www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Sammelantrag 2019  (Gelesen 4396 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 947
Sammelantrag 2019
« am: 15. März 2019, 11:26:18 »

Moin,
weiß jemand, ab wann man den sammelantrag für 2019 in Schleswig - Holstein bearbeiten kann? Jetzt ist Zeit und man könnte schon etwas vorarbeiten. Zur Zeit geht es nur noch nicht. :frage:
Gruß
Frank
Gespeichert


De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

sten

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 357
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #1 am: 15. März 2019, 11:46:41 »

Niedersachsen soll heute online gehen.
Carsten
Gespeichert

ct

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 163
  • Mit viel Licht ist auch der Schatten heller
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #2 am: 15. März 2019, 11:58:12 »

Ich hab heute Post dazu bekommen, dass man keine CD mehr bekommt sondern online im Browser arbeiten soll. Gilt für Niedersachsen.
Jedes Jahr was anderes, dass man sich bloß nicht an etwas gewöhnt  :paetsch: :paetsch:
Gespeichert
Gruß ct

JD8200

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 284
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #3 am: 15. März 2019, 12:01:25 »

Bayern ist online und kann abgegeben werden.
Gespeichert
Dieser Text wurde mit keiner anderen Person abgesprochen. Diesen habe ich aus freiem Willen und ohne Nachfrage bei anderen Moderatoren, Vereinsvorständen, Vereinsmitgliedern oder sonstigen Personen geschrieben.

Peter83

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 284
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #4 am: 15. März 2019, 12:13:57 »

Hatte Montag mit einem LLUR in Sh telefoniert und es hieß, dass das bestimmt noch so zwei Wochen dauert. Also jetzt bestimmt noch eine dann.
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 947
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #5 am: 15. März 2019, 12:26:23 »

Moin,
wenn ich hier die Antworten so lese: Sch... Föderalismus! Kann das nicht bundeseinheitlich geregelt werden?
Gruß
frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 433
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #6 am: 15. März 2019, 12:53:16 »

In Hessen ist der Stick schon gut 10 Tage da.
Bearbeitet auch schon und abgegeben wird am Montag...
Leider haben sie die Möglichleit der online-Abgabe nach 2 Testjahren für Auserwählte im letzten Jahr vorerst eingestampft... also wieder aufs Amt fahren  :rolleyes:
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Peter83

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 284
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #7 am: 15. März 2019, 13:15:55 »

Moin,
wenn ich hier die Antworten so lese: Sch... Föderalismus! Kann das nicht bundeseinheitlich geregelt werden?
Gruß
frank

bei allen spät? ;D
Gespeichert

JD8200

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 284
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #8 am: 15. März 2019, 13:55:51 »

Antrag ist grob fertig jetzt noch ein paar Feinheiten einzeichnen und am Montag auf senden drücken.
Gespeichert
Dieser Text wurde mit keiner anderen Person abgesprochen. Diesen habe ich aus freiem Willen und ohne Nachfrage bei anderen Moderatoren, Vereinsvorständen, Vereinsmitgliedern oder sonstigen Personen geschrieben.

sten

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 357
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #9 am: 15. März 2019, 14:08:44 »

Im aktuellen neuen Programm von Niedersachsen ist die GIS-Fähigkeit stark eingeschränkt, so können zum Beispiel keine Streifen erstellt werden, sondern müssen eingezeichnet werden. Das ist ja beinahe unmöglich. Aus gut informierter Quelle heisst es, da da in den kommenden Wochen vielleicht noch eine bessere Programmversion kommt.
Gespeichert

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 247
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #10 am: 15. März 2019, 17:35:56 »

Eben kam der Umschlag (NRW) per Post
Gespeichert

Stefan

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 686
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #11 am: 15. März 2019, 17:37:07 »

Moin,
weiß jemand, ab wann man den sammelantrag für 2019 in Schleswig - Holstein bearbeiten kann? Jetzt ist Zeit und man könnte schon etwas vorarbeiten. Zur Zeit geht es nur noch nicht. :frage:
Gruß
Frank

Ich war heute zu einer kurzen Schulung zum Sammelantrag. In SH gibts nicht viel Neues, außer zum Thema Grünlandumbruch. Das Programm soll voraussichtlich am 28. oder 29. März freigeschaltet werden.
« Letzte Änderung: 15. März 2019, 17:40:49 von Stefan »
Gespeichert

JD8200

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 284
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #12 am: 16. März 2019, 08:55:25 »

Da hab ich gleich mal eine Frage ich überlege ein Mais-Stangenbohnen Gemenge auszusähen https://www.kws.com/de/de/produkte/mais/stangenbohnen/ oder
https://www.freudenberger.net/mais-stangenbohnen.asp.
Hat jemand eine Ahnung welchen Nutzungscode man hierfür angeben muss? 250 - Gemenge mit Leguminosen/Stützfrucht als GPS ??
Was mich hierbei stört ist die Angabe im Ibalis heisst 250 - Gemenge Leguminosen/Getreide

Es gibt noch 412 - Gemenge mit Silomais aber das ist für die vielfältige Fruchtfolge das gleiche wie Silomais und bringt nichts.

Bei Freudenberger steht folgendes: In allen Bundesländern wird das Mais-Stangenbohnen-Gemenge mit einem eigenen Nutzungscode im Flächenantrag versehen.
Es bildet ein eigenständiges Fruchtfolgeglied neben dem reinen Maisanbau und stellt somit einen weiteren Baustein zur Erfüllung der biodiversen Fruchtfolge dar.


Hat hier jemand Erfahrung?

VG, Lorenz
Gespeichert
Dieser Text wurde mit keiner anderen Person abgesprochen. Diesen habe ich aus freiem Willen und ohne Nachfrage bei anderen Moderatoren, Vereinsvorständen, Vereinsmitgliedern oder sonstigen Personen geschrieben.

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 895
  • Beruf: Produktmanager
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #13 am: 17. März 2019, 19:20:58 »

Unterlagen waren am Freitag in der Post, der Ratgeber kam mit dem Wochenblatt bereits am Donnerstag - kann also losgehen  ;D

Da hab ich gleich mal eine Frage ich überlege ein Mais-Stangenbohnen Gemenge auszusähen https://www.kws.com/de/de/produkte/mais/stangenbohnen/ oder
https://www.freudenberger.net/mais-stangenbohnen.asp.
Hat jemand eine Ahnung welchen Nutzungscode man hierfür angeben muss? 250 - Gemenge mit Leguminosen/Stützfrucht als GPS ??
Was mich hierbei stört ist die Angabe im Ibalis heisst 250 - Gemenge Leguminosen/Getreide

Es gibt noch 412 - Gemenge mit Silomais aber das ist für die vielfältige Fruchtfolge das gleiche wie Silomais und bringt nichts.

Bei Freudenberger steht folgendes: In allen Bundesländern wird das Mais-Stangenbohnen-Gemenge mit einem eigenen Nutzungscode im Flächenantrag versehen.
Es bildet ein eigenständiges Fruchtfolgeglied neben dem reinen Maisanbau und stellt somit einen weiteren Baustein zur Erfüllung der biodiversen Fruchtfolge dar.


Hat hier jemand Erfahrung?

VG, Lorenz

Moin Lorenz,
bei uns in NRW gibt es zwei Codierungen:
50: Mischkulturen Saatgutmischung
51: Mischkulturen im Reihenanbau

Nun fragt man sich, was ist der kleine aber feine Unterschied?!  :frage:

Zitat
Auf die Mischung kommt es an
Auf Flächen mit Mischkulturen in Reihen, auf denen zwei oder mehr Kulturpflanzen gleichzeitig in getrennten Reihen angebaut werden, wird jede Kulturpflanze als gesonderte Kultur gerechnet, wenn sie mindestens 25 % der Fläche abdeckt. Sofern eine der angebauten Kulturen mehr als 25 % der Fläche ausmacht, ist diese im Sammelantrag in der Zusatzerklärung Mischkulturen in Reihen (Anlage Fruchtart 051) anzugeben. [...]

Flächen,  auf  denen  eine  Saatgutmischung ausgesät wird, gelten als Flächen mit  einer  einzigen  Kultur, wobei diese einzige Kultur als Mischkultur bezeichnet wird. Als Mischkulturen werden nur praxisübliche  Saatgutmischungen  verschiedener  Kulturpflanzen  anerkannt. [...] Mischungen  aus  Gras  und  anderen Grünfutterpflanzen, zum Beispiel Kleegras, zählen nicht als Mischkultur, sondern werden der Kultur „Gras oder andere Grünfutterpflanzen“ zugeordnet.

Quelle: Ratgeber Förderung, Seite 35. https://www.landwirtschaftskammer.de/foerderung/pdf/ratgeber-foerderung-2019wl.pdf
« Letzte Änderung: 17. März 2019, 19:23:16 von Felix »
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 740
Re: Sammelantrag 2019
« Antwort #14 am: 17. März 2019, 20:10:23 »

Da hab ich gleich mal eine Frage ich überlege ein Mais-Stangenbohnen Gemenge auszusähen https://www.kws.com/de/de/produkte/mais/stangenbohnen/ oder
https://www.freudenberger.net/mais-stangenbohnen.asp.
Hat jemand eine Ahnung welchen Nutzungscode man hierfür angeben muss? 250 - Gemenge mit Leguminosen/Stützfrucht als GPS ??
Was mich hierbei stört ist die Angabe im Ibalis heisst 250 - Gemenge Leguminosen/Getreide

Es gibt noch 412 - Gemenge mit Silomais aber das ist für die vielfältige Fruchtfolge das gleiche wie Silomais und bringt nichts.

Bei Freudenberger steht folgendes: In allen Bundesländern wird das Mais-Stangenbohnen-Gemenge mit einem eigenen Nutzungscode im Flächenantrag versehen.
Es bildet ein eigenständiges Fruchtfolgeglied neben dem reinen Maisanbau und stellt somit einen weiteren Baustein zur Erfüllung der biodiversen Fruchtfolge dar.


Hat hier jemand Erfahrung?

VG, Lorenz

Ja habe ich. Habe offiziell in München angefragt und eine enttäuschende schriftliche Antwort erhalten.
Mais ist in geglicher Kombination böse in Bayern war nich die Antwort aber meine Auslegung.
Also Code 412 und wird bei AUM als Mais gerechnet war der genaue Inhalt des Schreibens.

Das sollten sich die Saatgutfirmen mal informieren bevor sie was verkaufen. Hab 3 ha  KWS Gemenge bestellt zum probieren, also wenn’s wer außerhalb Bayern braucht.
Gespeichert