www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Winterweizen 2019  (Gelesen 87757 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Raider

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 441
Re: Winterweizen 2019
« Antwort #465 am: 03. September 2019, 09:45:59 »


Wie führst DU den rubisko? Bei mir war er ein Desater. Wobei ich da durchaus Anbaufehler gemacht habe glaube ich...

Ich bau den Rubisko hauptsächlich als Stoppelweizen auf den schwachen Böden an, als abtragende Frucht vor Raps (statt Wintergerste). Und da säe ich dann halt auch 400 Kö/m², damit ein bisschen was dasteht. Im Frühjahr bekommt er dann ne ordentliche Portion Stickstoff und Schwefel (80/20) und dann macht er schon seine Bestandesdichten. Rubisko ist keine Sorte, die übermäßig bestockt (schwächer als der Reform). Dafür macht er aber schöne kräftige Triebe, die es auf jeden Fall zu erhalten gilt, weshalb ich auch in EC 29/30 60N nachlege, und in EC32 gibt's dann nochmal 40N obendrauf.
Ne Spätdüngung lohnt sich auf unseren Böden kaum.


Wahrscheinlich hatte ich zu dünn gesät....


Ich habe jetzt für die Aussaat 2020 mal RGT Reform, Apostel, Nordkap und Chevignon in der näheren Auswahl. Wobei ich mich auf zwei Sorten beschränken möchte.

Warum taucht eigentlich Chevignon nirgens in der Sortenempfehlung auf?
Gespeichert