www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

     :D   mehr Wissen durch agrowissen !    :D

Autor Thema: Landwirt-schafft-Leben  (Gelesen 1938 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

agri

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1 680
Re: Landwirt-schafft-Leben
« Antwort #15 am: 06. Februar 2019, 21:35:11 »

Ich habs ja schon erwähnt das dieses Verfahren mit der Öffentlichkeitsarbeit meiner Meinung nix bringt .

Wir brauchen aber ein Model mit welchem wir wieder Respekt gewinnen und nicht nur als Böseronkel da stehen .

Ich finde so mansches interessant bin grad im Mail verker mit  Herrn Reufsteek vom SWR3 wegen eines Komentares den er heute wegen dem Tierlabel abgegeben hat ,  ich müsste jetzt bald Rechtsberatung haben .
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 781
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Landwirt-schafft-Leben
« Antwort #16 am: 06. Februar 2019, 21:48:14 »

Ich glaube man muss hier zwischen zwei Gruppen von Leuten trennen. Zum einen gibt es die Leute, die sich wenig für Ernährung/Landwirtschaft interessieren oder zu wenig Geld haben für "bessere" Lebensmittel und deshalb das billigste kaufen. Das ist wahrscheinlich der Größere Teil.
Dann gibt es einen Teil (10%?) die jedes Tier zu Tode streicheln wollen. Diese Leute (Grünen, Journalisten, viele Politiker) sind erst zufrieden, wenn wir so landwirtschaften und leben (natürlich nur die landwirte) wie vor 50 Jahren. Den Gedanken an Umweltschutz verwirft man aber spätestens, wenn man selber auf etwas verzichten muss, wie Urlaubsflug oder international angesagte Produkte (Klamotten, Smartphone etc.)
Das Problem ist nur, dass die letzteren die Deutungshoheit haben/beanspruchen und alles andere als Populismus titulieren.

Ja, so in etwa sehe ich es auch.

Besonders ärgerlich: dass die Mehrheit das garnicht will, was die Minderheit sich vorstellt durchzusetzen.

Hunger, der Wohlstand braucht Hunger!

Nichts, aber auch nichts anderes wird dem ansonsten ein Ende bereiten.
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6 890
Re: Landwirt-schafft-Leben
« Antwort #17 am: 07. Februar 2019, 07:43:19 »

Das ist das Hauptproblem. 10% machen Wirbel und 90% müssen die Zeche bezahlen.

Es wird sich kein Landwirt gegen eine bessere Form der Tierhaltung aussprechen, aber mit der Brechstange muss/kann man da nichts erzwingen.
Gespeichert

Mathilde

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 031
Re: Landwirt-schafft-Leben
« Antwort #18 am: 07. Februar 2019, 10:35:34 »

Hallo,

Vorsicht es ist lang. Ich hoffe es fühlt sich niemand auf den Schlips getreten und erklärt mir wieder wie einfältig ich doch bin.
https://rainer-winter.de/2019/02/05/die-vergiftung-einer-debatte-eine-rezension-in-fuenf-akten/

Ich, für meinen Teil, werde versuchen dieses Buch in der Bibliothek oder der Onleihe zu bekommen.

LG Mathilde
Gespeichert
"Manche Menschen sehen die Dinge wie sie sind und sagen Warum? Ich träume von Dingen die es nie gab, und sage: Warum nicht?"

(John F Kennedy)

Desperado

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 833
Re: Landwirt-schafft-Leben
« Antwort #19 am: 09. Februar 2019, 06:19:12 »

Spart euch den ganzen Käse - wie vielerorts zu lesen ist, war im neuen Russensupermarkt mit als erstes die (Billig-) Fleischtheke leer.

Noch Fragen zum Interesse der Bevölkerung an der Landwirtschaft, der Herkunft der Produkte und deren Qualitätsstandarts - oder gar der Bereitschaft für eins dieser Gimmicks tiefer in die Tasche zu greifen?

Vergesst es.

Meine Motivation zur Öffentlichkeitsarbeit geht momentan gegen null, ist eher schon ein Stück darunter.

Ich bin clever genug, um meinen Karren schon irgendwie am laufen zu halten - der Rest? Mir doch egal.

So ähnlich gings mir heute auch als ich das gelesen habe. Herkunft = völlig egal Hauptsache billig.
Ganz ehrlich, denen gönne ich das Fleisch und die Wurst, die aus den kranken Kühe die in Polen geschlachtet wurden gemacht wird.


RTL Explosiv hat diese Woche einige Produkte aus dem Russen-Discounter getestet und diese haben bei einer Blindverkostung sogar erstaunlich gut abgeschnitten.

Das ist zwar kein Maßstab für Qualität oder Objektivität, aber ich glaube nicht, dass RTL ein Interesse daran hat, diesen neuen Discounter - noch dazu aus Russland - besonders gut dastehen zu lassen, zumal Aldi und Lidl, die im Test als Vergleich herhalten mussten, ja Werbepartner sind.

https://www.tvnow.de/shows/explosiv-75/2019-02/episode-27-thema-u-a-peter-orloff-1434381 (ab 3:50)

Das Sortiment ist natürlich limitiert und die Ware kommt größtenteils aus Deutschland und dem benachbarten Ausland (Tschechien, Polen, Österreich), aber ich find's dennoch interessant, was da noch an Preisreserven gegenüber den Branchenführern Aldi, Lidl und Netto existieren.

Es steht halt alles unausgepackt auf Europaletten und wahrscheinlich ist auch niemand da, der während der Ladenöffnungszeit die Regale einräumt, und wahrscheinlich ist es auch mit der Wohlfühlatmosphäre nicht allzu weit her, weil auch nicht groß geheizt wird, aber dafür kannst Du wenigstens günstig Deinen Großeinkauf machen. Und ich glaube nicht, dass Torgservis (Mere) seine Ware günstiger bezieht als Aldi oder Lidl.

Wenn man mich vor zwei Wochen gefragt hätte, ob man mit dieser Strategie und dieser geringen Gewinnmarge überleben kann, noch dazu auf einem Gebiet, das so heißt umkämpft ist wie der deutsche Lebensmittelmarkt, hätte ich gesagt "Nein", aber offensichtlich ist das doch eine Nische in den wirtschaftlich schwächeren Regionen, insb. in den neuen Bundesländern, wo die Ressentiments gegenüber den Russen nicht so ausgeprägt sind wie bei uns im Westen.

Ich bin aber auch kein Freund von dieser Geiz-ist-geil-Mentalität, weil die immer auch mit Ausbeutung verbunden ist. Allerdings partizipieren fast immer die Falschen von höheren Preisen und nicht die, die es verdient hätten.
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6 890
Re: Landwirt-schafft-Leben
« Antwort #20 am: 09. Februar 2019, 08:33:25 »

Wie Aldi vor 20 Jahren. Damals waren alle Filialen einheitlich in scheußlich gelb gefliest, überall standen Paletten und ich bin mir nicht mal sicher, ob die damals überhaupt schon eine Kühltheke hatten. Heute sind die Aldi Filialen komplett ausgestattet mit Back Box usw usw.
Gespeichert