www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?  (Gelesen 5093 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Henrik

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21 111
    • Unser Hof
Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« am: 26. April 2019, 08:23:22 »

Ist der Rübenanbau in Österreich bald am Ende ? Wie wird das vor Ort eingeschätzt? Sehe immer nur Flächen und Videos mit Käfern ohne Ende.
Gespeichert


monsato

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 060
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #1 am: 26. April 2019, 16:48:41 »

hay

kann sein ,in 3 wochen wissen wir mehr wiehs weitergeht -was ist noch übrig .

aber ihr deutschen freut euch nicht zu früh, denn der käfer wird euch auch noch erreichen ,wenn er in oberösterreich schon ist  dann fliegt der sehr bald auch über die grenze.

in österreich wird geschätzt das ca. 100.000.000 käfer gefangen wurden ( es gibt ca 50000 kübel mit pheromon lockmittel) ,und trotzdem gibt es täglich massive flächen verluste und das wird noch bis 10-15 mai anhalten.

in einer gemeinde hat die agrana  leute beauftragt die täglich mit 2 traktoren  und leuten die felder und kübel kontrolieren entleeren. versuch!!!. mit dem erfolg das schon viele der bauern die nase voll

haben weil die über ihre felder fahren und die gerste-weizen platt fahren denn zum gehen sind sie zu faul.

die käfer kommen auch aus flächen wo 2016-2017 -2018 zuckerüben angebaut wahren.

angeblich sind wir bauern alle selber schuld weil wir uns nicht beschweren in brüssel und bei unseren vertretern das uns andauernd pflanzenschutzmittel verboten werden. ( unsere vertretung hat leider

die letzten 20 jahre geschlafen)
Gespeichert

monsato

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 060
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #2 am: 26. April 2019, 16:55:18 »

hay

gerade ein sms bekommen von der agrana sie bezahlen je 1 kg gesammelter rüsselkäfer 10 euronen. ;D
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7 925
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #3 am: 26. April 2019, 19:13:28 »

Das ist gutes Geld. Wie viele bekommst du pro ha zusammen?


Aber ehrlich - das ist doch alles nur mehr zum Heulen.
Gespeichert

monsato

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 060
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #4 am: 26. April 2019, 19:34:22 »

hay

ich hab gott sei dank keine mehr angebau ( ist aber auch nicht lustig von 25 ha auf null einziger  lichtblick war das der preis ja eh hin ist )

ich hab 50% mit sonnenblumen angebaut und die sind auch abgefressen von Fasanen -Krähen -Erdfloh-Mäuse,ist schön saftiger stengel -sonst gibts ja kein wasser  für die tiere .

wenn eh nicht regnet ist auch das egal.

das mit dem sammeln und geld bekommen hatten wir- unsere eltern vor 60 jahren bei der mai-käferplage .

vielleicht solten wir rüsselkäfer züchten und das kilo für 10 euronen verkaufen, was die agrana dann damit macht  :frage:
« Letzte Änderung: 26. April 2019, 19:38:45 von monsato »
Gespeichert

Henrik

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21 111
    • Unser Hof
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #5 am: 28. April 2019, 08:09:44 »

hay

kann sein ,in 3 wochen wissen wir mehr wiehs weitergeht -was ist noch übrig .

aber ihr deutschen freut euch nicht zu früh, denn der käfer wird euch auch noch erreichen ,wenn er in oberösterreich schon ist  dann fliegt der sehr bald auch über die grenze.

in österreich wird geschätzt das ca. 100.000.000 käfer gefangen wurden ( es gibt ca 50000 kübel mit pheromon lockmittel) ,und trotzdem gibt es täglich massive flächen verluste und das wird noch bis 10-15 mai anhalten.

in einer gemeinde hat die agrana  leute beauftragt die täglich mit 2 traktoren  und leuten die felder und kübel kontrolieren entleeren. versuch!!!. mit dem erfolg das schon viele der bauern die nase voll

haben weil die über ihre felder fahren und die gerste-weizen platt fahren denn zum gehen sind sie zu faul.

die käfer kommen auch aus flächen wo 2016-2017 -2018 zuckerüben angebaut wahren.

angeblich sind wir bauern alle selber schuld weil wir uns nicht beschweren in brüssel und bei unseren vertretern das uns andauernd pflanzenschutzmittel verboten werden. ( unsere vertretung hat leider

die letzten 20 jahre geschlafen)

Natürlich zieht der weiter. Das Verbreitungsgebiet hat sich ja ständig erweitert.

Wenn man richtig betroffen ist, bleibt nichts über von den Rüben. Einfach nur traurig.
Gespeichert

treckeripaq01

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 964
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #6 am: 28. April 2019, 22:03:45 »

Ist der Rübenanbau in Österreich bald am Ende ? Wie wird das vor Ort eingeschätzt? Sehe immer nur Flächen und Videos mit Käfern ohne Ende.

Wo kann man das denn sehen :frage:
Gespeichert
LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni

Henrik

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21 111
    • Unser Hof
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #7 am: 29. April 2019, 11:46:15 »

Bin in diversen WhatsApp Gruppen mit Österreichern drin. Dort ist nicht nur der Mais von Franz Grötschl ein Thema sondern auch Rübenderbrüßler. In einigen Regionen ist es halt dramtisch würde ich sagen, die Viecher fressen ja alles auf.
Gespeichert

Frankenpower

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 347
  • Beruf: Landwirt
  • Niemals das Ziel aus den Augen verlieren.
« Letzte Änderung: 29. April 2019, 12:05:42 von Frankenpower »
Gespeichert
Früher war sogar die Zukunft besser (Karl Valentin)

agri

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 360
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #9 am: 29. April 2019, 12:13:14 »

Tja und da spricht man dann von Insekten Sterben !!!!!!!!!!!

Wir haben es nicht geschafft trotz " giftigster Methoden "  die Bienen zum auszusterben zu bringen noch unsere Schädlinge .

Jetzt werden wohl wir davon betroffen sein  :-[
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7 925
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #10 am: 29. April 2019, 13:44:52 »

Ein Kollege ist Gemüsebauer, Schwerpunkt Radieschen. Der weiß auch nicht, wie er im kommenden Jahr den Anbau noch schaffen soll. Für Radieschen werden ultra hohe Qualitätsansprüche gestellt. Die müssen makellos sein.
Ein anderer hat den Rübenanbau beerdigt, macht derzeit (noch) Kartoffeln für die Pommesproduktion. Die kann er mit intensiver Bewässerung halbwegs über Wasser halten, betriebswirtschaftlich wird das aber auch immer schwerer vertretbar.
Wenn ich das richtig im Kopf habe, ist in Österreich die Rübenanbaufläche von 2018 auf 2019 um 25% gesunken.
Gespeichert

Henrik

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21 111
    • Unser Hof
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #11 am: 29. April 2019, 15:20:10 »

Ein Kollege ist Gemüsebauer, Schwerpunkt Radieschen. Der weiß auch nicht, wie er im kommenden Jahr den Anbau noch schaffen soll. Für Radieschen werden ultra hohe Qualitätsansprüche gestellt. Die müssen makellos sein.
Ein anderer hat den Rübenanbau beerdigt, macht derzeit (noch) Kartoffeln für die Pommesproduktion. Die kann er mit intensiver Bewässerung halbwegs über Wasser halten, betriebswirtschaftlich wird das aber auch immer schwerer vertretbar.
Wenn ich das richtig im Kopf habe, ist in Österreich die Rübenanbaufläche von 2018 auf 2019 um 25% gesunken.

Das hängt aber auch mit den Preisen zusammen. Kommt eins zum anderen.
Gespeichert

John Deere 7830

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 200
  • Beruf: Landwirt und Kunstmitarbeiter
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #12 am: 29. April 2019, 16:59:33 »

Bin in diversen WhatsApp Gruppen mit Österreichern drin. Dort ist nicht nur der Mais von Franz Grötschl ein Thema sondern auch Rübenderbrüßler. In einigen Regionen ist es halt dramtisch würde ich sagen, die Viecher fressen ja alles auf.
Was ist denn mit dem Mais von Franz Grötschl?
Gespeichert
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann Spuren hinterlassen.

monsato

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 060
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #13 am: 29. April 2019, 20:28:14 »

hay

ja der is biobauer und macht stripp till im burgenland .
Gespeichert

mogwai

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 185
Re: Rübenanbau in Österreich bald am Ende ?
« Antwort #14 am: 30. April 2019, 14:47:35 »

Meines Wissens ist er kein Biobauer.

Mfg
Gespeichert