www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Soja 2019  (Gelesen 24786 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wernerzwo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 247
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Soja 2019
« Antwort #150 am: 20. September 2019, 12:47:15 »

Meine Sojabohnen werden morgen oder am Sonntag den Weg in den Mähdrescher gehen.

Heute gerade Handprobe mit 11 bis 12% Feuchte gehabt, was zwei Tage mit Sonne ausmachen können. Vorgestern war er teilweise noch nicht meßbar...
Gespeichert

Florian

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
Re: Soja 2019
« Antwort #151 am: 20. September 2019, 12:54:20 »

Das schaut gut aus  :D

Die Restfläche hier wird vermutlich auch morgen oder Sonntag gedroschen, die erste Probefläche lässt auf etwa 20 dt/ha vermuten... Mal abwarten, vorerst wohl das letzte Jahr mit Soja, Raps läuft hier (noch?) besser.


Gespeichert

wernerzwo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 247
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Soja 2019
« Antwort #152 am: 20. September 2019, 13:03:10 »

Danke für das Lob!
Hoffen tu ich eigentlich schon auf eine 4x dt/ha an Ertrag - aber ich kann Soja eigentlich nie richtig einschätzen.

Nächstes Jahr werde ich sicher keinen Soja haben, weil ich Flächen habe die nicht sojatauglich sind (Steine / Hanglage) und da will ich ein wenig mit Ackerbohnen experimentieren. Da ich diese Flächen in der Fruchtfolge heuer alle zusammen bekomme, will ich mir nicht eine zweite Leguminose ans Bein hängen.

Auf alle Fälle bin ich froh, daß ich bereits 30 dt/ha über einen Kontrakt verkauft habe, da steht jetzt brutto schon mal die 4 vorne. Es soll ja mittlerweile nur noch knapp über 30,- € netto geben - ist das richtig?
Gespeichert

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 048
  • Beruf: Produktmanager
Re: Soja 2019
« Antwort #153 am: 20. September 2019, 16:24:34 »

Meine Sojabohnen werden morgen oder am Sonntag den Weg in den Mähdrescher gehen.

Können wir unsere BEstände vll tauschen?  ;D

Meine werden am Sonntag auch geerntet, hab keine Lust auf eine Woche Regen und einige platzen bereits auf.

Ertraglich?! - reinste Glaskugel
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

wernerzwo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 247
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Soja 2019
« Antwort #154 am: 20. September 2019, 18:46:44 »


Können wir unsere BEstände vll tauschen?  ;D


Gerne!  ;D
Ich habe noch eine Fläche mit 0,6 ha, da sehe ich vor lauter Hirse die Soja nicht  ;)
War mir irgendwie zu blöd, nochmal so spät extra die Spritze anzuhängen...

Aber die beiden "richtigen" Felder sind wirklich sauber - obwohl auch nicht anders behandelt wie die Hirsezucht.
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 101
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Soja 2019
« Antwort #155 am: 20. September 2019, 21:32:12 »


Bei einem Sojafeldtag diese Woche wurde von einem Preis franko Lagerhaus von 32.50 gesprochen
Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 085
Re: Soja 2019
« Antwort #156 am: 20. September 2019, 23:03:00 »

Wie hoch sind denn so deine schönen Sojabohnen im Bild geworden ........  auch wenn Höhe nicht unbedingt etwas über den Ertrag aussagt ........ würde ich neugierdehalber mal so wissen .

Wieviel Regen gab es bei dir in der Vegetation ?


Bei meinem Ex- Bohnenfeld ist einmal der Grubber auf 6-8 cm durch , um auch bei den benachbarten Ackerbohnen den Mäusen das Futter wegzunehmen . Nach Soja ist das Feld so sauber und gar , dass ein weiterer Arbeitsgang zur Weizenbestellung in ca. 10-14 Tagen unnötig erscheint .

Gruss
dirkk
« Letzte Änderung: 20. September 2019, 23:06:01 von dirkk »
Gespeichert

Ruedi

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 397
    • www.hillhoppergoslar.de
Re: Soja 2019
« Antwort #157 am: 21. September 2019, 00:08:25 »

Ernte Soja beendet .

Mit 22 dt nicht gerade der Hit .

Gespeichert
Jeder Tag ohne lachen ist ein verlorener Tag

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 048
  • Beruf: Produktmanager
Re: Soja 2019
« Antwort #158 am: 21. September 2019, 07:16:59 »


Bei einem Sojafeldtag diese Woche wurde von einem Preis franko Lagerhaus von 32.50 gesprochen

35€ sind es hier


Können wir unsere BEstände vll tauschen?  ;D


Gerne!  ;D
Ich habe noch eine Fläche mit 0,6 ha, da sehe ich vor lauter Hirse die Soja nicht  ;)
War mir irgendwie zu blöd, nochmal so spät extra die Spritze anzuhängen...

Aber die beiden "richtigen" Felder sind wirklich sauber - obwohl auch nicht anders behandelt wie die Hirsezucht.

Ne ne, schon gegen die auf dem Bild  ;D
Mal sehen, denke nicht das wir jeden qm durch den Drescher schieben, da wo zu viel Mist steht wird gemulcht.
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

kronawirt78

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 196
Re: Soja 2019
« Antwort #159 am: 21. September 2019, 13:09:48 »

Wenn das Grünzeugs halbwegs trocken ist kann auch ein Mähdrescher ziemlich sauber mulchen ;)
Gespeichert

JD8200

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 260
Re: Soja 2019
« Antwort #160 am: 21. September 2019, 17:14:58 »

So der Soja 2019 ist ab heute Geschichte. Ertraglich komme ich letztendlich auf knapp 4,4 to je ha ich denke das passt so für das erste Testjahr. Feuchte lag im Schnitt unter 12%. Aus meiner Sicht könnte es ab morgen wieder mal regnen.
Gespeichert
Dieser Text wurde mit keiner anderen Person abgesprochen. Diesen habe ich aus freiem Willen und ohne Nachfrage bei anderen Moderatoren, Vereinsvorständen, Vereinsmitgliedern oder sonstigen Personen geschrieben.

wernerzwo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 247
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Soja 2019
« Antwort #161 am: 21. September 2019, 21:15:19 »

Wie hoch sind denn so deine schönen Sojabohnen im Bild geworden ........  auch wenn Höhe nicht unbedingt etwas über den Ertrag aussagt ........ würde ich neugierdehalber mal so wissen .

Wieviel Regen gab es bei dir in der Vegetation ?


Bei meinem Ex- Bohnenfeld ist einmal der Grubber auf 6-8 cm durch , um auch bei den benachbarten Ackerbohnen den Mäusen das Futter wegzunehmen . Nach Soja ist das Feld so sauber und gar , dass ein weiterer Arbeitsgang zur Weizenbestellung in ca. 10-14 Tagen unnötig erscheint .

Gruss
dirkk

Ich stelle Dir morgen mal den Meterstab rein, wenn ich am Schlag bin. Mähdrescher kommt nach dem Mittagessen. Morgen Abend weiß ich dann mehr...
Gespeichert

woodstock

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 252
Re: Soja 2019
« Antwort #162 am: 22. September 2019, 07:59:04 »

Sojaernte abgeschlossen - 4,2t im Schnitt über alles - Feuchte von 11,7 - 12,4% - Ertrag zufrieden, Preis nicht - Aufwand sehr gering, kein Dünger, 1xPflanzenschutz und fertig...
ws
Gespeichert

Florian

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
Re: Soja 2019
« Antwort #163 am: 22. September 2019, 10:21:09 »

Die Restfläche hier wird vermutlich auch morgen oder Sonntag gedroschen, die erste Probefläche lässt auf etwa 20 dt/ha vermuten...
Soja gestern ab gemacht, Feuchte 13 - 15% aber einiges an kpl. grünen Pflanzen (wegen Dürre oder später aufgelaufen  :frage:). Genauen Ertrag weiß ich leider nicht, Rest war schon eingelagert als ich zurück war  :(
Mit den 20 dt/ha dürfte ich aber nicht ganz falsch gelegen haben.
Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 812
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Soja 2019
« Antwort #164 am: 22. September 2019, 12:12:38 »

Gestern habe ich die von uns betreuten Sojabohnen unseres Milchviehalters gedroschen.
Der Ertrag lag bei knapp 3t/ha bei Feuchten um 12% und somit knapp zufriedenstellend.
Gedroschen wurde mit dem 6,80m Vario Schneidwerk ohne Flexfunktion, jedoch war der Acker höchstmöglich eben.
Und genau die Arbeit hierfür, nämlich das Walzen mit der Cambridge nach der 37,5cm Einzelkorn-Saat hat mit zum nur leicht dürftigen Ertrag beigetragen. Nach dem Walzgang und anschließender VA-Behandlung mit Centium/Sencor/Spektrum gab es auf dem leichteren Mainsand-Standort mit ca 30mm relativ einweichenden Regen. Dieser hat die Wirkstoffe doch in den Keimhorizont eingewaschen und es bildete sich eine leichte Kruste. Der Auflauf war dann eher zögerlich und zeigte viele gestresste Keimlinge.
Somit war die Wuchshöhe sehr gering und der Schotenansatz tief. Dies führte doch zu größeren Druschverlusten durch abgeschnittene Schoten und platzende Schoten, da doch mehr Haspeleinsatz gefordert war.
Dafür war der Soja-Bestand sehr sauber und letztendlich damit auch das Erntegut.
Da die Bohnen ungetoastet in die eigene Milchviehfütterung gehen, ist die Wertschöpfung für den Betrieb aber trotzdem recht hoch.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.