www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Weiss blaue Belgier  (Gelesen 847 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 994
Weiss blaue Belgier
« am: 18. Oktober 2019, 19:55:56 »

Bin gerade in Belgien und habe auf der Fahrt hierher diese eindrucksvollen Tiere auf den Weiden gesehen.

Hatte darüber mit meiner Schwester geredet , die meinte das die aufgrund der schweren Bullen keinen Natursprung machen können - glaub ich nicht..

Das die zum Grossteil über Kaiserschnitt geboren werde wusste ich, aber das die hauptsächlich Sperma für künstliche Besamung machen hängt doch an der Ankreuzung bei Milchkühen um Masttiere zu kriegen.
Wenn die Bullen nicht springen können hätten die doch auch keine auf der Weide bei der Herde.

Jetzt brauch ich Beweise .. weiss da jemand Bescheid?

mfg Tim

Gespeichert


hejo

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 37
  • Beruf: Landwirt
Re: Weiss blaue Belgier
« Antwort #1 am: 19. Oktober 2019, 00:33:33 »

Hallo Tim,
ich habe seit ca 15 jahren WBB im Einsatz.
2 Herden, weil Trog Mittig,also 2 Bullen, laufen in der Herde.
Problem ist , dass die Bullen anfangs sehr kurze Beine haben und daher schon etwas älter(schwerer) sein
müssen.
Erstaunlicherweise können die Kühe das Aufspringen gut ab.
Ich  führe das darauf zurück,das ich recht große Kühe habe und daher das Gewicht der Bullen , auch durch deren starke Hinterhand, nicht so sehr auf den Kühen lastet.
Habe m. Wissens erst eine Kuh abschaffen müssen, die auf den Spalten sich verletzt hat.

Allerdings wird es immer schwierige einen Deckbullen WBB zu bekommen(BHV1 Problematik und dieses Jahr zusätzlich Blauzungensperrgebiet). Daher ziehen auch die Preise enorm an.
Vorteil WBB Bullen:
sehr ruhige Tiere, interessieren sich im Stall nicht für mich( sobald sich der Bulle vor mir zurückweicht und sich nicht mehr wegdreht,geht er am gleichen Tag weg; ist aber erst 1 mal deswegen abgeschafft worden), Kühe kalben fast alle alleine.
Wichtig ist aber,dass er reinrassig ist und keine Kreuzung mit irgendwas, dann gibts ernome Kalbeprobleme.

gruß
hejo
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 994
Re: Weiss blaue Belgier
« Antwort #2 am: 19. Oktober 2019, 11:37:16 »

danke , bilder wären toll , find die echt hübsch .. ;D

Wenn deine Kühe natürlich kalben , sind das dann Milchrinder die dann für Mastkreuzung angepaart werden!?

Zu Wendezeiten gab es im Osten noch viele Betrieb in Grünland Gebieten die Färsenaufzucht für Milchviehhalter aufgeben mussten, aber die Färsen im Bestand hatten und über die Jahre über Verdrängungskreuzung Mutterkuhherden aufgebaut haben.

Die Aussage war immer , was die Mütter nicht an Körperbau mitbringen machen sie mit Leichtkalbigkeit und Milchleistung wett .. scheint keine schlechte Kombination zu sein solche extreme zusammen zu führen.
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2019, 11:45:05 von Tim »
Gespeichert

hejo

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 37
  • Beruf: Landwirt
Re: Weiss blaue Belgier
« Antwort #3 am: 19. Oktober 2019, 12:05:34 »

hallo Tim,

ich verkaufe alle Kälber nach 14 Tagen.
Soweit ich weiss, geht alles Richtung Niederlande.
Gruß
hejo
Gespeichert