www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Schwarzwildrisiko bei Dinkel und Roggen  (Gelesen 608 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Markus

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 002
Schwarzwildrisiko bei Dinkel und Roggen
« am: 08. August 2019, 22:36:34 »

Hallo,
wie gerne werden Dinkel und Roggen von Wildschweinen besucht, wenn auf der Gemarkung auch Kolbenweizen in größerem Umfang steht?
Danke für die Antworten
Gruß
Markus
Gespeichert


Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 848
Re: Schwarzwildrisiko bei Dinkel und Roggen
« Antwort #1 am: 08. August 2019, 23:08:01 »

Hallo,
wie gerne werden Dinkel und Roggen von Wildschweinen besucht, wenn auf der Gemarkung auch Kolbenweizen in größerem Umfang steht?
Danke für die Antworten
Gruß
Markus

roggen eher ungern, dinkel so mittel, weizen wird deutlich bevorzugt
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

luwi

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 191
  • Beruf: Landwirt
Re: Schwarzwildrisiko bei Dinkel und Roggen
« Antwort #2 am: 09. August 2019, 06:30:38 »

Ich habe in diesem Jahr auch eine Fläche die jedes Jahr von Wildschweinen besucht wird mit Roggen bestellt.
Da  waren die Schweine auch drin. Der Schaden in Nachbars Weizen war allerdings deutlich höher.
Gruß Ludger


Gespeichert
Den Stress von heute nennt man später die gute alte Zeit.

Farmer_Sam

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 210
  • Beruf: Großflächendesigner
Re: Schwarzwildrisiko bei Dinkel und Roggen
« Antwort #3 am: 09. August 2019, 06:32:01 »

Dinkel ist nicht so beliebt bei den Sauen. Ich hatte unabhängig vom Standort mehr Probleme mit Rehwild dieses Jahr.
Gespeichert
Nobody is perfect

Mathias

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 987
Re: Schwarzwildrisiko bei Dinkel und Roggen
« Antwort #4 am: 09. August 2019, 08:05:21 »

Im Roggen bauen sie gern ihre Nester, da sie dort ne bessere Deckung haben.
Gespeichert
"Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd."