www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Seiten: 1 ... 7 8 9 [10] 11 12 13 ... 20   Nach unten

Autor Thema: Ernte 2019  (Gelesen 64559 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 216
Re: Ernte 2019
« Antwort #135 am: 10. Juli 2019, 07:22:51 »

Mehrere Probleme...
(Saat nach Mais in total ausgetrockneten Boden als fast Direktsaat, keine optimale Saatguteinbettung, Fahrgassen und Abfuhrstreifen wurden dummerweise und unnötigerweise gelockert, dort kam das Saatgut zu tief, etwas Virusbefall, ich vermute auch schlechte Saatgutqualität der Hybridgerste-ich hatte eine Ecke mit Nachbau Liniensaatgut rangedrillt, weil es nicht reichte...dieser Streifen stand jetzt deutlich besser, hätte ich ohne Vergleich nie herausgefunden, sehr trocken kaltes Frühjahr und dazu falsche N-Form-Nitratbestände haben das deutlich besser kompensiert...) alles in allem kein Ruhmesblatt
Hatte ich nochwas vergessen?

Achso: Kein Wachstumsregler, außer als Notnagel 0,3 Camposan, dementsrechend doch recht lang, wobei auch mit etwas höherer Stoppel geerntet wurde wegen der Steine 
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 216
Re: Ernte 2019
« Antwort #136 am: 10. Juli 2019, 19:11:01 »

Achso, Ernte geht dort Grad weiter. Hatte unterbrochen wegen Zwiewuchs. Evtl. Geht der Ertrag noch etwas hoch... Im Stroh aber eher nicht, das ist jetzt gut mürbe. Aber noch nicht zusammengebrochen der Bestand. Sollte aber vorm Regen, der jetzt hoffentlich Richtung Wochenende kommt weg sein, sonst wird's Grütze.
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 103
Re: Ernte 2019
« Antwort #137 am: 10. Juli 2019, 22:05:47 »

wir hatten ja letzte Woche unsere Wintergerste gedroschen und erstmal zum Durchschwitzen ins Lager gekippt , um letzte grüne Körner mit " durchgaren zu lassen " . 

Frische Gerste hatte ein HL -Gewicht von gut 58 ( nicht repräsentativ ) und heute wurde die erste Gerste weggefahren - HL - Gewichte lagen zwischen knapp 60 und 62,5 - nach dem Hitzschlag für die Gerste doch nicht ganz so schlimm wie bei der Erstprobe befürchtet . Die ersten endgültigen Ertragsgewichte und damit die Überprüfung der Drescherwerte werden morgen vorliegen .

Erbsen müssen bis nach dem ( bitter benötigten Regen ) stehen bleiben - einfach nicht reif genug , was aber nichts Schlechtes für den Ertrag bedeutet . Erste Weizen werden wohl in 10 Tagen reif sein . Dinkel war bis vor 5 Tagen noch grasgrün und bekommt jetzt seine rostbraunrote Färbung . Wird wohl auch in 14 Tagen soweit sein .

Gruss
dirkk
Gespeichert

Fox!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 303
Re: Ernte 2019
« Antwort #138 am: 11. Juli 2019, 06:53:45 »

Hier wills nicht so recht weiter gehen. Der restlichen Wintergerste fehlen 1 oder 2 %, gerade nieselt es - wird also auch heute nicht weitergehen. Winterweizen hatte vorgestern bei der Handprobe noch etwa 20 %. Der Raps beim Lohnkunden kommt langsam, aber gemütlich. Sehe schon kommen, dass kommende Woche dann alle drei Kulturen auf einmal ab wollen - warten wirs ab. Schon kurios, da fehlt an allen Ecken und Enden das Wasser und trotzdem kommen wir nicht weiter.
Gespeichert

guest176

  • Gast
Re: Ernte 2019
« Antwort #139 am: 11. Juli 2019, 07:09:39 »

Hier wills nicht so recht weiter gehen. Der restlichen Wintergerste fehlen 1 oder 2 %, gerade nieselt es - wird also auch heute nicht weitergehen. Winterweizen hatte vorgestern bei der Handprobe noch etwa 20 %. Der Raps beim Lohnkunden kommt langsam, aber gemütlich. Sehe schon kommen, dass kommende Woche dann alle drei Kulturen auf einmal ab wollen - warten wirs ab. Schon kurios, da fehlt an allen Ecken und Enden das Wasser und trotzdem kommen wir nicht weiter.
Du hast neulich von 200 m Höhenunterschied gesprochen , kommst du aus dem nordöstlichen Harzvorland ?
Gespeichert

Fox!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 303
Re: Ernte 2019
« Antwort #140 am: 11. Juli 2019, 07:21:38 »

Südöstlicher Vorharz.

Wir machen zwei Betriebe in Komplettbewirtschaftung mit. Einer davon hat Flächen, welche schon etwas in den Ausläufern vom Harz liegen. Gut, einerseits hatten die dort auch immerhin noch etwas mehr Regen als wir, andererseits machen sich die Temperaturunterschiede dort schon bemerkbar. Wenn es bei uns schon 30 Grad hat, ists "da oben" gerne mal fünf Grad kühler.
Gespeichert

christian79

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 977
Re: Ernte 2019
« Antwort #141 am: 11. Juli 2019, 08:21:46 »

Hier bisher noch fast gar nix.
Hier und da mal n Stück extensive Gerste oder größere Betriebe mit großer Trocknung. Unter 16 % war da aber auch noch nichts dabei.
Unsere Handproben lagen zwischen 19 und 24 %.
Abwarten und (zunächst erst mal auf Regen hoffen)
Gespeichert

Rohana

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1 084
  • Beruf: Cowgirl
Re: Ernte 2019
« Antwort #142 am: 11. Juli 2019, 09:00:10 »

Gestern Wintergerste angeguckt, Stroh noch ziemlich grün aber 11,5%  :rolleyes: jetzt kommen erstmal drei feuchtkühle Tage und dann schauen wir mal...
Gespeichert

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 885
Re: Ernte 2019
« Antwort #143 am: 12. Juli 2019, 00:17:42 »

Vorgestern den ersten Schlag 23,63 ha abgedroschen feuchte zwischen 15% und 18% alles mal schnell getrocknet  ;D  Ertrag 9,7 t/ha 63g Hektoliter Sorte Kossmos mz 3/4 mit Effi zz 1/4 gemischt.

Gestern den zweiten Schlag 42 ha die Hälfte ist ab ca. 9 t/h 13% bis 15% Feuchte

Stroh wird alles gehäckselt.

1 Ertragskalibrierung Fehler lag bei 0,3% im Gewicht nach geeichte Waage beim Landhandel um die Ecke

2 geerntete ha mit Ertrag je ha feuchte Ware

3 gesamt Ertrag in Tonnen

4 erstmal alles in die Halle wird dann vom Händler per Spedition abgeholt
« Letzte Änderung: 12. Juli 2019, 00:32:26 von treckeripaq01 »
Gespeichert
LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 174
Re: Ernte 2019
« Antwort #144 am: 12. Juli 2019, 06:56:03 »

Glückwunsch Toni, hier spielt der Norden seine Vorteile aus.
Hast du alles trocken eingelagert?
Gespeichert

Hon

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 447
Re: Ernte 2019
« Antwort #145 am: 12. Juli 2019, 16:30:43 »

Hier waren diese Woche auch schon viele in der Gerste. Ich hab dann vorgestern vorm Regen auch noch zugeschlagen. Feuchtigkeit war zu tolerieren von 14,5 - 15%. Der Ertrag lag bei 85 dt/ha, HL 62-66, Sorte Higgins. Bin damit zufrieden, da es in der Kornfüllung doch sehr trocken war. Hab auch nur 60 N als Gülle im Herbst vorweg und 100 N im Frühjahr gegeben. Trotzdem war der Bestand eingeknickt. Vielleicht war ich zu sparsam mit dem Wachstumsregler.
Gespeichert
Die unabhängige und individuelle Schlagkartei für Android: Agrinotes

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 103
Re: Ernte 2019
« Antwort #146 am: 12. Juli 2019, 17:39:50 »

Ich hatte Higgins letztes Jahr als Vermehrung . Sie wurde zum Schluß recht weich im Stroh und knickte auch schnell , deutlich schneller als Meridian . War mit ein wenig unbefriedigend an der Sorte .  Dies Jahr ging die Paradies schnell ins Hohllager und war auch so nicht so ganz standfest   .  Dazu als Gegenteil die Orbit in diesem Jahr , die bis zum Schluß gut gestanden hat ohne großes Knicken und Brechen , aber im Stroh etwas grüner war .

Die Paradies war sehr lange  dunkelgrün und reifte sehr schnell ab - zwei Wochen nach dem Farbumschlag von grün auf gelb konnte schon gedroschen werden . Vielleicht war das auch die Ursache , dass sie ertraglich nicht so ganz mithalten konnte ...........aber ich habe keinen Exaktversuch gemacht .

Die Wintergerste landete hier am Ende bei ca  75 dt mit HLG zwischen 58 und 63 . Angesichts der Hitze und daß sie nicht grad auf den besten Standorten angebaut wurde , für mich noch ganz passabel . Dies Jahr merkt man deutlich , wenn Grunddüngung oder Mangan nicht gestimmt hatten . Bei gut 300 mm Jahresniederschlag ( aber 40 -50 mm im davon im Juni , was sehr geholfen hat )  werden Fehler in der Richtung nicht mehr verziehen ........und Ausgleichsstickstoff gibt es auch nicht mehr . Es gab wegen der hohen N-min zwischen 41 und 85 kg N im Frühjahr plus 0,5 dt Kieserit und 1 l Mangannitrat .

Jetzt warten wir auf die Erbsenreife ....... wird wohl Anfang - Mitte nächster Woche so weit sein . Und bald danach der Weizen . Und die Ackerbohnen zeigen auch an , das es nicht mehr ewig dauern wird .

Gruss
dirkk
« Letzte Änderung: 12. Juli 2019, 18:02:33 von dirkk »
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 994
Re: Ernte 2019
« Antwort #147 am: 16. Juli 2019, 20:48:40 »

hier geht grad nix so richtig .. gestern/heute Gerstenvermehrung abgebissen - lief gut

wollten dann in der futtergerste weiter machen - 50 dt/ha und schlecht ausgereift.

unterschied kaum zu erklären böden vergleichbar , luftlinie 700m , vorfrucht erbse ,3 tage später gedrillt .. keine ahnung.

alles andere noch nicht richtig reif , wir werden sehen..
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 266
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Ernte 2019
« Antwort #148 am: 16. Juli 2019, 21:00:13 »

Hier geht noch nix, alles wartet auf nächste Woche.

Macht aber nix, gibt vorher noch genug anderes zu tun.

Habe vorhin eine Sommergerste gesehen, der zwei Aussenrunden fehlten - wenn ich mir das rundum so angucke, dann wird man da nächste Woche auch oft die Würfel entscheiden lassen können, ob man SG oder WW drischt.

Bin da mit meinem SoW ganz glücklich, der is noch grün und will noch nix von mir  ;D
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Vario_fahrer

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 397
Re: Ernte 2019
« Antwort #149 am: 16. Juli 2019, 21:33:57 »

Wenn das Wetter mal besser wäre könnte ich mit der Gerste anfangen aber für diese Woche ist kein sonderlich gutes Wetter gemeldet.
Der Raps braucht bestimmt noch 10 Tage, Weizen ist noch nicht absehbar.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 7 8 9 [10] 11 12 13 ... 20   Nach oben