www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Beregnung entwässern  (Gelesen 2192 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

juliusjr

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 856
Beregnung entwässern
« am: 31. Oktober 2010, 10:08:39 »

Hallo!
Entwässert eigentlich jeder seine beregnung mit einem baukompressor oder hat da schon jemand dann probleme gehabt?
Grüße juliusjr
Gespeichert


WilliW

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 381
  • Beruf: Bauer
  • Have a sharp day
Re: Beregnung entwässern
« Antwort #1 am: 31. Oktober 2010, 10:50:20 »

Moin,

Baukompressor habe nicht.
Ich lassen den kleinen Werkstattkompressor davor laufen.
Das dauert dann zwar mal so 2h aber Probleme gabs noch nie.
Auch wenn etwas Wasser drin bleibt.

Willi
Gespeichert

juliusjr

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 856
Re: Beregnung entwässern
« Antwort #2 am: 31. Oktober 2010, 10:56:32 »

Ja meine 90er(Schlauch)beregnung hab ich auch mit dem werkstattkompressor ausgeblasen. Meine 110er hab ich bisher den baukompressor geholt. Aber irgendwie wunderts mich schon dass da nie was passiert weil ich denk mal da bleibt einiges an wasser in der Leitung.
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 781
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Beregnung entwässern
« Antwort #3 am: 31. Oktober 2010, 11:35:21 »

Eine Brunnenbaufirma sagte mir mal, ne normale PE Leitung ist frostsicher. Ob das wirklich so ist, hab ich noch nicht probiert, ich blase auch mit dem Werkstattkompressor aus. Wichtig ist, dass die Turbine leer ist.

Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

Jochen

  • Gast
Re: Beregnung entwässern
« Antwort #4 am: 31. Oktober 2010, 11:53:56 »

Hi

Naja von den Pipelife bis 1 Zoll ist bis dato noch nie wirklich was aufgefrohren - wenn der Wind andrück ist mir aber eine von den Leitungen schön öfter eingefrohren und die wird auch mit dem Fön aufgetaut  ;)
Beregnungrohre haben doch deutlich mehr Durchmesser aka mehr Wassermenge...

Gespeichert

Peter83

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 343
Re: Beregnung entwässern
« Antwort #5 am: 26. August 2019, 22:29:13 »

Moin,

wir hatten vor ein paar Wochen ne Betonpumpe hier und der hat seine Leitungen am Ende mit sonem Kugel-Schwamm gereinigt. Wir hatten dann die Idee das auch mal mit der Beregnung auszuprobieren.

Das Hauptproblem: Wie kommt der Ball da rein. Bei der Beinlich habe ich den Turbinendeckel abgenommen (möchte ich eigentlich nicht jedes Jahr) und dann dort in den Ausgang gesteckt. Bei der Nettuno muss ich mal sehen...

dann, als es soweit war, war ich echt positiv überrascht. das ganze war nach 5-10 min fertig und am Ende gabs ne kleine Explosion. Das letzte Wasser schoss richtig raus und der Regnerwagen, der lose dahinter stand, schob erstmal einen halben Meter weiter. Der Ball war durch einen Wildzaun noch 20m aufs Feld geflogen.

Fazit: gute Sache, mann muss nur den Ball reinbekommen, sollte aufpassen, was hinter der Maschine steht und evtl. einen Fangkorb für den Ball haben.

Ps: es gibt die Dinger wesentlich billiger, als bei Irriparts?! .
« Letzte Änderung: 26. August 2019, 22:39:22 von Peter83 »
Gespeichert

Peter83

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 343
Re: Beregnung entwässern
« Antwort #6 am: 26. August 2019, 22:31:06 »

also nur Kompressor hat uns nie gereicht und jetzt ist wirklich alles Wasser draussen, ohne das wir die leeren Rohre mit der Zapfwelle aufrollen müssen:)
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 117
Re: Beregnung entwässern
« Antwort #7 am: 27. August 2019, 06:57:33 »

Moin,
das ist ja wie in der Melkanlage, da werden/wurden doch auch im Anbindestall Schwämme durchgeschickt. Ich fand das als Kind immer spannend, wenn die Milch mit einem Wisch raus war. ;D
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 169
Re: Beregnung entwässern
« Antwort #8 am: 27. August 2019, 07:03:18 »

Moin,
das ist ja wie in der Melkanlage, da werden/wurden doch auch im Anbindestall Schwämme durchgeschickt. Ich fand das als Kind immer spannend, wenn die Milch mit einem Wisch raus war. ;D
Gruß
Frank

Witzig, auch ich bin als Kind deshalb jeden Morgen extrafrüh aufgestanden um das zu sehen. Scheint ein Faszinosum gewesen zu sein.  ;)
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)