www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?  (Gelesen 95966 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gust

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 115
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #345 am: 29. August 2019, 19:56:12 »

In einer Nachbargemeinde baut einer Zuckermais im größeren Stil an (100ha +X), da wird schon maschinell gepflückt, aber keine Ahnung von welchem Hersteller die Maschine ist.
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 357
  • Beruf: Landwirt
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #346 am: 29. August 2019, 20:08:00 »

Kommt vielleicht auch drauf an wie der Mais in den Handel kommt. Unser Mais geht dann Pasteurisiert als ganzer Kolben über die Ladentheke. Und die Schweizer Kunden sind ja bekanntlich anspruchsvoll...

https://produkte.migros.ch/annas-best-zuckermais-pasteurisiert
Gespeichert

Amateur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 737
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #347 am: 29. August 2019, 20:14:29 »

Hab ihmer geglaubt die werden Maschinell gepflügt

Das wurde auch schon versucht, aber die so gepflückten Kolben hatten für den Abnehmer zu viel Beschädigungen.
Ein Bourgoin Pflücker mit Bunker wäre ja von der Saatmais Produktion vorhanden (beim Nachbar).

Welches Personal steht zum Pflücken (ausreichend) zur Verfügung
Gespeichert

Gust

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 115
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #348 am: 29. August 2019, 20:39:05 »

Kommt vielleicht auch drauf an wie der Mais in den Handel kommt. Unser Mais geht dann Pasteurisiert als ganzer Kolben über die Ladentheke. Und die Schweizer Kunden sind ja bekanntlich anspruchsvoll...

https://produkte.migros.ch/annas-best-zuckermais-pasteurisiert

Ist bei denen prinzipiell genauso
https://shop.rewe.de/p/maiskolben/7002929
Keine Ahnung ob die die Maschine selbst noch modifiziert haben um das ganze schonender zu gestalten, aber anscheinend funktionierts.
Gespeichert

Gerhard

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 420
  • Gerhard
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #349 am: 30. August 2019, 06:18:45 »

Danke für die Antwort wieder mal was gelernt
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 357
  • Beruf: Landwirt
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #350 am: 30. August 2019, 06:41:41 »

Hab ihmer geglaubt die werden Maschinell gepflügt

Das wurde auch schon versucht, aber die so gepflückten Kolben hatten für den Abnehmer zu viel Beschädigungen.
Ein Bourgoin Pflücker mit Bunker wäre ja von der Saatmais Produktion vorhanden (beim Nachbar).

Welches Personal steht zum Pflücken (ausreichend) zur Verfügung

Die Ernte und das dazu gehörende Personal organisiert der Abnehmer.
Das ist bei uns in der Region aber bei fast allen Kulturen so, da hier jeder als einzelne nicht die Flächen hat um damit die dafür benötigten Maschinen und das Personal auszulasten.
Wir nennen das ein Plattform Betrieb.
Einer davon ist unter anderem der von meinem Onkel aufgebaute Betrieb. Der hat z.b keinen Quadratmeter eigenes Ackerland, beschäftigen aber rund 90 Mitarbeiter, und haben wohl den grössten Maschinenpark der Region.
Gespeichert

Mathias

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 955
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #351 am: 31. August 2019, 15:29:58 »

Das gleiche wie sonst auch wenn möglich. Vergleich Zwischenfrucht Direktsaat, nach Grubber, direkt nach dem Drescher und das ganze dann zwei Tage später nochmal versetzt zum Vergleich. Also quasi technische und zeitliche Variationen.

Was wird als Zwischenfrucht gedrillt?

Und wie willst du den Effekt bewerten? Per Ertrasgkartierung in der Folgefrucht?

Wollt das nochmal anstoßen.
Gespeichert
"Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd."

tomiq

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 333
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #352 am: 31. August 2019, 16:01:45 »

Zitat
Das gleiche wie sonst auch wenn möglich. Vergleich Zwischenfrucht Direktsaat, nach Grubber, direkt nach dem Drescher und das ganze dann zwei Tage später nochmal versetzt zum Vergleich. Also quasi technische und zeitliche Variationen.

Zitat von: Mathias am 25. August 2019, 13:09:39
Was wird als Zwischenfrucht gedrillt?

Und wie willst du den Effekt bewerten? Per Ertrasgkartierung in der Folgefrucht?

Wollt das nochmal anstoßen.


Hallo Henrik,
auch mich würde es fachlich interessieren, ob deine Bewertungen/Vergleiche rein der Zwischenfrucht dient
oder den Erträgen der darauf folgenden Hauptfrucht.



ade
tomiq
« Letzte Änderung: 31. August 2019, 16:06:30 von tomiq »
Gespeichert
Stay hungry. Stay foolish.
         - Steve Jobs -

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 955
    • Unser Hof
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #353 am: 05. September 2019, 00:43:41 »

Das gleiche wie sonst auch wenn möglich. Vergleich Zwischenfrucht Direktsaat, nach Grubber, direkt nach dem Drescher und das ganze dann zwei Tage später nochmal versetzt zum Vergleich. Also quasi technische und zeitliche Variationen.

Was wird als Zwischenfrucht gedrillt?

Und wie willst du den Effekt bewerten? Per Ertrasgkartierung in der Folgefrucht?

Wollt das nochmal anstoßen.

DSV Terra life Mischungen.

Eine Bewertung in der Folgekultur ( Mais) war bisher technisch hier nicht möglich.
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 376
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #354 am: 05. September 2019, 07:35:47 »

Hallo,

Ich hatte in 2018 mehrer Zwischenfruchtmischungen ( DSV und Agravis/örtliche Genossenschaft Mischungen) ausgedrillt. Ich habe mir die Mühe gemacht diese Mischungen mehrfach mit einem Berater anzuschauen um Rückschlüsse zu ziehen, aber wir haben gemerkt das das sehr schwer ist.
Klar kann man den Aufwuchs ( und Wurzelwerk ) beurteilen, aber wie sich das im Mais auswirkt ( und nachher im Boden ) ist schwer zu beschreiben!
Gespeichert

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 187
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #355 am: 05. September 2019, 08:45:56 »


Klar kann man den Aufwuchs ( und Wurzelwerk ) beurteilen, aber wie sich das im Mais auswirkt ( und nachher im Boden ) ist schwer zu beschreiben!

...und kann sich jedes Jahr komplett anders verhalten!
Gespeichert

agri

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 016
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #356 am: 05. September 2019, 16:40:53 »

Das gleiche wie sonst auch wenn möglich. Vergleich Zwischenfrucht Direktsaat, nach Grubber, direkt nach dem Drescher und das ganze dann zwei Tage später nochmal versetzt zum Vergleich. Also quasi technische und zeitliche Variationen.

Was wird als Zwischenfrucht gedrillt?

Und wie willst du den Effekt bewerten? Per Ertrasgkartierung in der Folgefrucht?

Wollt das nochmal anstoßen.

DSV Terra life Mischungen.

Eine Bewertung in der Folgekultur ( Mais) war bisher technisch hier nicht möglich.

Sind das alles Abfrierende oder auch Überwinternde Mischungen ?

Auf was sind die Bewertungen ausgelegt , Durchwurzeln und Pflugsohlen aufbrechen oder N Speicherung und Aneignung ?

Vielleicht erzählst du uns ein wenig .
Gespeichert

agri

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 016
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #357 am: 07. September 2019, 09:59:14 »

Das gleiche wie sonst auch wenn möglich. Vergleich Zwischenfrucht Direktsaat, nach Grubber, direkt nach dem Drescher und das ganze dann zwei Tage später nochmal versetzt zum Vergleich. Also quasi technische und zeitliche Variationen.

Was wird als Zwischenfrucht gedrillt?

Und wie willst du den Effekt bewerten? Per Ertrasgkartierung in der Folgefrucht?

Wollt das nochmal anstoßen.

DSV Terra life Mischungen.

Eine Bewertung in der Folgekultur ( Mais) war bisher technisch hier nicht möglich.

Sind das alles Abfrierende oder auch Überwinternde Mischungen ?

Auf was sind die Bewertungen ausgelegt , Durchwurzeln und Pflugsohlen aufbrechen oder N Speicherung und Aneignung ?

Vielleicht erzählst du uns ein wenig .

Gibt es da was neues zu ?
Gespeichert

muh

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 579
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #358 am: 07. September 2019, 15:43:46 »

Da wirst du nix mehr hören.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 955
    • Unser Hof
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #359 am: 10. September 2019, 04:48:41 »

Das gleiche wie sonst auch wenn möglich. Vergleich Zwischenfrucht Direktsaat, nach Grubber, direkt nach dem Drescher und das ganze dann zwei Tage später nochmal versetzt zum Vergleich. Also quasi technische und zeitliche Variationen.

Was wird als Zwischenfrucht gedrillt?

Und wie willst du den Effekt bewerten? Per Ertrasgkartierung in der Folgefrucht?

Wollt das nochmal anstoßen.

DSV Terra life Mischungen.

Eine Bewertung in der Folgekultur ( Mais) war bisher technisch hier nicht möglich.

Sind das alles Abfrierende oder auch Überwinternde Mischungen ?

Auf was sind die Bewertungen ausgelegt , Durchwurzeln und Pflugsohlen aufbrechen oder N Speicherung und Aneignung ?

Vielleicht erzählst du uns ein wenig .

Habe derzeit wenig Zeit ausführlich zu schreiben. Hier im übrigen ein Video von einer Direktsaat gleich nach dem Drusch bzw. Währenddessen.



Pflugsohlen und andere Verdichtungen waren nicht vorhanden ( bei der Überprüfung). Es ist aber trotzdem ein TR in der Mischung drin. In dem Fall eine Mischung aus teralife Mais pro und Betamax TR.
( allerdings keine aktuelle Mischung lt. Homepage, da sich die bei der dsv immer mal ändert und ich noch was stehen hatte im Bigbag)

Warum in diesem Fall Direktsaat? Weil in diesem Jahr noch genügend Wasser im oberen Bereich war ( war letztes Jahr nicht) dazu die Struktur in Ordnung ist, aufgrund des Termins des Drusches ( 24. August) ich nicht länger warten wollte. Eine intensive Bearbeitung hätte hier dann auch mit der Rapsaussaat kollidiert. Das wäre dann eher gut eine Woche später gewesen.
In anderen Jahren hätte ich sicherlich anders entschieden.

Ob die Mischung abfriert oder nicht ist mir egal. Sicherheit bei Abfrierenden Mischungen gab es hier nicht immer in den letzten Jahren, deshalb setze ich gar nicht erst drauf.

Bewerten, ja ich sehe das wie Josef ( und andere auch ). Ich setze eher auf langfristige Effekte als auf kurzfristige.
In Diesem Vergleich ist für mich einfach interessant wie unterdrückt die ZW das Ausfallgetreide und wie wächst sie an. Ob und in welcher Form die Zwischenfrucht eine Bearbeitung ersetzt wird man sehen.
Auf dem Schlag fahre ich für mich folgende Vergleiche. Saat 24 nach dem Drescher, Saat nach dem Drescher ( weniger als 1 h ) , Teilweise Grubber vorweg und auch eine Nullparzelle.

Wetteraussichten sind dafür derzeit gut, sie ist trocken bestellt, es regnet und es soll nochmal warm werden ( über 20 Grad).
Gespeichert