www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Wie schiebt ihr Futter an?  (Gelesen 1752 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

johi_rossi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 85
Wie schiebt ihr Futter an?
« am: 21. Januar 2019, 19:40:37 »

Hallo miteinander,

Ich bin derzeit am überlegen, wie ich am besten das Futter meiner Mastrinder anschiebe.
Gefüttert wird eine TMR mit Mais Gras Stroh und Kraftfutter. Vorlage erfolgt einmal am Tag.

Wie schiebt ihr euer Futter an?

Gruß Johannes
 
Gespeichert


hanna

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2 234
Re: Wie schiebt ihr Futter an?
« Antwort #1 am: 21. Januar 2019, 20:25:17 »

Wir haben so einen selbstgebauten Anschieber mit zwei gegeneinanderlaufenden Schlepperreifen mit einem euro-System an Frontlader ... unverwüstlich.
Für eine Foto ist's jetzt leider zu dunkel  8)
Gespeichert
Wer nicht gegen den Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie.

guest50797

  • Gast
Re: Wie schiebt ihr Futter an?
« Antwort #2 am: 21. Januar 2019, 20:50:28 »

In meinem Heimatort schiebt ein Betrieb (140 Milchkühe)) mit einem Kubota-Komunaltraktor und Schneeschild.

Das geht sehr fix und Spass macht es auch  ;D



Gespeichert

Farmer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 219
Re: Wie schiebt ihr Futter an?
« Antwort #3 am: 21. Januar 2019, 21:44:21 »

Also für mich gibt es da nur den Juno von Lely. Wir haben ihn seit 6 Jahren. Kaufpreis war damals um die 12500 €. Reperraturen hat er bis heute auch noch bestimmt für 1500 € verursacht. Aber er schiebt alle 1,5 bis 2,5 h das Futter auf drei Futtertischen an und braucht Strom für 20 Cent am Tag. Da hat man schon verloren wenn man bei irgendeinem Fahrzeug den Schlüssel umdreht.... . Das mit den 3 Ställen sah Lely nicht so gerne wegen Fehlerquellen es klappt aber. Der Grösste Vorteil für uns ist das wir morgens früh Füttern können weil er in den Nachtstunden dafür sorgt das auch bei wenig Futter immer etwas erreichbar ist. Die Arbeit ist dann erledigt und die Schlepper sind für andere Arbeiten frei. Ob es ein Lely sein muss weiss ich nicht, aber dieses Gerät bringt absolute Arbeitsentlastung und auch etwas für die Tiere.
Gruß Walter
Gespeichert

ulli

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 548
Re: Wie schiebt ihr Futter an?
« Antwort #4 am: 21. Januar 2019, 21:47:40 »

Wasserbauer Buttler- geniales Gerät....
Gespeichert
be prepared for the worst, but expect the best

Farmer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 219
Re: Wie schiebt ihr Futter an?
« Antwort #5 am: 21. Januar 2019, 21:52:53 »

Ist der Schienen geführt?
Gespeichert

ulli

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 548
Re: Wie schiebt ihr Futter an?
« Antwort #6 am: 21. Januar 2019, 22:03:28 »

Nein, der hat kleine Magnete, Stäbchen von vielleicht 2mm Durchmesser und 5mm länge, die in den Füttertisch gebohrt und geklebt werden.
Vorteil ggü. Lely: Der kann Lockfutter verteilen
Gespeichert
be prepared for the worst, but expect the best

Peter

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 331
Re: Wie schiebt ihr Futter an?
« Antwort #7 am: 21. Januar 2019, 22:08:34 »

Wir haben Westermann Cleanmeleon mit Futteraufbereiter (Ist ein kleines Dreiradfahrzeug, an dem eine Futterhaspel ähnlich einer Förderschnecke angebaut ist). Wir sind einigermaßen zufrieden. (man kann auch nen Radialbesen anbauen usw.)
Falls das Dreirad irgendwann mal alt/kaputt wird, wird es warscheinlich auch reiner Anschiebroboter werden.
Gespeichert

johi_rossi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 85
Re: Wie schiebt ihr Futter an?
« Antwort #8 am: 26. Januar 2019, 15:45:32 »

Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten.

Kommt der Lely bzw Wasserbauer mit kleinen Stufen klar und leicht abschüssigen Gelände? Bei mir müsste er zwischen 2 Ställen wechseln, ist aber alles überdacht.

Schiebt jemand Futter mit einem Stapler mit Schnecke an?
Gespeichert

ct

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 221
  • Mit viel Licht ist auch der Schatten heller
Re: Wie schiebt ihr Futter an?
« Antwort #9 am: 26. Januar 2019, 20:35:53 »

Kommt der Lely ... mit kleinen Stufen klar und leicht abschüssigen Gelände? Bei mir müsste er zwischen 2 Ställen wechseln, ist aber alles überdacht.

Stufen gehen mit dem Lely nicht. Der (kleine) Juno 100 kann nur einen Stall. Der (große) Juno 150 kann mehrere Ställe, wenn alles auf einer Ebene ohne Stufen und Kanten zu erreichen ist (-> Beton macht alles glatt ....  ;D).
Gespeichert
Gruß ct

Steffen1

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8
  • Beruf: Landwirt
Re: Wie schiebt ihr Futter an?
« Antwort #10 am: 26. Januar 2019, 22:19:38 »

Kommt der Lely ... mit kleinen Stufen klar und leicht abschüssigen Gelände? Bei mir müsste er zwischen 2 Ställen wechseln, ist aber alles überdacht.

Stufen gehen mit dem Lely nicht. Der (kleine) Juno 100 kann nur einen Stall. Der (große) Juno 150 kann mehrere Ställe, wenn alles auf einer Ebene ohne Stufen und Kanten zu erreichen ist (-> Beton macht alles glatt ....  ;D).

Mittlerweile hat Lely nur noch ein Modell. Kann u.a. von Stall zu Stall, größere Steigungen und das "Gummischild" hochziehen. Stufen, Löcher ö.ä. sind bei den Dingern ja leider immer so das Problem, die sind irgendwie für Industrieverhältnisse und nicht für "Bauernverhältnisse" konstruiert.
Gibt ja mittlerweile auch andere Firmen die an solchen Robotern tüfteln (Westermann, Weidemann,...), denke mal das die den Geräten eine ordentliche Bereifung verpassen werden. Wo es dann bei denen dran hapert bleibt abzuwarten....
Gespeichert