www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

     :D   mehr Wissen durch agrowissen !    :D

Autor Thema: Müller TrackGuide III - welches Terminal?  (Gelesen 5630 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Besucher

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 127
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #15 am: 11. Februar 2019, 08:02:29 »

Hallo Pfanne,

Zitat

Was hast du da für eine "selbst gebastelte" Antenne? Läuft sie an dem Track Guide?

Ich denke Landdwirt99 meint den neuen Ublox-Empfänger f9p: An den Trackguide bekommst Du den angeschlossen, wenn die richtigen Messages, Baudrate, etc im Ucenter eingestellt werden. Die Anforderungen seitens Trackguide sind in den Müller-Unterlagen beschrieben.

Grüße

***Zitat korrigiert***
« Letzte Änderung: 11. Februar 2019, 08:22:25 von charlie »
Gespeichert

jotesen

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 294
  • Beruf: Betriebsleiter
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #17 am: 11. Februar 2019, 10:20:14 »

oder statt des rut955, den trb140
Gespeichert
- = Ökologischer Landbau in der Magdeburger Börde und der Heide = -

Wer mir was gutes tun will, findet hier meine Amazon Wunschliste.

landwirt99

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 12
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #18 am: 11. Februar 2019, 10:28:10 »

hat der trb140 einen LAN-Anschluss?
das Trimble 982 bekommt seine RTCM-Msg. nur über LAN.
 
-aber das ist Offtopic-

wenn man nachrüstet, wird es immer eine Stange Geld kosten.
Da werden den meist Abzüge bei der Antenne gemacht.
Daher den Rechner (Müller Trimble, JohnDeere) solo kaufen und eine eigene Antenne rauf setzten. Nachgerüstete Rechner arbeiten fast alle über die gleiche Schnittstelle (RS232).
Gespeichert

jotesen

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 294
  • Beruf: Betriebsleiter
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #19 am: 11. Februar 2019, 11:47:48 »

hat der trb140 einen LAN-Anschluss?
das Trimble 982 bekommt seine RTCM-Msg. nur über LAN.
 
-aber das ist Offtopic-

wenn man nachrüstet, wird es immer eine Stange Geld kosten.
Da werden den meist Abzüge bei der Antenne gemacht.
Daher den Rechner (Müller Trimble, JohnDeere) solo kaufen und eine eigene Antenne rauf setzten. Nachgerüstete Rechner arbeiten fast alle über die gleiche Schnittstelle (RS232).

ja,
trb140 hat LAN
trb142 hat RS232
trb145 hat RS485

Also beim trimble den trb140, beim f9p den trb142

Der rut955 ist auch mit Kanonen auf Spatzen schießen. Der rut240 reicht ja völlig. der router braucht ja gar keinen ntrip client. es wird dja nur internet benötigt, daher macht der rut955 nur sinn, wenn man so schlechte netzabdeckung hat, dass man mit 2 sim-karten fahren will.
Gespeichert
- = Ökologischer Landbau in der Magdeburger Börde und der Heide = -

Wer mir was gutes tun will, findet hier meine Amazon Wunschliste.

Pfanne

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 72
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #20 am: 11. Februar 2019, 13:20:27 »

Danke
an den hatte ich auch schon gedacht, aber war mir etwas unsicher.
Ich dachte immer bei den neueren Track Guides ist es schwieriger eine Antenne zu konfigurieren. Hab zwei alte Track Guide I und bekomme nur mit dem älteren meine Fieldbee zum laufen. Bei der neueren Software ist nichts zu machen, deshalb dachte ich beim Track Guide II und III ist es genauso.
Gespeichert

landwirt99

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 12
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #21 am: 11. Februar 2019, 13:36:01 »

man muss immer die richtige Baurate finden.

jeweils im manuel der Antenne gucken (fieldbee) und danach das Track Guide umstellen.

jmd. hat schon die f9p direkt am lenkrechner von müller angeschlossen und es läuft

edit:
Fieldbee läuft mit einer Baurate 115200
https://shop.fieldbee.com/wp-content/uploads/2019/02/FieldBee-Datasheet_en.v-1.6.pdf
« Letzte Änderung: 11. Februar 2019, 13:43:10 von landwirt99 »
Gespeichert

Pfanne

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 72
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #22 am: 11. Februar 2019, 16:57:21 »

Ich habe auch schon bei einer Vorführung gesehen, dass die Fieldbee direkt an den Lenkrechner angeschlossen wurde. Wobei die Ag Junction (Novariant) Lenkrechner ziemlich schmerzfrei sind, da kann man glaub ich fast alles anschließen  ;D
Bei der Fieldbee konnte ich die Bautrate und die Protokolle anwählen und hab dann alles durchprobiert. Fazit: keine Chance. Die neuere Software im Track Guide kann man nur Empfänger suchen drücken und wenn er sie nicht findet, dann geht nichts. Hab das mal mit ner A100 probiert, sofort erkannt und man konnten Sateliten wählen, manuel und auto usw.
Die A100 hatte ich von nem Bekannten, der auch ein Track Guide I mit der älteren Software hat und bei dem ging die Fieldbee auch einwandfrei. Bei der älteren Software kann man auch Bautrate einstellungen vornehmen.
Mich würde ja mal Interessieren, wie die Fieldbee mit neueren Track Guide II und III zurecht kommt. Laut Datenblatt müßte das Theoretisch klappen und deine Antenne läuft ja auch dran.
« Letzte Änderung: 11. Februar 2019, 16:59:28 von Pfanne »
Gespeichert

Besucher

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 127
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #23 am: 11. Februar 2019, 17:52:50 »

Ich habe auch schon bei einer Vorführung gesehen, dass die Fieldbee direkt an den Lenkrechner angeschlossen wurde. Wobei die Ag Junction (Novariant) Lenkrechner ziemlich schmerzfrei sind, da kann man glaub ich fast alles anschließen  ;D
Bei der Fieldbee konnte ich die Bautrate und die Protokolle anwählen und hab dann alles durchprobiert. Fazit: keine Chance. Die neuere Software im Track Guide kann man nur Empfänger suchen drücken und wenn er sie nicht findet, dann geht nichts. Hab das mal mit ner A100 probiert, sofort erkannt und man konnten Sateliten wählen, manuel und auto usw.
Die A100 hatte ich von nem Bekannten, der auch ein Track Guide I mit der älteren Software hat und bei dem ging die Fieldbee auch einwandfrei. Bei der älteren Software kann man auch Bautrate einstellungen vornehmen.
Mich würde ja mal Interessieren, wie die Fieldbee mit neueren Track Guide II und III zurecht kommt. Laut Datenblatt müßte das Theoretisch klappen und deine Antenne läuft ja auch dran.


Nur zum Verständnis:
Du möchtest die Fieldbee mit dem TrackGuide konfigurieren?
Konfigurieren kannst Du die Fieldbee m.E. nicht mit dem Trackguide. In der Fieldbee wird irgendein Ublox-Empfänger drin sein. Kannst Du vielleicht mit UCenter probieren?! Gab´s da keine Oberfläche von efarmer? Die Anforderungen vom Trackguide stehen in der Müller-Bedienungsanleitung.

Wie schließt Du die Fieldbee am Trackguide an? Der TrackGuide liefert 12V am Rs232...

« Letzte Änderung: 11. Februar 2019, 18:00:28 von Besucher »
Gespeichert

Pfanne

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 72
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #24 am: 11. Februar 2019, 23:02:07 »

Richtig. Die Fieldbee hat eine Android App, mit der man mit einem Tablet oder Handy die Einstellungen über eine Bluetooth Verbindung vornehmen kann. Konfigurieren möchte ich die Antenne nicht über das Track Guide.
Wie gesagt ich habe zwei Track Guide I Terminals. Eins mit einer älteren Softtwareversion und eins mit einer neueren Softwareversion. Das Terminal mit der alten Softwareversion läuft mit der Fieldbee und das Terminal mit der neueren Softwareversion läuft nicht mit der Fieldbee.
Die Einstellungen vom Track Guide sind mir auch bekannt, aber ich hab es noch nicht geschafft, das zweite Terminal zum laufen zu bringen.
Gespeichert

Pfanne

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 72
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #25 am: 11. Februar 2019, 23:10:38 »

Achso hab ich vergessen. Ich verbinde das Track Guide und die Fieldbee mit einem RS 232 Stecker, den ich an das Ladekabel der Antenne angeklemmt habe. Da waren schon alle Adern vorhanden für RX und TX usw.
Gespeichert

Besucher

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 127
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #26 am: 12. Februar 2019, 00:01:52 »

Hast du Masse verbunden?
Gespeichert

Pfanne

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 72
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #27 am: 12. Februar 2019, 01:08:44 »

Ja GND und + muss ja Strom in die Antenne kriegen.
Ich hab mir mal die Bedienungsanleitung für das Track Guide II und III angesehen. Das ist wirklich Umfangreich mit der Einstellung und Konfiguration. Da merkt man wirklich den Unterschied zu dem Track Guide I. An denen müßte die Fieldbee problemlos laufen.
« Letzte Änderung: 12. Februar 2019, 01:13:01 von Pfanne »
Gespeichert

Marko

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 220
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #28 am: 14. Februar 2019, 09:57:17 »

... Da waren schon alle Adern vorhanden für RX und TX usw.
Hast du beachtet TX und RX zu überkreuzen? TX (Transmit = Senden) am Empfänger muss an RX (Receive = Empfangen) am Terminal.
Gespeichert

Pfanne

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 72
Re: Müller TrackGuide III - welches Terminal?
« Antwort #29 am: 14. Februar 2019, 18:49:09 »

Den Fehler hatten wir in der Tat am Anfang gemacht, aber nach überkreuzen der Kabel haben wir ein Terminal zum laufen bekommen. Fahren seit über einem Jahr schon in der Kombination, nur mit dem anderen Terminal wills einfach nicht klappen.
Gespeichert