www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Fronttank für Pflanzenschutzspritze  (Gelesen 4335 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 893
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #15 am: 13. November 2018, 09:30:33 »



Grundlegend ist es nicht zulässig, PSM Mittel ausserhalb des Brühetanks mitzuführen, soweit die Gesetzeslage.



Wie wird der "Brühetank" definiert?
Wenn ich eine alte Spritze in Front fahre, dann hat der Tank doch die gleichen Vorraussetzungen wie hinten. Der wurde dafür gebaut und hat doch die nötigen Zulassungen, oder?

Ich habe einen 1000l Fronttank + 1200 l im Heck schon seit einigen Jahren daher folgende Anmerkungen:

- wenn ich den Tank mitführe, dann sauge ich vorne an und pumpe nach hinten. Das hat speziell beim letzten Faß den Vorteil, daß ich den Tank halb fülle und nach hinten pumpe, nochmal halb fülle und nochmal nach hinten pumpe. Dann ist der Tank eigentlich sauber und ich nehme dann nur noch Frischwasserballast (bei Bedarf mit Schaumstopp und/oder Reiniger) mit, mit dem ich dann die Heckspritze säubern kann.

- ich habe nur eine Leitung nach hinten. Da ich vorne ein Zapfwellenpumpe inkl. Dreiwegehahn + mechanisches Rührwerk habe war das ausreichend

- der Fronttank hat bei mir nur Begrenzungsleuchten, die Fahrscheinwerfer am Kabinenpfosten reichen mir ansonsten aus

- ich pumpe aus dem Fronttank immer wieder 3-4 x kleinere Mengen nach hinten, um das Gespann schön in Balance zu halten. 1000l in Front und hinten leer fährt sich nicht so gut  ;)

- das Prallteller zum Befüllen würde ich mir nochmal überlegen, speziell bei Brühe! Wenn Du Pech hast, ist der Schaumstopp überfordert  ;D
Wenn Du im Spritzenzubehörhandel keins bekommst, schau mal bei Flüssigfütterungsteilen, da könnte sowas auch brauchbar sein.

- die Plane musst Du abnehmen! Da hast Du sonst den reinsten Dreckträger am Fronttank (Pflanzenreste / Blütenstaub / Staub usw) wenn Du sie nicht ausrollst. Ich spanne eigentlich nur zu Raps ein Plane unten durch - ich fahre allerdings normal auch nicht so schnell...

- der Anbau ist wesentlich umständlicher als eine Anhängespritze und ich fahre auch nicht immer mit Fronttank. Aber wenn er mal dran ist, dann ist der Schlepper in der Kategorie "Selbstfahrer" und gerade auf kleineren Schlägen wesentlich wendiger als eine Anhängespritze.

- was mir gut gefällt ist der Antrieb mit Ölmotor! Mit der 1000er Frontzapfwelle muss man immer ein wenig aufpassen...

Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 234
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #16 am: 13. November 2018, 09:34:09 »

Ich habe dunkel im Hinterkopf dass in freier Flur keine Brühen angemischt werden dürfen?

Kann das jemand bestätigen oder bin ich da auf dem Holzweg?

Wäre auch zu beachten bei deinem Vorhaben.
Grüße

Ich wüsste nicht, dass es solch eine Regelung gibt.
Wir fahren sehr viel Wasser zu, um die Spritze auf dem Acker und nicht auf der Straße zu halten.
Wichtig ist dabei nur der sichere Transport der reinen PSM, also Ladungssicherung usw.

https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/beratung/gqs/vordrucke/03-pflanzenbau/mb-transport-psm-eigenbedarf.pdf
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

charlie

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 234
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #17 am: 13. November 2018, 09:53:11 »

Zum Thema Fronttank:

Wir verfügen über 2 Lösungen.
Einmal den GT mit Aufbaufrontfaß und Heck-Anbauspritze.
Hier wird im jeweiligen Brühebehälter angemischt, autarke Rührwerke vorne und hinten, Spritzpumpe saugt vorne oder hinten, Rücklauf geht auch jeweils in den Tank zurück. Zwei Schläuche (Saugleitung, Rücklauf) zwischen Fronttank und Spritzpumpe. Durch Vorwahl über 3-Wege-Hähne lässt sich auch Brühe von einem in den anderen Tank pumpen, oder Spülwasser aus dem Klarwassertank ansaugen.
Hier lassen sich auch sehr gut 2 verschiedene Mischungen (zB unterschiedliche Randauflagen oder zusätzliche Wirkstoffe für Problemstellen) abwechselnd applizieren.
Die GT-Kombi läuft aktuell nur noch in Rüben.

2. Kombination ist eine Amazone UF1801 mit einem selbstgebauten 1000l-Frontfaß aus dem Brühetank einer älteren Anbauspritze. Hier wird hinten zuerst die Füllung für den Fronttank angemischt und nach vorn gepumpt und dann die Mischung für hinten angesetzt.
Das Frontfaß verfügt über eine hydraulisch angetriebene Pumpe zum Rühren und langsamen umpumpen nach hinten.
Verbindung besteht nur aus 1 Schlauch und einem intelligenten System aus Mehrweghähnen und Rückschlagventilen, so dass entweder von hinten nach vorn mit voller Leistung der Heckpumpe gefüllt werden kann oder mit der kleinen Frontpumpe nur vorn gerührt werden kann, oder 50:50 gerührt und während des Spritzbetriebs nach hinten gepumpt werden kann, oder zu 100% nach hinten gepumpt werden kann. Die Leistung der vorderen Pumpe kann sehr gut durch die Durchflußmenge des Hydraulikventils reguliert werden.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Helmo

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 276
  • Beruf: Bauleiter
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #18 am: 13. November 2018, 11:16:36 »

Danke Charlie für die Richtigstellung. Ich meine das hat mir mal ein Kollege erzählt, vermutlich wusste er es auch nicht genau.
 
Gespeichert

Isl

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 40
  • Beruf: Landwirt
  • ja mei......
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #19 am: 13. November 2018, 19:34:51 »

Servus,
sind paar interessante Ansichten dabei. Werde den Rat vorne ein ordentliches Rührwerk und Reinigung zu verbauen nochmal gründlich Überdenken.
Werde euch natürlich auf dem laufenden halten.
gruß Johannes
Gespeichert

Isl

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 40
  • Beruf: Landwirt
  • ja mei......
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #20 am: 15. November 2018, 19:04:40 »

Moin,
hab heute beim BVL nachgelesen:
Laut BVL entfallen die meisten Bestimmungen zum Transport von PSM wenn kleine Mengen von Landhandel zum Betrieb oder vom Betrieb zum Einsatzort verbracht werden. Vorraussetzng: fest Verschlossen, gut gesichert usw.
Jetz ist nur noch zu klären was kleine Mengen bedeutet.
gruß Johannes
Gespeichert

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 819
  • Beruf: Produktmanager
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #21 am: 15. November 2018, 19:20:09 »

Moin,

möcht ich meinen Senf auch noch kurz dazu geben  ;D

Sowas wie du hatte ich auch ungefähr vor, um vor allem eine zweite Fahrt zu den weit entfernteren Flächen einzusparen. Unter anderem weil ich etwas Pflanzenschutz im Lohn mache.

Das ganze hin und her mit der Brühe, zwei Tanks reinigen etc. war mir dann allerdings zu aufwendig und hätte zu viel Zeit in Anspruch gegenüber dem Nutzen in meinem Fall. Durch Zufall hab ich eine alte 600l Spritze gewonnen da das Gestänge für was anderes benötigt wurde. Von dem Ding haben wir alles entfernt, den Behälter dann tiefer in den Rahmen gelegt um die Bauhöhe zu verringern und unten einfach ein 90 Grad Bogen, etwas Schlauch und ne Camlock Kupplung ran. Dazu noch etwas frischer Lack und Beleuchtung.

Das Frontfass wird so bei mir nur zum Wassertransport genutzt, befüllt per Schwerkraft und FlüDü war auch schon mal drin. Abgesaugt wird dann am Feld, Schlauch hängt vorne drin, PSM wird entweder in der Einspülschleuse oder im Kanister mitgeführt.

Für meine Zwecke absolut ausreichend. Mittlerweile ist die Spritze etwas gewachsen und das Fass wird kaum noch benötigt, aber trotzdem angenehm direkt Spülwasser dabei zu haben und etwas Gewicht benötige ich vorn so oder so.

Anbei noch ein Bild: http://www.agrartechnik-im-einsatz.de/de/index.php?page=view_picture&id=1148354&location=galery#anker

Viel Erfolg bei deiner Umsetzung  ;)
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

Foerdi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 394
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #22 am: 15. November 2018, 19:25:42 »

Moin,
hab heute beim BVL nachgelesen:
Laut BVL entfallen die meisten Bestimmungen zum Transport von PSM wenn kleine Mengen von Landhandel zum Betrieb oder vom Betrieb zum Einsatzort verbracht werden. Vorraussetzng: fest Verschlossen, gut gesichert usw.
Jetz ist nur noch zu klären was kleine Mengen bedeutet.
gruß Johannes

Das geht dann nicht um die 1.000 Punkte Grenze?
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 146
  • Beruf: Landwirt
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #23 am: 15. November 2018, 20:19:42 »

Wie weiter oben schon geschrieben, haben wir einen günstigen Tank gekauft, und das Gestell dazu selbst  gebaut.
Wir befüllen die Spritze immer über den Fronttank. Dazu schliessen wir den Wasserschlauch mittels Geka Kuplung an den Tank an, und öffnen den Wasserhahn. Nun befüllen wir die Spritze über den 2“ Sauganschluss. Der Schlauch unter dem Traktor ist fix verbaut und wird sowohl vorne wie Hinten mit Camlock Kupplungen verbunden.
Vorne am Tank haben wir noch zusätzlich einen Durchlaufzähler verbaut, wobei wir den zum normal befüllen nicht benötigen.
Der Tank hat noch ein Überlauf, damit sich im Fronttank kein Überdruck aufbauen kann wenn hinten die Wasserzufuhr gestoppt wird.
Ist halt ganz einfach, aber für uns erfüllt es den Zweck (Frontballast, Reinigungswasser, Reserve um eventuell noch etwas anmischen)
Aja... kleiner Traktor —> kleiner Tank... :D





Gespeichert

Isl

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 40
  • Beruf: Landwirt
  • ja mei......
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #24 am: 11. Januar 2019, 19:40:11 »

Gutes neues Jahr noch an euch.
Ich war die letzten Tage in der Werkstadt und bin jetz fast fertig mit dem Fass. Ich warte aktuell nur noch auf die Membrane der Pumpe und 20m 25er Schlauch.
Hier mal paar Bilder.
Kritik ist erwünscht!
gruß Johannes
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 146
  • Beruf: Landwirt
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #25 am: 12. Januar 2019, 22:04:18 »

Sieht gut aus. Was soll denn auf der linken "Ablage" platz finden? Ich hätte da bedenken dass dort alles von den Räder eingesaut wird.
Gespeichert

Isl

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 40
  • Beruf: Landwirt
  • ja mei......
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #26 am: 12. Januar 2019, 23:14:43 »

Danke!
jup da hast du recht, der Gedanke kam auch mir und wird wohl so sein, dort sollen Pflanzenschutzmittel mitgeführt werden. Allerdings nur bei Fungizidbehandlungen in Erdbeeren weil dort die Aufwanengen jenseits der 500l liegen und somit je nach Tour unterwegs neu angemischt werden muss. Aber ich werd damit leben müssen dass dort der ein oder andere Schmutz landen wird.
gruß Johannes
Gespeichert

JD8200

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 252
  • Beruf: Agrarökonom
  • Nothing Runs Like A Deere
    • Fest 2013
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #27 am: 13. Januar 2019, 10:07:49 »

Respekt sieht wirklich gut aus.
Gespeichert
Dieser Text wurde mit keiner anderen Person abgesprochen. Diesen habe ich aus freiem Willen und ohne Nachfrage bei anderen Moderatoren, Vereinsvorständen, Vereinsmitgliedern oder sonstigen Personen geschrieben.

Isl

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 40
  • Beruf: Landwirt
  • ja mei......
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #28 am: 16. Januar 2019, 19:32:22 »

Nabend,
heute nachmittag mal angebaut und geprüft ob alles passt und sitzt.
Bin zufrieden  :)

Wenn jetz spritzenteile.de noch den rest der Teile liefert kann ichs fertig machen.
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 836
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Fronttank für Pflanzenschutzspritze
« Antwort #29 am: 16. Januar 2019, 20:22:23 »

Ja, sieht schick aus - ich würde - wie auch schon jemand schrieb - dennoch irgendwie noch einen Spritzschutz von hinten für die Ablagen tüfteln. Wär` doch Schade um alles, was da mitfährt und eingesaut wird.

Btw.:
Wenn jetz spritzenteile.de noch den rest der Teile liefert kann ichs fertig machen.

Da besorge ich mir nur noch das Nötigste, sind doch ganz schön teuer, wie ich aktuell im Bereich ausserhalb von direkter Spritzentechnik wieder feststelle und eben auch günstigere Alternativen gefunden habe.
Gespeichert
Gruß

~~ Olli