www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?  (Gelesen 119390 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

piotri

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 627
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #60 am: 25. Februar 2019, 20:31:41 »

Wir beginnen heute mit der Erbsen - und Bohnenaussaat - es sind draußen perfekte Bedingungen . Nach dem Grubbern der Hochstoppel kommt schöner garer Gartenboden hervor . Was will man mehr ?

gruss
dirkk

Hallo

Habe meine Bohnen am 19.02 versenkt. Morgen kommt die VA Spritzung.
Oder soll ich noch warten und spaeter mir einem schuss Glypho rein? Was meint Ihr?
Morgen passt es mir da ich die Spritze  auswintere und alles ueberpruefen kann. Ab den 1.03 bin ich mit der Duengung beschaeftigt.

Piotrek
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 7 992
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #61 am: 25. Februar 2019, 20:47:46 »

Glyphosat machen wir vorher .

Vorauflauf möglichst weit strecken - evtl eine möglichkeit späte verunkrautung gegebenfalls mit abzudecken .
Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 102
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #62 am: 25. Februar 2019, 21:03:30 »

Wenn du die Mittel mit dem Zulassungszusatz  "Anwendung vor dem Auflaufen " gewählt hast ( u.a. Bandur , Novitron )  , würde ich , wie es Tim gesagt hat , wirklich bis an den Auflauf ran gehen . So hast du auch Wirkung gegen Nachläufer bis in den Mai und das Unkraut wächst im Februar auch langsamer , so daß an sich jetzt nicht behandelt werden müsste . Glyphosat hatte ich auch schon vorher erledigt , soweit nötig .
Wenn du "Solo- Clomazone " mit ausbringen möchtest , dann musst du  (leider)  jetzt raus . Da beschränkt sich die Zulassung auf 5 Tage nach dem Säen ......

Die Unkräuter laufen auch erst kurz vor den Bohnen auf , so daß potente Mittel mit denen dann locker fertig werden, so meine Erfahrungen  . Aclonifen wirkt fast wie ein Totalherbizid auf kleine Pflanzen , wenn es auf grüne Blätter landet .

gruss
dirkk

Gespeichert

Rhoihesse

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 429
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #63 am: 25. Februar 2019, 21:25:07 »

Ich habe heute mit der gerstenaussaat begonnen. Super bodenverhältnisse und wenn man bedenkt das es am Wochenende wieder regnen soll muss was gemacht werden. Die Erbsen werde ich wohl auch noch packen.
Gespeichert

Cyberlui

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 327
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #64 am: 25. Februar 2019, 22:21:07 »

Will morgen mit der Glypho Behandlung beginnen und übermorgen vielleicht in den Raps.
Gespeichert

farmer36

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 394
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #65 am: 26. Februar 2019, 07:57:32 »

Will morgen mit der Glypho Behandlung beginnen und übermorgen vielleicht in den Raps.

Wie wirksam ist jetzt schon GlyphoBehandlung bei diesen Temperaturen. Eigentlich heißt es ja für Glypho soll wüchsiges Wetter sein. Aber bei Nachttemperaturen um 0 und tagsüber um 15 Grad zweifle ich an einer schnellen Wirksamkeit. Ich überlege  auch meine Mulchsaatflächen für Frühjahrsanbau zu behandeln, Begrünung ist zwar abgefroren, Weizen jedoch genug vorhanden.
Welche Aufwandmenge und welche Zusätze verwendet ihr?
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 370
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #66 am: 26. Februar 2019, 08:43:06 »

Wenn genug Blattfläche da ist, geht das.

Laut Wetterkarten könnte es Anfang März recht nass werden. Was man jetzt erledigen kann, hat man schon mal in trockenen Tüchern.
Gespeichert

Cyberlui

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 327
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #67 am: 26. Februar 2019, 09:13:35 »

genau die Nässe die kommen soll, dann musst warten bis du wieder reinfahren kannst und der Ausfallweizen wächst munter weiter. die Flächen die ich im Dez. glyposiert habe  sind mittlerweile alle gelb.
werde 2 l/ha + 5 - 10kg SSA nehmen.
Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 102
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #68 am: 26. Februar 2019, 17:24:31 »

Also hier ist die Wirkung von vor 10 Tagen schon leicht an der Färbung zu sehen  - bestes Zeichen sind immer die Herzblätter von Raps , die werden als erstes gelb . Das war nach 1 Woche der Fall , was sonst bei Wärme aber nur 3-4 Tage dauert .

Gruss
dirkk
Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 102
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #69 am: 26. Februar 2019, 17:26:14 »

Was so auf den Feldern läuft : die Erbsen sind schon mal drin , ab morgen geht es bei den Bohnen weiter . Und Gülle wird auch fleißig in den Weizen gefahren .

Gruss
dirkk
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 269
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #70 am: 26. Februar 2019, 20:05:41 »

Also hier ist die Wirkung von vor 10 Tagen schon leicht an der Färbung zu sehen  - bestes Zeichen sind immer die Herzblätter von Raps , die werden als erstes gelb . Das war nach 1 Woche der Fall , was sonst bei Wärme aber nur 3-4 Tage dauert .

Gruss
dirkk

Hier ebenso - letzten Montag appliziert, heute sind erste Aufhellungen problemlos zu erkennen.

Ansonsten haben wir heute mal die ersten ha Raps gedüngt, paar ha Weizen die mir so vor der Nase lagen habe ich testweise grad mitgefahren, mal schauen, ob`s viel Stroh gibt  ;D.

Auf ersten Flächen wollen wir morgen mal eine flache Bodenbearbeitung testen, da der Aufwuchs aber z.T. recht üppig ist, sehe ich da den Allrounder schon kapitulieren und den Vario anrollen...mal gucken.

Je nachdem, wie es dann liegt, wird die Drille in gebührendem Abstand folgen (SoW), ab Sonntag ist hier Truddelwetter gemeldet, wäre schon schick, wenn wir bis dorthin das ein oder andere Korn versteckt haben könnten.

Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Markus

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 993
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #71 am: 26. Februar 2019, 21:58:21 »

Hallo,
wir haben gestern und heute bei 16 Grad  die Rüssler bekämpft. Flugbeginn war vor 10 Tagen. Seit Vorgestern waren auch Stängelrüssler dabei, daher galt es zu handeln...
Ab Morgen kommt SSA auf den Raps.
Solange die Luftfeuchte morgens noch hoch ist, werde ich mit Atlantis nachbehandeln, wo Herold im Herbst nicht alles erfasst hat.
Einige Kollegen haben bei besten Bedingungen angefangen Sommergerste zu drillen.
Andere schauen in den Kalender und machen gar nichts..... :frage:

Gruß
Markus
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 269
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #72 am: 26. Februar 2019, 22:06:44 »


Solange die Luftfeuchte morgens noch hoch ist, werde ich mit Atlantis nachbehandeln, wo Herold im Herbst nicht alles erfasst hat.

Seid ihr schon frostfrei?

Hier liegen wir in den letzten Tagen immer um (ungemeldete) -3° bis -5°C. Bevor das Minus sich nicht verzieht, bleibt das Atlantis im Karton - und die Luftfeuchte soll ja ab WE sowieso nochmal ansteigen  :P

Generell wuselt hier eigentlich so ziemlich alles rum was Räder hat - bis auf ein paar wenige, die ihre Motivation noch nicht gefunden haben.
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

Farmer_Sam

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 208
  • Beruf: Großflächendesigner
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #73 am: 27. Februar 2019, 05:30:00 »

Gestern die letzte Sommergerste in den Boden gebracht bei guten Bedingungen  :daumen:
Gespeichert
Nobody is perfect

agri

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 068
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #74 am: 27. Februar 2019, 07:13:44 »

Hallo,
wir haben gestern und heute bei 16 Grad  die Rüssler bekämpft. Flugbeginn war vor 10 Tagen. Gruß
Markus

Herzlichen Glückwunsch zu den Frühlingshaften Bedingungen doch wie man liest gibt es ja da noch andere Standorte ,

Hier liegen wir in den letzten Tagen immer um (ungemeldete) -3° bis -5°C.

deshalb meine Frage , wie verhält sich der Rüssler bei bis zu -5 Grad in Frisch zugeflogenen Zustand , wird er dadurch schon natürlich Eliminiert ?
Gespeichert