www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Verwurf Schlachthof  (Gelesen 2123 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Günterlein

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1
  • Beruf: Landwirt
Verwurf Schlachthof
« am: 12. Dezember 2019, 12:04:01 »

Wir haben immer mal wieder erhöhte Verwürfe durch wooden breast und rugspier ontsteking beim Schlachthof. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Wie könnte man gegensteuern ? Was hilft?
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2019, 12:07:43 von Günterlein »
Gespeichert


Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 567
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #1 am: 12. Dezember 2019, 13:04:13 »

Wir haben immer mal wieder erhöhte Verwürfe durch wooden breast und rugspier ontsteking beim Schlachthof. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Wie könnte man gegensteuern ? Was hilft?

Lieferst du nach Holland?
Wird bei uns nicht ausgewiesen, aber das Problem ist wohl bekannt!
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 324
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #2 am: 12. Dezember 2019, 13:05:50 »

Bei mir ist das auch noch kein Thema. Ich will da auch keine schlafenden Hunde wecken.

Willkommen im Forum!
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 567
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #3 am: 12. Dezember 2019, 13:10:27 »

Bei mir ist das auch noch kein Thema. Ich will da auch keine schlafenden Hunde wecken.

Willkommen im Forum!

Da brauchst du niemanden wecken, da werden die von selbst wach!
Vorgetragen wurde es auf einer Tagung schon mal aber ich hab ehrlich gesagt lange nichts mehr davon gehört!

Von mir auch herzlich willkommen, habe die 1 übersehen!
Haselünne- ein Emsländer  :huepf: :huepf: :huepf:
Gespeichert

Rhoihesse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 537
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #4 am: 12. Dezember 2019, 16:41:34 »

Hallo klärt mich mal auf, um was dreht es sich?
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 324
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #5 am: 12. Dezember 2019, 16:43:38 »

Hallo klärt mich mal auf, um was dreht es sich?

Wooden breast bedeutet, dass das Brustfleisch extrem trocken und damit ungenießbar ist. Die Amtsveterinäre verwerfen solche Tiere dann bei der Fleischbeschau. Das andere ist holländisch, kenne ich nicht.
Gespeichert

hanna

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2 208
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #6 am: 12. Dezember 2019, 17:12:35 »

Hallo klärt mich mal auf, um was dreht es sich?

Wooden breast bedeutet, dass das Brustfleisch extrem trocken und damit ungenießbar ist. Die Amtsveterinäre verwerfen solche Tiere dann bei der Fleischbeschau. Das andere ist holländisch, kenne ich nicht.
Entzündeter Rückenmuskel
Gespeichert
Wer nicht gegen den Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie.

Rhoihesse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 537
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #7 am: 12. Dezember 2019, 19:26:13 »

Ok. Danke
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 324
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #8 am: 29. März 2020, 09:32:27 »

Moin,

habe letztens ausgestallt: 2 % tiefere Dermatitis.  :-\

So schlimm ist es selten. Aber tiefere Dermatitis ist in mindestens neun von zehn Fällen der Hauptverwurfsgrund und der Gesamtverwurf ist deutlich zu hoch mit meistens 1,4  - 2,2 %.
Ich komme mit dem Problem einfach nicht weiter.
Ja, die Ställe sind eher trocken, Fußballen zumeist zwischn 90 und 100 % in Score 0. Aber feuchte Ställe und folglich kaputte Fußballen zu haben kann ja auch nicht die Lösung sein.
Was den Tierarzneimittelindex angeht, bin ich auch recht weit unten. Einen Maßnahmenplan habe ich erst einmal gebraucht. Aber da jetzt auf Teufel komm raus zu behandeln fällt als Lösung auch flach. Zumal so eine Behandlung ja auch schonmal so viel kostet, wie 1 - 1,5 % verworfene Tiere wert sind.

Ich habe auch den Eindruck, dass das Problem nur selten von Verkratzungen kommt. Eher sehe ich den allgemeinen Krankheitsdruck, aber auch deutlich die Performance der Tiere als Ursache.
Seht Ihr auch einen Zusammenhang zwischen guten Zunahmen und tieferer Dermatitis?
Hat einer von euch ein Erfolgsrezept?
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 567
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #9 am: 29. März 2020, 13:50:54 »

Moin,

habe letztens ausgestallt: 2 % tiefere Dermatitis.  :-\

So schlimm ist es selten. Aber tiefere Dermatitis ist in mindestens neun von zehn Fällen der Hauptverwurfsgrund und der Gesamtverwurf ist deutlich zu hoch mit meistens 1,4  - 2,2 %.
Ich komme mit dem Problem einfach nicht weiter.
Ja, die Ställe sind eher trocken, Fußballen zumeist zwischn 90 und 100 % in Score 0. Aber feuchte Ställe und folglich kaputte Fußballen zu haben kann ja auch nicht die Lösung sein.
Was den Tierarzneimittelindex angeht, bin ich auch recht weit unten. Einen Maßnahmenplan habe ich erst einmal gebraucht. Aber da jetzt auf Teufel komm raus zu behandeln fällt als Lösung auch flach. Zumal so eine Behandlung ja auch schonmal so viel kostet, wie 1 - 1,5 % verworfene Tiere wert sind.

Ich habe auch den Eindruck, dass das Problem nur selten von Verkratzungen kommt. Eher sehe ich den allgemeinen Krankheitsdruck, aber auch deutlich die Performance der Tiere als Ursache.
Seht Ihr auch einen Zusammenhang zwischen guten Zunahmen und tieferer Dermatitis?
Hat einer von euch ein Erfolgsrezept?

Tiefe Dermatitis hatte ich vor 2 Durchgängen wo der Boden ab dem 14 Tag Katastrophe war! (Also richtig verwurf )
Hatte viele die zum Ende nur noch rumsaßen!
Die Darmstörung war schon früh da, der Tierarzt meinte die Tiere können so ja die „Nährstoffe“ nicht richtig aufnehmen, daher zum Ende die schlechten Gelenke/Knochen. 
Aktuell wieder sehr trocken aber beim Vorfang sehr niedrige Verwürfe, daher denke ich das die gesamte Gesundheit einen der größten Einflüsse ist!
Wenn der Stall nass ist zitiert man ja gerne den Futterberater her ;D um das Mal durchzusprechen.  Die haben ja immer Ideen außerhalb des Futters! So wurde mir aufgrund des offenen Lichtbandes ein verkratzen der Tiere erklärt! Aber daran lag es damals definitiv nicht!

Kommt immer auch auf dem Schlachthof an! Emsländische sind die strengsten, ( sagen schon die uralt Mäster die schon an nicht mehr existierende Schlachthöfe geliefert haben ) dann kommen die anderen Deutschen, Holländer schauen teilweise etwas weniger streng!
Ich darf Dienstag nach Rothkötter liefern :o
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 324
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #10 am: 22. Juni 2020, 15:33:21 »

Jetzt wieder das Theater: Im Vorgriff noch 1 % Gesamtverwurf, eine Woche später schon 3 %, zwei Drittel davon wieder teifere Dermatitis. Dabei sahen die Tiere echt gut aus. Die Verluste in der letzten Mastwoche waren niedrig. Das Problem lag aber eindeutig bei mir. Beide Ställe hatten sehr ähnliche Ergebnisse und wir haben in zwei Schlachthöfe geliefert, mit ganz ähnlichen Ergebnissen.

Hat noch jemand einen Tipp?
Gespeichert