www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Düngeverordnung 2020  (Gelesen 21168 mal)

greenlife, Gregor, Bulldog, Nick, JueLue, david und 6 Gäste betrachten dieses Thema.

Rohana

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1 122
  • Beruf: Cowgirl
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #90 am: 09. September 2019, 14:16:59 »

Altes Sprichwort: "Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger aus..."
Was ist dann Demokratie?  ;D
Gespeichert

Kamile

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 110
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #91 am: 06. Oktober 2019, 11:36:08 »

Unser Wasserschutzprogramm in Baden-Württemberg SCHALVO ist wegen der Kollision mit der Düngeverordnung nur zu zwei Drittel ausbezahlt. Wenn ich jezt einen Antrag auf Ausnahme vom Pflügeverbot nach Zuckerrüben stelle, erfolgt die Kürzung der Prämie dann im ausbezahlten oder im nicht ausbezahlten Teil?
Gespeichert

Kamile

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 110
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #92 am: 07. Oktober 2019, 09:16:04 »

Wundert mich, dass man sich bei Thema Bauernprodesten so aufregt, und dort wo es konkret ist hat niemand eine Meinung. Tatsache ist uns wurden Entschädigungen willkürlich gekürzt, für die ich Vorleistungen gebracht habe. N-min Proben wurden unter Schmerzen gezogen und auch bezahlt und die ganze Fläche zu Sommerungen = 3/4 der Betriebsfläche wurde begrünt, obwohl dies sowohl 2018 als auch 2019 teilweise wenig aussichtsreich war. Wenn die Auszahlung nur unverbindlich ist, können auch die Verpflichtungen nicht verbindlich sein, darauf ziehlt meine Frage ab. Daraus sollte sich irgend ein Rechtsanspruch ableiten lassen, andernfalls brauchen wir nicht prodestieren sondern müssen aufhören, weil das funktioniert selbst in Bananenrebubiliken, dort wo Rechtsunsicherheit herrscht gibt es auch Hunger.
Gespeichert

wernerzwo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 362
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #93 am: 07. Oktober 2019, 12:41:42 »

Ich kenne jetzt das SCHALVO nicht, aber das bayerische KULAP ist kein Vertrag, sondern nur eine "Vereinbarung"
Alles für die Gegenseite relativ unverbindlich, unter Haushaltsvorbehalt usw.

Nur DU hast dich verbindlich an alles zu halten...
Gespeichert

MF6170

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 566
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #94 am: 07. Oktober 2019, 17:17:20 »

Der Abschluss des KULAP ist eine freiwillige Vereinbarung. Man muss es nicht machen.
Gespeichert
Mit freundlichen Grüßen
Günter

juliusjr

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 978
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #95 am: 07. Oktober 2019, 17:32:46 »

Mir wurde schon 2x kulap gekürzt. 1x weis ich nur noch schwach - der grund aber wsr dass stoiber in bayern keine Neuverschuldung wollte. 2te mal hatte ich den gewässerrandstreifen mit mit über 1000euro je ha abgeschlossen und da hieß es dann: müssen wir auf 930euro kürzen wegen überförderung.

Na ja und das was der staat mit den rapspressen für biosprit gemacht hat war auch wortbruch. Den staat verklagen is schwierig - soweit ich weis springt da keine Rechtsschutzversicherung dafür ein....
Gespeichert

christian79

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 982
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #96 am: 09. Januar 2020, 10:29:05 »

Hallo,

beschäftige mich derzeit mit der geplanten Düngung 2020.

Hat sich jetzt bereits was geändert zu den Vorjahren?
Sind die Vordrucke aus dem Vorjahr (Bedarfsermittlungen für N und P) noch aktuell?

Wo finde ich die roten Gebiete in NRW und ist das jetzt bei der Frühjahrsdüngung schon zu berücksichtigen?

gruß
christian
Gespeichert

vario

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 312
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #97 am: 09. Januar 2020, 13:14:55 »

Hallo Christian ,
Die Düngebedarfsberechnung müsste noch aktuell sein,
wenn aber die neue Düngeverordnung ab April kommt und du in einem roten Gebiet liegst , kannst du nochmal 20% abziehen.

Die roten Gebiete kannst du dir im Feldblockfinder NRW den du im  Internet findest anzeigen lassen , einfach unten auf rote Grundwasserkörper klicken. >:(

Wir liegen wie fast der ganze nördl. Kreis Höxter im roten Gebiet , nur weil ein Brunnen der direkt neben einer Kläranlage liegt Probleme macht.
 
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 616
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #98 am: 09. Januar 2020, 13:51:14 »

Wie ist das denn, wenn vor Gültigwerden der neuen Düvo die Düngung bereits weitgehend gelaufen ist und ich dann schon über dem Bedarf minus 20% liege?  :frage: Z.B. bei überwiegender Gülledüngung oder Cultan?

So ein Humbug alles...
Gespeichert

Kuhbauer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 145
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #99 am: 09. Januar 2020, 14:49:06 »

ich denke nicht, dass man das nachher sanktionieren kann. Die neue DüV ist noch nicht in  Kraft und was gelaufen ist ist gelaufen würde ich sagen.
Gespeichert

RedHeath

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 317
  • Beruf: Landwirt
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #100 am: 09. Januar 2020, 14:58:01 »

LAut Frau Otte-Kinast darf in Niedersachsen die Frühjahrsdüngung und -planung wie 2019 gemacht werden.
Neu ist erstmal nur die ENNI-Meldung (die boykottiert werden sollte).
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 616
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #101 am: 09. Januar 2020, 15:07:02 »

ich denke nicht, dass man das nachher sanktionieren kann. Die neue DüV ist noch nicht in  Kraft und was gelaufen ist ist gelaufen würde ich sagen.
So würde ich ja auch denken. Zum Zeitpunkt der Düngung geltendes Recht eingehalten. Aber wer weiß...
Gespeichert

sten

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 634
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #102 am: 09. Januar 2020, 15:46:21 »

Wenn die Risikoanalyse aufgrund der gemeldeten Enni Daten stattfindet und man keine Daten meldet, erscheint man auf der "zu prüfen Liste" ganz oben. So die Auskunft an mich, der zwar Flächen in Niedersachsen hat, diese aber nicht melden muss.

LAut Frau Otte-Kinast darf in Niedersachsen die Frühjahrsdüngung und -planung wie 2019 gemacht werden.
Neu ist erstmal nur die ENNI-Meldung (die boykottiert werden sollte).
Gespeichert

christian79

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 982
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #103 am: 15. Januar 2020, 12:36:42 »

Hallo Christian ,
Die Düngebedarfsberechnung müsste noch aktuell sein,
wenn aber die neue Düngeverordnung ab April kommt und du in einem roten Gebiet liegst , kannst du nochmal 20% abziehen.

Die roten Gebiete kannst du dir im Feldblockfinder NRW den du im  Internet findest anzeigen lassen , einfach unten auf rote Grundwasserkörper klicken. >:(

Wir liegen wie fast der ganze nördl. Kreis Höxter im roten Gebiet , nur weil ein Brunnen der direkt neben einer Kläranlage liegt Probleme macht.

...in den Feldblockfinder komme ich nicht mehr rein, ich sehe nur noch die abgegebenen bzw. eingereichten Dokumente.

Hier:
https://www.elwasweb.nrw.de/elwas-web/map/index.jsf
konnte ich bei uns kein rotes Gebiet ausmachen, dementsprechend müsste es passen.

Ich habe jetzt mal den 5-jährigen N-Durchschnittswerte von 2019 angenommen, evtl. muss man da später nochmal nachjustieren. Letztes Jahr sind diese Werte allerdings erst in den 10 KW mitgeteilt worden, so dass bis dahin die organische Düngung wohl schon durch ist.

Gespeichert

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 391
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Düngeverordnung 2020
« Antwort #104 am: 15. Januar 2020, 13:53:25 »

Zitat
..in den Feldblockfinder komme ich nicht mehr rein, ich sehe nur noch die abgegebenen bzw. eingereichten Dokumente.


Das ist Zweierlei, wo du geschaut hast ist Elan und das andere ist der Feldblockfinder

https://www.landwirtschaftskammer.de/FBF/jsp/fbf_map.jsp

Gespeichert