www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung  (Gelesen 1547 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

donnershag

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 851
Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« am: 11. August 2019, 19:30:43 »

Mein 4 Zylinder Liebherr kommt in den letzten Wochen nicht mehr auf die volle Leistung. Mittlerweile hat der gute ca 50000 Std., ausser dem Turbo, Zündkerzen und Filtern wurde nichts erneuert.

der Gasregler geht auf 100%, trotzdem leistet er nur 95% der Nennleistung. In kühlen Nächten ist es etwas besser. Es scheint mir als käme zuwenig Energie bis zum Motor. DerVordruck nach dem Gasgebläse liegt bei etwa 30 mbar.

Woran kann das liegen?

Gruß
Martin
Gespeichert


Bleifuss

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 198
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #1 am: 11. August 2019, 20:40:57 »

Naja mit 50000stunden darf er auch mal etwas kürzer treten ;D
Gespeichert

Sputnik

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 191
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #2 am: 11. August 2019, 20:44:53 »

Seh ich auch so.. schmeiß ihn raus und einmal komplett neu. Bei 50.000h reparieren wir nichts mehr in einen Motor.
Gespeichert

ulli

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 642
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #3 am: 11. August 2019, 21:00:05 »

Mein 4 Zylinder Liebherr kommt in den letzten Wochen nicht mehr auf die volle Leistung. Mittlerweile hat der gute ca 50000 Std., ausser dem Turbo, Zündkerzen und Filtern wurde nichts erneuert.

der Gasregler geht auf 100%

Der Gasregler, oder nur die Anzeige? Misst du den Gasverbrauch? Gasqualität? Abgasgegendruck? Wassersack in der Zuleitung?
Gespeichert
be prepared for the worst, but expect the best

Sputnik

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 191
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #4 am: 11. August 2019, 21:03:42 »

Mein 4 Zylinder Liebherr kommt in den letzten Wochen nicht mehr auf die volle Leistung. Mittlerweile hat der gute ca 50000 Std., ausser dem Turbo, Zündkerzen und Filtern wurde nichts erneuert.

der Gasregler geht auf 100%

Der Gasregler, oder nur die Anzeige? Misst du den Gasverbrauch? Gasqualität? Abgasgegendruck? Wassersack in der Zuleitung?

Erstmal muss ich Ulli recht geben, natürlich muss man alle externen Gründe ausschließen.
Gespeichert

Uli0815

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 797
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #5 am: 11. August 2019, 22:12:26 »

Mal Kompression messen und schauen ob der Krümmer gebrochen ist. Der hat doch erst maximal Halbzeit bei 50k.
Gespeichert
Habe mir gerade Bauklötze und ein Dreirad bestellt, fange nochmal ganz von vorne an.

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 011
  • Beruf: Landwirt
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #6 am: 11. August 2019, 22:23:13 »

Mein 4 Zylinder Liebherr kommt in den letzten Wochen nicht mehr auf die volle Leistung. Mittlerweile hat der gute ca 50000 Std., ausser dem Turbo, Zündkerzen und Filtern wurde nichts erneuert.

der Gasregler geht auf 100%, trotzdem leistet er nur 95% der Nennleistung. In kühlen Nächten ist es etwas besser. Es scheint mir als käme zuwenig Energie bis zum Motor. DerVordruck nach dem Gasgebläse liegt bei etwa 30 mbar.

Woran kann das liegen?

Gruß
Martin
ist das nen original Lieberherr? Oder nen umgebauter von irgend ner Firma. Ich hab nen 4 Zylinder Liebherr von Spornraft.
Hatte dieses Jahr auch das Problem dass er komisch rumgemacht hat. Da war an der Drosselklappe am Ansaugstutzen ne Schraube locker und die Regelung hat nicht mehr funktioniert.
Glaub da ist er auch nicht mehr auf Volllast gekommen. Vielleicht mal nen Blick wert.
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 887
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #7 am: 11. August 2019, 22:38:09 »

50000 Stunden ist dich grad erst gut eingelaufen.
Überholen ist klar aber austauschen auf keinen Fall.

Hab jetzt keine Ahnung vom Liebherr direkt.
Bringt er vollen Ladedruck?
Wenn er einen wassergekühlten Gemischkühler hat ist der sicher nach 50000 Stunden zugesetzt und bring deswegen den vollen ladedruck nicht mehr.
Gespeichert

Gregor

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 149
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #8 am: 11. August 2019, 22:48:05 »

Würde ich ich auch vermuten! Wenn die Gaskühlung nicht richtig arbeitet würde das auch die Tag/Nachtschwankungen erklären. Nen Wassersack in der Zuleitung äußert sich anders, weil das Gas das Wasser in eine Wellenbewegung zwingt und der Motor würde dann anfangen zu stottern.
Bei unseren Ho-Deutz war es mal die Lambda-Sonde, geht aber dann mit schlechtem Ansprungverhalten einher...
Gespeichert

Uli0815

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 797
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #9 am: 12. August 2019, 05:50:57 »

Ich tippe eher auf ein eingelaufenes Ventil. Neue Köpfe und weiter.

BTW, was sagt eigentlich der Service? Mal Kompression gemessen und die Kiste Endoskopiert? Irgend etwas auffällig beim Ventile einstellen?
« Letzte Änderung: 12. August 2019, 05:53:13 von Uli0815 »
Gespeichert
Habe mir gerade Bauklötze und ein Dreirad bestellt, fange nochmal ganz von vorne an.

donnershag

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 851
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #10 am: 12. August 2019, 08:21:53 »

50000 Stunden ist dich grad erst gut eingelaufen.
Überholen ist klar aber austauschen auf keinen Fall.

Hab jetzt keine Ahnung vom Liebherr direkt.
Bringt er vollen Ladedruck?
Wenn er einen wassergekühlten Gemischkühler hat ist der sicher nach 50000 Stunden zugesetzt und bring deswegen den vollen ladedruck nicht mehr.

Vollen Ladedruck bringt er nicht, nur max 0,55 von 0,8 möglichen. Je kälter das Gemisch, desto höher der Gemischdruck.
Kühlung scheint aber zu Funken. Gemischtemperatur ist im Normbereich.

Gruß
Martin

Gespeichert

T7.250

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 373
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #11 am: 12. August 2019, 09:05:04 »

50000 Stunden ist dich grad erst gut eingelaufen.
Überholen ist klar aber austauschen auf keinen Fall.

Hab jetzt keine Ahnung vom Liebherr direkt.
Bringt er vollen Ladedruck?
Wenn er einen wassergekühlten Gemischkühler hat ist der sicher nach 50000 Stunden zugesetzt und bring deswegen den vollen ladedruck nicht mehr.

Vollen Ladedruck bringt er nicht, nur max 0,55 von 0,8 möglichen. Je kälter das Gemisch, desto höher der Gemischdruck.
Kühlung scheint aber zu Funken. Gemischtemperatur ist im Normbereich.

Gruß
Martin
Wenn er nicht vollen Ladedruck bringt, Turbo verschlissen, oder er hat im Auspuff Rückstau, Abgaswärmetauscher reinigen, wenn Kat dann Kat reinigen.
Gespeichert

Uli0815

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 797
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #12 am: 12. August 2019, 09:32:02 »

50000 Stunden ist dich grad erst gut eingelaufen.
Überholen ist klar aber austauschen auf keinen Fall.

Hab jetzt keine Ahnung vom Liebherr direkt.
Bringt er vollen Ladedruck?
Wenn er einen wassergekühlten Gemischkühler hat ist der sicher nach 50000 Stunden zugesetzt und bring deswegen den vollen ladedruck nicht mehr.

Vollen Ladedruck bringt er nicht, nur max 0,55 von 0,8 möglichen. Je kälter das Gemisch, desto höher der Gemischdruck.
Kühlung scheint aber zu Funken. Gemischtemperatur ist im Normbereich.

Gruß
Martin

Schau mal ob vom Turbo bis zu den Köpfen alles dicht ist nicht dass der irgendwo raus bläst.
Gespeichert
Habe mir gerade Bauklötze und ein Dreirad bestellt, fange nochmal ganz von vorne an.

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 887
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #13 am: 12. August 2019, 10:29:29 »

50000 Stunden ist dich grad erst gut eingelaufen.
Überholen ist klar aber austauschen auf keinen Fall.

Hab jetzt keine Ahnung vom Liebherr direkt.
Bringt er vollen Ladedruck?
Wenn er einen wassergekühlten Gemischkühler hat ist der sicher nach 50000 Stunden zugesetzt und bring deswegen den vollen ladedruck nicht mehr.

Vollen Ladedruck bringt er nicht, nur max 0,55 von 0,8 möglichen. Je kälter das Gemisch, desto höher der Gemischdruck.
Kühlung scheint aber zu Funken. Gemischtemperatur ist im Normbereich.

Gruß
Martin

Also dann denke ich schon das er zu sein könnte. Normal ist am
Anfang und Ende des Gemischkühlers eine Schraube. Dort einfach hydraulikanschluss mit Durchsichtigen Schlauch hin und Druckverlust messen.
Gespeichert

donnershag

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 851
Re: Motor kommt nicht mehr auf volle Leistung
« Antwort #14 am: 05. November 2019, 16:43:27 »

Er brummt wieder einigermassen, einmal haben wir ein bisschen auf der Bachmann-Steuerung gespielt bis die Abstimmung passte. Wir haben jetzt wieder 0,65 bar Ladedruck. Zum anderen war eine Krümmerdichtung durch.

 Trotzdem, denke ich das ein Motorwechsel ansteht. Der Kostenunterschied zur Grundüberholung sind vielleicht 5.000€.

Gruß
Martin
Gespeichert