www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Elektrobeize  (Gelesen 1207 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sten

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 364
Elektrobeize
« am: 15. Mai 2019, 09:57:21 »

Hallo,

ich habe von dem Thema gar keine Ahnung, aber gibt es hier im Forum Erfahrung mit der Beize, sprich Behandlung, von Saatgut mit Elektronen zur Abtötung samenbärtiger Krankheiten?
Wie läuft sowas praktisch ab und mit welchen Kosten muss man da rechnen?
Danke
Carsten
Gespeichert


Kleiner

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8
  • Beruf: Bauer
Re: Elektrobeize
« Antwort #1 am: 15. Mai 2019, 12:52:58 »

Hallo,
Meinst du ein elektrostatisches Feld wie in diesem Video berichtet wird?


lg Peter
Gespeichert

sten

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 364
Gespeichert

ThomasD

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 171
  • Beruf: Landwirt
Re: Elektrobeize
« Antwort #3 am: 15. Mai 2019, 13:25:55 »

Das? http://www.e-pura.de/
Die Ceravis wendet das Verfahren beim Saatgut an und vertreibt viel davon hier im Norden.
Ob es einen Nachteil zum normal gebeiztem Saatgut gibt, kann ich nicht sagen. Mir sind aber keine bekannt.
Gespeichert

sten

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 364
Re: Elektrobeize
« Antwort #4 am: 15. Mai 2019, 14:27:16 »

Das Verfahren hat den Vorteil, dass es für Bios in der Regel anwendbar ist.
Weizensteinbrand und sowas müssten damit ja bekämpfbar sein.
Gespeichert

broul

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 78
Re: Elektrobeize
« Antwort #5 am: 15. Mai 2019, 15:53:21 »

Moin,

ob das für Bios in der Regel anwendbar ist? Bei EU-Bio vermutlich ja aber bei den Anbauverbänden wäre ich mir da nicht so sicher.


Natürlich gibt es Wirkungslücken, da nicht alle Erreger erfasst werden können und da wäre ich speziell bei Flugbrand vorsichtig.

Zitat:
In mehrjährigen Versuchen konnte  die  Wirkung  dieses  Verfahrens  bestätigt werden.    Brandkrankheiten  wie  der  Weizensteinbrand  und der Roggenstängelbrand werden besonders gut erfasst. Es gibt aber  auch  Wirkungslücken  beziehungsweise   Wirkungsschwächen,   die  zu  beachten  sind.  Flugbrande  und bodenbürtige Pathogene wie Fusariumarten  und  Schneeschimmel  werden  nicht  beziehungsweise nicht ausreichend erfasst. Auch bei der Streifenkrankheit der Gerste werden die Wirkungsgrade der klassischen  Saatgutbeizung  nicht  erreicht.

Quelle: https://www.lksh.de/fileadmin/dokumente/Bauernblatt/PDF_Toepper_2018/BB_33_17.08/24-29_Gleser.pdf


Gruß
Henning
Gespeichert

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 640
Re: Elektrobeize
« Antwort #6 am: 15. Mai 2019, 16:43:49 »

Die beize geht super hab sie schon teilweise Jahre lang benutzt ohne Probleme

Auf Seite 13 bin ich auch vertreten untersuchen wurden bei mir auf dem Betrieb durchgeführt

https://www.fep.fraunhofer.de/content/dam/fep/de/documents/Anwendungsfelder/BAY_epura_broschuere_120608_RZ_Einzelseiten.pdf
Gespeichert
LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni

johndeere820

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 338
Re: Elektrobeize
« Antwort #7 am: 15. Mai 2019, 19:15:22 »

Alle Erreger am Samenkorn erwischt die Elektronenbeize leider nicht. Da der Embryo unbeschädigt bleiben muss, kriegst du Fusarium und Weizenflugbrand damit nicht bekämpft.
Gespeichert

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 640
Re: Elektrobeize
« Antwort #8 am: 15. Mai 2019, 21:40:54 »

Na ja also ich hab E-Pura seit Jahren in Benutzung und auch vergleiche angestellt da gibt es keinen Nachteil.

Mit Elektronenbeize läuft das Getreide 1 bis 2 Tage eher auf immer Vergleich keinen Unterschied festgestellt Ernte auch gleiche Erträge gewesen.

Preis war nicht teurer im Vergleich zur Standard feucht Beize
Gespeichert
LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni