www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Erträge und Preise für Bioware  (Gelesen 11849 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mathilde

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 100
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #75 am: 10. August 2019, 18:34:39 »

Ist denn mit den 30% in Bayern schon irgendwas gesetzlich verankert wie und bis wann das erreicht werden soll? Das spielt bisher wohl noch keine Rolle.
Einzig das höhere Angebot, das schneller wächst als die Nachfrage. Und da seh ich in den nächsten Jahren eher einen starken Abwärtstrend in den Preisen...

Hallo,

das ist den Bio`s Ihr Problem. Wer ständig im Laden die konventionellen Waren unterbietet muss auch damit leben können.

LG Mathilde
Gespeichert
"Manche Menschen sehen die Dinge wie sie sind und sagen Warum? Ich träume von Dingen die es nie gab, und sage: Warum nicht?"

(John F Kennedy)

Rohana

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1 006
  • Beruf: Cowgirl
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #76 am: 10. August 2019, 19:56:11 »

Das tut aber eher der LEH als der eigentliche Bio-Anbauer.  :-\
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 909
    • Unser Hof
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #77 am: 11. August 2019, 07:16:47 »

Und es werden immer mehr Ökobauern.
Nur schade dass der Verbraucher das nicht unterstützt...

Uns bieten sie für den Roggen Abschlag konventionell...

Danke fürs Gespräch....

Leider keine Überraschung. Das wird auch eher noch schwieriger für die Öko Betriebe.
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 080
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #78 am: 11. August 2019, 08:33:01 »

Hier liegt die Biobraugerste bei 24 euro. Zu viele Umstellungsware am Markt.
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 247
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #79 am: 11. August 2019, 08:49:36 »

Ich denke, dass man sich da auch nun am Scheideweg befindet. Mehr Werbung für Ökoware kann man eigentlich nicht mehr machen und wenn Konsumenten jetzt nicht auf Ökoware umstellen, werden sie es überhaupt nicht mehr machen.
Die Medien sind voll von Pro Öko Artikeln. Bei uns ist das echt extrem geworden. Der LEH macht auch gefühlte 50% Öko Werbung, obwohl er im Sortiment weniger als 1% Ökoware hat.
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 349
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #80 am: 11. August 2019, 08:59:52 »

Und es werden immer mehr Ökobauern.
Nur schade dass der Verbraucher das nicht unterstützt...

Uns bieten sie für den Roggen Abschlag konventionell...

Danke fürs Gespräch....

Frage: warum bietet man weniger als für konventionelle Ware?
Gespeichert

Georg

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 82
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #81 am: 11. August 2019, 09:15:05 »

@Josef
Solche pauschale Aussagen sind immer schwer zu deuten....?!

Geld gibts halt auch bei Bioware nur für Qualitäten aus der die Verarbeiter was machen können...
Wenn der Roggen z.B. Mutterkornbesatz hat, oder 20% Auswuchs hat, dann hilft auch " BIO" nicht weiter....
Gespeichert

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 323
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #82 am: 11. August 2019, 12:13:33 »

Ich hoffe das System bekommt irgendwie die Kurve damit die Kollegen die umgestellt haben auch Ihre Mühen belohnt bekommen.
Aber das liegt in Verbrauchers und (Aldi Lidl Edeka) Hand.

Momentan sehe ich Bio im Aldi Lidl als "werbegag" um nicht als Buuhmann dazustehen. Ich kann da für mich keine Nachhaltigkeit erkennen. ich hoffe ich täusche mich da.
Gespeichert
Steinreich!

Georg

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 82
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #83 am: 11. August 2019, 12:22:01 »

Mabbi, gab mal www.bio.de in den Web Browser ein......
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 122
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #84 am: 11. August 2019, 12:56:50 »

Ich hoffe das System bekommt irgendwie die Kurve damit die Kollegen die umgestellt haben auch Ihre Mühen belohnt bekommen.
Aber das liegt in Verbrauchers und (Aldi Lidl Edeka) Hand.

Momentan sehe ich Bio im Aldi Lidl als "werbegag" um nicht als Buuhmann dazustehen. Ich kann da für mich keine Nachhaltigkeit erkennen. ich hoffe ich täusche mich da.

Sowohl Edeka also auch Lidl und Aldis sind keine Wohltäter und interessieren sich für ihren eigenen Gewinn. Es will keiner zu spät kommen. Deswegen diese Hektik. Im Grunde genommen haben die Discounter abgewirtschaftet mit ihrem System und suchen neue Umsätze.
Gespeichert

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 323
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #85 am: 11. August 2019, 13:04:24 »

Ich hoffe das System bekommt irgendwie die Kurve damit die Kollegen die umgestellt haben auch Ihre Mühen belohnt bekommen.
Aber das liegt in Verbrauchers und (Aldi Lidl Edeka) Hand.

Momentan sehe ich Bio im Aldi Lidl als "werbegag" um nicht als Buuhmann dazustehen. Ich kann da für mich keine Nachhaltigkeit erkennen. ich hoffe ich täusche mich da.

Sowohl Edeka also auch Lidl und Aldis sind keine Wohltäter und interessieren sich für ihren eigenen Gewinn. Es will keiner zu spät kommen. Deswegen diese Hektik. Im Grunde genommen haben die Discounter abgewirtschaftet mit ihrem System und suchen neue Umsätze.

ich könnte es nicht besser schreiben..
Gespeichert
Steinreich!

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 780
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #86 am: 11. August 2019, 13:09:19 »

Hier liegt die Biobraugerste bei 24 euro. Zu viele Umstellungsware am Markt.

in der Regel geht Umstellungsware ins Futter, hat also keinerlei Preiseinfluß auf den BIOpreis. Der liegt hier für Vertragsware bei 47 Euro für gute Gerste.
Das Problem für unsere Landwirte ist meiner Meinung nach, es wird viel zuviel Bio importiert. Hatte diese Tage Rindersteaks aus Nicht-EU bei Edeka in der Hand, das muss wirklich nicht sein
« Letzte Änderung: 11. August 2019, 15:00:08 von Biobauer »
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

Georg

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 82
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #87 am: 11. August 2019, 13:10:46 »

Mabbi, gab mal www.bio.de in den Web Browser ein......
Gespeichert

Mabbi

  • Sr. Member
  • ****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 484
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #88 am: 11. August 2019, 14:03:59 »

Mabbi, gab mal www.bio.de in den Web Browser ein......

Hab ich gemacht.
Weiter geht's aber im richtigen Thread:
https://www.agrowissen.de/de/forum/index.php?topic=24906.msg467085;topicseen#msg467085
Gespeichert

Floh

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3
Re: Erträge und Preise für Bioware
« Antwort #89 am: 13. August 2019, 12:09:11 »

@Josef
Solche pauschale Aussagen sind immer schwer zu deuten....?!

Geld gibts halt auch bei Bioware nur für Qualitäten aus der die Verarbeiter was machen können...
Wenn der Roggen z.B. Mutterkornbesatz hat, oder 20% Auswuchs hat, dann hilft auch " BIO" nicht weiter....

Mag sein, dass du meine Aussage als Pauschal ansiehst.

Dann sage ich Dir hektoliter passt, Fallzahl passt, Mutterkorn null und sauber gedroschen ist es auch.

Es wird nicht unterboten, sondern das gleiche.

Zumindest wenn man bei den lokalen Händlern anruft.

Die Begründung war, die Lager sind noch voll von letztem Jahr...!?
Gespeichert