www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Seiten: 1 ... 22 23 24 [25] 26 27 28 ... 31   Nach unten

Autor Thema: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?  (Gelesen 110528 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mathias

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 969
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #360 am: 12. September 2019, 19:24:12 »

Ich hatte vorhin mit Roggen drillen angefangen. Morgen geht's mit Weizen weiter
Gespeichert
"Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd."

Helmo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 341
  • Beruf: Bauleiter
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #361 am: 13. September 2019, 08:07:50 »

Hallo Mathias, ist das für deine Gegend orstüblich oder früh?
Mir erscheint das relativ früh. Wir hatten bei uns auf über 800m immer in der letzten Septemberwoche angefangen WG zu drillen, das ist hier üblich.
Derzeit verschieben sich die Saatzeitpunke sehr deutlich nach hinten, mindestens Anfang Oktober, eher Mitte.
Gespeichert

Mathias

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 969
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #362 am: 13. September 2019, 08:25:42 »

Hallo Helmo, Roggen ist eigentlich ein normaler Aussaat Beginn und weizen ne Woche früher als normal.

Zur Zeit ist grade eine gute Feuchte in den obersten 10cm des Bodens und die würde ich gerne nutzen
Gespeichert
"Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd."

Helmo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 341
  • Beruf: Bauleiter
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #363 am: 13. September 2019, 09:34:22 »

Achso, danke.
an die Feuchtigkeit müssen wir meist nicht so berücksichtigen, das gibts hier normalerweise ausreichend im Herbst.
Gespeichert

Walter

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 126
  • Beruf: Regional Service Manager Weidemann
  • Vlaams Brabant
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #364 am: 13. September 2019, 22:20:07 »

Hallo,


Da hier in den letzten Wochen der groß angekündigter Regen entweder gar nicht kam oder großzügig an uns vorbei gezogen ist, bleibt es hier auf dem Acker ganz ruhig. Ich hatte nach der ernte einmal ganz flach mit der KSE gearbeitet; Ausfallgetreide ist zum Glück gut aufgelaufen.
Heute mal angefangen, das grüne Zeug chemisch zu bekämpfen, den ich möchte so wenig wie möglich Wasser verschwenden.
Übernächste Woche wird dann tiefer gegrubbert und gleich hinterher gedrillt. Der Pflug bleibt in diesem Jahr voraussichtlich da wo er ist, nämlich in der Halle.
Wintergerste nach Mais wird auf knappe 2 Ha mal komplett ohne Bodenbearbeitung gelegt, es werden nur die Stoppel gemulcht.

MfG
Gespeichert
Früher hatte ich Zeit und Geld. Jetzt habe ich Landwirtschaft.

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 973
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #365 am: 13. September 2019, 22:47:18 »

mach wenigstens probeweise was mit dem pflug .. erfahrungswert! reicht das wasser zum keimen haben die pflanzen eine bessere entwicklung ..

langfristig denke ich das insbesondere die hitze
bei intensiver bodenbearbeitung das bodenleben stört und humus verbrennt - die bodengare ist dann schlechter - aber was nützt das wenn man pfluglos keinen gescheiten bestand der den boden beschattet herstellen kann.

am besten auf kühlere temperaturen, also den echten Herbst , warten - scheinbar gibt es aber nur noch sommer und winter  :frage:
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 169
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #366 am: 13. September 2019, 22:54:05 »

Der nasskühle Herbst kommt nächste Woche  ;)
Die Wintergerste kommt deshalb jetzt am Wochenende zum Großteil bei idealen Bedingungen in die Erde. Kann schon sein, dass dann doch nicht viel Niederschlag kommt... Dann räumen wir halt Mais ab :)
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 973
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #367 am: 13. September 2019, 23:04:25 »

Dann räumen wir halt Mais ab :)

und weckt die nächste Seuche .. unsere Maisbestände sind voll mit Blattläusen - die Viren dazu finden sich noch , gestresste Gräser gibts hier genug ..

ich würde die Chance auch gern nutzen, doch das war letztes Jahr ein Fehler von vielen (der nächste war, das sich das Zeitfenster für die optimale Herbizidanwendung in eine trockene Stressphase verschob..)
Gespeichert

Cyberlui

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 321
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #368 am: 13. September 2019, 23:24:25 »

Naja, muss erst Mais ernten bevor Wintergerste gesät wird, aber morgen kommt der Mais eh weg, aber mit der Gerste will ich noch etwas warten.
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 960
  • Beruf: Landwirt
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #369 am: 15. September 2019, 14:19:35 »

Aufm Acker tut sich nicht wirklich viel, ist einfach viel zu trocken. Die Zwischenfrucht (vor Zuckerrüben) kümmert seit 6 Wochen vor sich hin, das war dieses Jahr wieder das Saatgut nicht wert  :rolleyes:

Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Nobbi

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
  • OstBY
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #370 am: 15. September 2019, 18:04:00 »

Aufm Acker tut sich nicht wirklich viel, ist einfach viel zu trocken. Die Zwischenfrucht (vor Zuckerrüben) kümmert seit 6 Wochen vor sich hin, das war dieses Jahr wieder das Saatgut nicht wert  :rolleyes:
Beim Feldnachbarn scheint es mehr geregnet zu haben. Oder er hat sich ein wenig mehr Mühe mit der Aussaat gemacht... ;D
Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 812
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #371 am: 15. September 2019, 18:33:22 »

Aufm Acker tut sich nicht wirklich viel, ist einfach viel zu trocken. Die Zwischenfrucht (vor Zuckerrüben) kümmert seit 6 Wochen vor sich hin, das war dieses Jahr wieder das Saatgut nicht wert  :rolleyes:
Beim Feldnachbarn scheint es mehr geregnet zu haben. Oder er hat sich ein wenig mehr Mühe mit der Aussaat gemacht... ;D

Ich würde mal behaupten auf dem Bild sieht man sowohl im Vordergrund als auch rechts und im näheren Hintergrund nur einen Schlag (nämlich Wade‘s) auf dem der Senf bereits anfängt zu blühen.
Sicher ist vorn eine besonders schlechte Ecke, aber auch der Rest sieht nicht gerade üppig aus
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 960
  • Beruf: Landwirt
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #372 am: 15. September 2019, 19:37:38 »

Der Boden ist auf dem ganzen Stück eigentlich nicht sooo schlecht, da beim Bild ists Löss mit 70bp, oben in der Mulde 76. Täuscht auch optisch nen bissl, rechts am Hang schaut man eher von oben drauf und in der Mulde seitlich.
Oberhalb sind noch die restlichen 22ha Zuckerrüben bis zu dem Hochsitz.


Bei meinem Feldnachbar (bzw 400m weiter) schaut es ziemlich ähnlich aus. Er hatte ne Woche vor mir mit der Horsch Avatar Zwischenfrucht direkt in die Stoppeln gesät, da blüht der Senf auch schon obwohl er nu 15cm hoch ist... (Bild ist schon 2 Wochen alt)
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 085
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #373 am: 15. September 2019, 22:03:22 »

Ich kann da nur sagen - aus eigener Erfahrung : Ohne Wasser helfen auch die höchsten Bodenpunkte nichts !

Gruss
dirkk
Gespeichert

Desperado

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 898
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #374 am: 15. September 2019, 22:26:49 »

Ich kann nicht meckern. Der Raps (Memori CS) sieht wirklich gut aus. Er befindet sich aktuell im 4-6-Blattstadium und wird bedingt durch die hohe Sonnenintensität von Tag zu Tag dunkler. Bei der Trockenheit und den hohen Temperaturen bin ich froh, wenn die Sorte etwas schossfester ist

Wir hatten allerdings im Zeitraum Ende Juli - Anfang August aber auch ordentliche Niederschläge von 80-90 mm. Wer da konservierend gearbeitet und rechtzeitig gesät hat, hat auch einen schönen Raps. Zuvor war es aber schon sehr trocken mit unterirdischen Kornfeuchten von 9,x % und hoher Brandgefahr und jetzt auch wieder.

Auffallend sind die vielen Distel- und Windenplatten in den Feldern. So viel hab ich selten gesehen. Auch das Ausfallgetreide ist dank der Niederschläge weitestgehend ohne jede Bodenbearbeitung aufgelaufen (insb. Gerste). Allerdings hab ich inzwischen alles abgespritzt - die Bodenbearbeitung erfolgt erst zur Saat, wenn es zuvor mal 10-15mm geregnet hat, aber das hat noch Zeit. Mir ist es auch aktuell noch zu warm. Wir haben ja immer noch Temperaturen von deutlich über 25°C.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 22 23 24 [25] 26 27 28 ... 31   Nach oben