsmitgliedern oder sonstigen Personen geschrieben.

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 134
  • Beruf: Produktmanager
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #27 am: 15. Februar 2020, 13:51:47 »

Der Effekt von Section Control und/oder Einzeldüsenschaltung bei einer Neuanschaffung wird den Mehrertrag von weniger Spuranteilen bei weitem übertreffen.

Das kann ich definitiv bestätigen. Die Umstellung von 15 auf 21m plus das elektronische Klimbim an der Spritze haben einen großen Effekt.

Ich habe eine Zeit lang Pflanzenschutz im Lohn für jemanden gemacht der 15m Gassen hat, wenn dank der EDS bei der Bahn an Bahn fahrt außen 1, 2 oder sogar 3! Düsen abschalten wird einem klar was da sonst so doppelt behandelt wird. Bei DGPS mit 100% Überlappung. #katastrophe

Übrigens, kleiner Tipp zur Hilfe mit Parallel-Fahr-Systemen und FG, Spur 0 auf die 1. FG verschieben und dann lässt sich an der Nummerierung entsprechend des Rhythmus immer ablesen, wo die FG gerade hin muss... zB 0-5-10-15-20 oder 0-9-18-27-36  ;D

Du musst automatisch wenden drücken und das entsprechend einstellen, Cerea sagt mir dann wo ich hin muss um erst die Fahrgassen zu drillen  ;D

PS: Wir fahren 420er Bereifung auf 2,25m Spur, der Schlepper wird dazu umbereift. UF1501, bei Bedarf mit 650l Eigenbaufronttank.
« Letzte Änderung: 15. Februar 2020, 13:54:04 von Felix »
Gespeichert
Great minds discuss ideas; average minds discuss events; small minds discuss people.

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 463
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #28 am: 15. Februar 2020, 14:09:53 »

Moin,
das wird jetzt ein bischen am Thema vorbei, aber wenn ich z. B. in die Nacht drille, dann drille ich erst noch im Hellen die ganzen Fahrgassen und fülle dann die Lücken aus. Böse nur, wenn dann das RTK ausfällt. >:(
Und natürlich immer auf Schlägen, welche guten Einblick für alle Klugscheißer dieser Welt bieten ;D ;D, mich eingeschlossen!
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

jotesen

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 384
  • Beruf: Betriebsleiter
Re: Lohnt sich eine breitere Fahrgasse
« Antwort #29 am: 15. Februar 2020, 17:24:04 »

Ich fahre ja 3000l mit 21m auf 270er reifen zwischen den reihen bei kartoffeln. ich hatte mal überlegt ob es sinn macht auf breite räder, fahrgassen und mehr arbeitsbreite zu gehen. eigentlich müsste ich dann auf mindestens 5000l und 39m gehen, damit ich über die zeitersparnis die fehlenden kartoffeln ansatzweise ausgleichen könnte.

bei mir eher die überlegung, weil die spritze wohl in ihrem letzten tüv-zyklus ist. bei der letzten prüfung hieß es, mit dem gestänge bräuchte ich nicht nochmal ankommen...
Gespeichert
- = Ökologischer Landbau in der Magdeburger Börde und der Heide = -

Wer mir was gutes tun will, findet hier meine Amazon Wunschliste.