www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Agritechnica 2019  (Gelesen 14597 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Georg

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 295
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #15 am: 24. September 2019, 11:06:15 »

Ulli,
Ich bin voll und ganz bei Dir!
Ja, und wie heißt es doch: "Jeder ist sich selbst der Nächste" oder es gibt auch ein (lesenwertes!) Buch mit dem Titel: "Die Kunst ein Egoist zu sein"!

Aber, noch ist unser politisches Staatsystem eine Demokratie, und Entscheider sollten durch Wahlen bestimmt werden...
Das geht los in Vereinen, Gemeinden, Bezirk, Landtag bis hin in den Bundestag.

Der Staat sind Du und ich!

Ich hab das Gefühl das bei vielen (Nichtwählern) dieses System nicht bis ins Hirn reicht!?!?

Zurück zum Thema:
Ich halte es halt für dringend notwendig, auch mal bie der DLG (Ein Bauernverein!!!!) mal die Finger zu heben und die Mitglieder mal zu fragen ob sie überhaupt mitbekommen was vor lauter Geldgier der Vereinsführung im Verein meiner Meinung nach zum Nachteil der Mitgliedergeschieht?

Was mich halt so stört udn das ist wahrscheinlich eigentlich auch Dein Dilemma: Das Wort "Nachhaltigkeit" ist anscheinend im deutschen Wortschatz nicht mehr existent!
Gespeichert

Mick

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 545
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #16 am: 24. September 2019, 22:27:25 »

Georg, ich verstehe Deine Beweggründe völlig.
Und ich hätte auch Verständnis dafür, wenn die VDMA sich dagegen wehrt.

Aber wir würden uns auch gern gegen Lebensmittel aus Ländern mit geringeren Produktionsstandards wehren, stehen damit aber leider völlig alleine da. Das interessiert außerhalb der Bauernschaft und abseits einiger politischer Sonntagsreden keine Sau, leider.
Und deswegen hätte ich im Umkehrschluss nicht ein Fünkchen schlechtes Gewissen einen russischen Drescher zu kaufen. Es sprechen allerdings andere Gründe dagegen.

Ulli hat das richtig formuliert.

Aber ich kann Dich beruhigen, unser Maschinenpark kommt praktisch ausnahmslos aus AT, DE und NL.  ;D
Gespeichert

Geba

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 273
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #17 am: 25. September 2019, 04:17:18 »

Und ich hätte auch Verständnis dafür, wenn die VDMA sich dagegen wehrt.

Aber wir würden uns auch gern gegen Lebensmittel aus Ländern mit geringeren Produktionsstandards wehren, stehen damit aber leider völlig alleine da. Das interessiert außerhalb der Bauernschaft und abseits einiger politischer Sonntagsreden keine Sau, leider.
Und deswegen hätte ich im Umkehrschluss nicht ein Fünkchen schlechtes Gewissen einen russischen Drescher zu kaufen. Es sprechen allerdings andere Gründe dagegen...
:daumen1:
Gespeichert

fons

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 096
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #18 am: 27. September 2019, 22:08:25 »

Ich war die lezten 2 mal nicht in Hannover und wollte gerne mal wieder hin fahren. War immer an den Exklusivtagen aber was die verlangen an Eintritt passt nicht mehr zu unseren Einkünften.
Früher 75 Euro für zwei Tage  jezt 80 Euro für einen Tag !  Da  bleibe  ich zu  Hause oder fahre sonnst wo hin .
War erst zur agra in Leipzig das reicht mir.
Gespeichert
Mfg. Fons

Gerhard

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 432
  • Gerhard
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #19 am: 28. September 2019, 07:36:20 »

Was ich mich wahnsinnig stört sind die Hotelpreise wärend der Messen die verlangen doch da bis zum vierfachen der normalen Nächtigungspreise
Gespeichert

Geba

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 273
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #20 am: 28. September 2019, 08:10:13 »

Ich war die lezten 2 mal nicht in Hannover und wollte gerne mal wieder hin fahren. War immer an den Exklusivtagen aber was die verlangen an Eintritt passt nicht mehr zu unseren Einkünften.
Früher 75 Euro für zwei Tage  jezt 80 Euro für einen Tag !  Da  bleibe  ich zu  Hause oder fahre sonnst wo hin .
Die Exklusivtage waren mal für Händler vorgesehen.Daß die sich in aller Ruhe informieren können.Die konnten dann noch ein/zwei "kaufwillige" Kunden mitnehmen,die die Möglichkeit hatten sich mit Herstellervertretern auszutauschen.
Seit aber jeder dritte Reifenstalper,Federsteckerklauer,Kulisammler,Keksfresser,... kommt,sind die "Exklusivtage" fürn Ar...!
Veranstalter ist ja auch nicht blöd: Nachfrage regelt den Preis...
Und schon mehrmals haben Aussteller erzählt,daß an den E...tagen mehr Seher da waren als an den Publikumstagen.
Die Preise haben die so hochgetrieben,die dort eigentlich nichts verloren haben!Und aus zwei Gründen wird das auch so bleiben: Als "Abschreckung" daß nicht jeder kommt und als lohnende Einnahmequelle von denen die trotzdem an den beiden Tagen da sein müssen.
Gespeichert

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 889
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #21 am: 28. September 2019, 08:41:09 »

Was ich mich wahnsinnig stört sind die Hotelpreise wärend der Messen die verlangen doch da bis zum vierfachen der normalen Nächtigungspreise

Deshalb fahre ich seit Jahren mit dem Wohnmobil das geht super entspannt der Camperplatz ist gleich an Halle 13  2min zu Fuß bis zum Eingang abends ist Gastronomie in der Nähe
Gespeichert
LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni

monsato

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 014
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #22 am: 28. September 2019, 10:14:56 »

hay

Georg:

Das Wort "Nachhaltigkeit" ist anscheinend im deutschen Wortschatz nicht mehr existent!


Meiner meinung schon existent aber die wahrheit ist Raubbau und zerstörung ländlicher gebiete und kultur . die verantwotlichen  kappieren nicht was abgeht.
Gespeichert

Sven1971

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 578
  • Beruf: Alteisen Dealer
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #23 am: 28. September 2019, 12:46:15 »

Ich war die lezten 2 mal nicht in Hannover und wollte gerne mal wieder hin fahren. War immer an den Exklusivtagen aber was die verlangen an Eintritt passt nicht mehr zu unseren Einkünften.
Früher 75 Euro für zwei Tage  jezt 80 Euro für einen Tag !  Da  bleibe  ich zu  Hause oder fahre sonnst wo hin .
Die Exklusivtage waren mal für Händler vorgesehen.Daß die sich in aller Ruhe informieren können.Die konnten dann noch ein/zwei "kaufwillige" Kunden mitnehmen,die die Möglichkeit hatten sich mit Herstellervertretern auszutauschen.
Seit aber jeder dritte Reifenstalper,Federsteckerklauer,Kulisammler,Keksfresser,... kommt,sind die "Exklusivtage" fürn Ar...!
Veranstalter ist ja auch nicht blöd: Nachfrage regelt den Preis...
Und schon mehrmals haben Aussteller erzählt,daß an den E...tagen mehr Seher da waren als an den Publikumstagen.
Die Preise haben die so hochgetrieben,die dort eigentlich nichts verloren haben!Und aus zwei Gründen wird das auch so bleiben: Als "Abschreckung" daß nicht jeder kommt und als lohnende Einnahmequelle von denen die trotzdem an den beiden Tagen da sein müssen.

Genau so sieht es aus. Ich muss leider von Sonntag bis Mittwoch da sein, Mittwoch bis Samstag wäre mir lieber gewesen. Wenn ich privat hin fahren würde, dann würde ich Mittwoch/Donnerstag favorisieren.
Gespeichert
Die Größe macht es nicht allein, sonst holt die Kuh den Hasen ein.

Georg

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 295
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #24 am: 28. September 2019, 12:53:48 »

Ja, Mittwoch und Donnerstag sind für die Aussteller in den letzten Jahren die besten Tage gewesen!

Sonntag sind 2/3der Besucher so möchte gerne VIP's (schau her ich kann mir diesen hohen Eintrittspreis leisten...)
Die Firmenleute in den Ständen haben Sonntag und Montag eh meist keine Zeit, da diese Tage in der Regel fast minutiös mit Händlern und Geschäftspartnern ausgebucht sind.
Gespeichert

kitkat1975

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 832
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #25 am: 28. September 2019, 14:24:19 »

des wär mal a sache wenn wir alle die agrit. boykottieren würden um ein zeichen zu setzen.
aber da bringst wieder keine 5 bauern unter ein hut.
gehe dieses jahr nicht, kann mir mangels verdienst eh nix kaufen  ;)
Gespeichert

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 889
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #26 am: 28. September 2019, 17:17:47 »

Na ja der Preis für den Eintritt sind doch Betriebskosten  :frage: bekommt das Finanzamt halt bisschen weniger.

Warum sollte man das Boykottieren.
Gespeichert
LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni

bayernfarmer

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 264
  • langsam reiten, Pferde kosten Geld
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #27 am: 28. September 2019, 18:44:03 »

Hallo,
warum willst Du boykotieren? Sicher, wegen den Maschinen muss man nicht unbedingt hin, bei uns Karpfham steht fast alles was in der Region vernünftig eingesetzt werden kann. Für die ein bis 5  Leute, die in Niederbayern nen Knicklenker kaufen leider nix, aber Xerion is da.
Das andere sind aber gerade die ausländischen Hersteller, die noch bezahlbare Handwerkstechnik anbieten, Detaillösungen, die die großen nicht interessieren.
Zum anderen trifft man Kollegen aus anderen Regionen, Netzwerk aufbauen!!!

Das Thema Hotelkosten ist speziell. Das gleiche Zimmer wird zu verschiedenen Tageszeiten zu verschiedenen Preisen angeboten. Unterschied bis zu 200 %!!!!!!!!!!!!!!!!
Hab vor ein paar Tagen 5 km  von der Messe für 210 €  für 2 Nächte gebucht. Einzelzimmer.

Das die Exclusivtage teuer sind ist klar, ist ja auch bewusst so gesteuert. Parkplatz is auch ein Thema, ich reserviere bei einem Betreiber der 200 m vom Eingang Süd ist für ne komplette Woche einen Platz. Den teil ich dann mit meinen Fahrern oder Bekannten für die Woche.

Das Problem ist doch eher, das der neugrüne Schlepper gekauft wird, auch wenn nicht nötig, das  die Arbeiten auch ein Foton aus Asien  erledigen könnte.
Was würde der Nachbar sagen, oder die Aushilfe will nicht mehr fahren. 200 Std x 2 € mehr für den Helfer, is ein Pappenstiel gegenüber 30000 € im Einkauf. Die Restberechnung spar ich mir, und lasst Euch doch von den super Printmedien nicht immer vorgaukeln was ihr alles braucht.
Da gilt der Ansatz, die super dupper Showhallen der großen meiden und (nah ja, den Jungs muss man noch ne xy Kappe mitbringen )
Die Zukunft wird beim Einkauf des bunten Blechs entschieden.

mfg

Fritz
Gespeichert

Rhoihesse

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 453
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #28 am: 28. September 2019, 20:45:21 »

Wir sind letztes Mal so 50 km in östlicher Richtung gefahren. Geschlafen und gegessen zu sehr gutem Preis in einem ehemaligen Kloster. Gut ist jetzt Stress die Streck zufahren, bis man sich aber mit der Straßenbahn oder ähnlich durchgekämpft hat kann auch nervig sein.
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 12 620
  • Munter bleiben!
Re: Agritechnica 2019
« Antwort #29 am: 31. Oktober 2019, 23:06:48 »

so die agri19 wirft ihre schatten voraus. werde vorrausichtlich so, mo und do da sein. da wir auch wieder einen stand bei john deere haben, sind alle kunden und bekannten gerne eingeladen man vorbeizuschauen.

für terminabsprachen oder meeting points schaut auch gerne in meiner agritechnica gruppe vorbei.

http://t.me/agritechnica

#nowhatsapp #telegram #nothingrunslikeadeere
Gespeichert