www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

     :D   mehr Wissen durch agrowissen !    :D

Autor Thema: Zuckerrüben Anbau 2019  (Gelesen 27590 mal)

Häcksler2001 und 1 Gast betrachten dieses Thema.

angusy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 089
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #90 am: 15. April 2019, 22:32:49 »

   Wie haben die Rüben die Frostnächte überstanden? 
 

Scheinbar ganz gut.

Man kann die Reihen jetzt erkennen. Sie schieben gerade das erste Laubblattpaar.
Gespeichert
K**** Best Friends

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 540
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #91 am: 22. April 2019, 14:34:25 »

Ich habe mir mal erlaubt, dem sehr interessanten Thema ZR Direktsaat einen eigenen Thread zu spendieren....

https://www.agrowissen.de/de/forum/index.php?topic=24606.0
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

angusy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 089
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #92 am: 23. April 2019, 10:16:54 »

Meine Rüben sind ja mittlerweile genau 1 Monat in der Erde und schieben gerade das 2. Laubblattpaar.

Irgendwie habe ich auf den Flächen noch kein Beikraut gefunden  :frage:

Aber so langsam sollte ich wohl doch mal an die 1. NAK denken. Welche Mischung von Goltix Gold und MaxPro empfehlen denn die Experten bei dieser Witterung (trocken und warm seit Taaaagen)?
Gespeichert
K**** Best Friends

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 987
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #93 am: 23. April 2019, 10:39:58 »

Moin,
meine Rüben sind seit 01. April in der Erde, haben de Frost so leidlich überstanden und werden jetzt sandgestrahlt. :( Herbizide haben sie auch noch nicht gesehen, der erste Raps keimt, Donnerstag wird die erste Rutsche fallen, wenn denn das Sandstrahlgebläse wieder aus ist. :-X
Gruß
Frank
Dieses Frühjahr steckt wieder voller Herausforderungen.
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

Nobbi

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #94 am: 23. April 2019, 13:47:23 »

Meine Rüben sind ja mittlerweile genau 1 Monat in der Erde und schieben gerade das 2. Laubblattpaar.

Irgendwie habe ich auf den Flächen noch kein Beikraut gefunden  :frage:

Aber so langsam sollte ich wohl doch mal an die 1. NAK denken. Welche Mischung von Goltix Gold und MaxPro empfehlen denn die Experten bei dieser Witterung (trocken und warm seit Taaaagen)?

Hier ein kleiner Auszug aus den Anwendungsbedingungen von einem der Mittel, die Du einsetzen möchtest:

"...Beste Wirkungsergebnisse werden erzielt, wenn sich die Unkräuter im Keimblatt bis max. 1. Laubblattstadium
befinden. ... Wird Goltix Gold im Vorauflaufverfahren eingesetzt, ist, wie bei allen Bodenherbiziden, zur Sicherung einer guten Wirkung ausreichende Bodenfeuchtigkeit
erforderlich..."

Mir scheint, als wären nach Deinen Schilderungen derzeit alles andere als richtige Anwendungsbedingungen: "kein Beikraut" heißt: kein Keimblatt bzw. Laubblattstadium; trocken und warm seit Taaagen heißt: keine ausreichende Bodenfeuchtigkeit.
Ich würde als Laie daher zu dem Schluss kommen, dass der Einsatz der genannten Mittel derzeit nicht empfehlenswert ist.
Gespeichert

angusy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 089
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #95 am: 23. April 2019, 13:52:58 »

Siehst Du als Laie käme ich in der 1. Überlegung zum gleichen Ergebnis

Deswegen frage ich ja hier die Profis  ;D

Zudem:
Es könnte ja ab morgen Regen fallen und die Bodenfeuchte und damit die Wirkungsgrade von Goltix erhöhen

Habe ich ja auch explizit nach der Mischung gefragt (könnte ja auch heißen: Goltix 0)

Nur weil ich nichts gefunden habe, muss es ja nicht bedeuten, dass von den üblichen Verdächtigen (Raps, Kamille, Melde, Gänsefuß, Klette) keiner da ist. Ich habe schließlich nicht alle 800.000.000 qcm komplett überpüft
« Letzte Änderung: 23. April 2019, 13:58:19 von angusy »
Gespeichert
K**** Best Friends

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 056
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #96 am: 23. April 2019, 15:16:44 »

Schau nochmal nach den unkräutern. Ins blaue hinein würde ich nicht behandeln.
Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 540
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #97 am: 23. April 2019, 21:29:48 »

Waren die Flächen vor Saat oder direkt danach glyfosiert?
Wie und auf welche Tiefe erfolgte die Saatbettbereitung?
Etwas tiefere vollfläche Saatbettbereitung und/oder ein Glyfosateinsatz können den Bedarf der 1.NAK idR um 4-6 Tage hinausschieben.
Gerade die Höhe der Metamitron-Menge zur 1.NAK richtet sich enorm nach den möglichen Problemkandidaten (die man natürlich schlagspezifisch kennen sollte), vor allem Ausfallraps, um sich dann höhere Mengen Phen/Desmedipham oder gar Debut zu ersparen.
Gerade Gänsefuß/Melde und Kamille lassen sich mit Metamitron recht gut und schonend für die Rübe kontrollieren, hier sollten dann ca 3000g Metamitron in der Spritzfolge angestrebt werden.
Angesichts der gemeldeten Schauer kann es mMn sinnvoll sein, sofern es der Wind zulässt spätabends, zwischen 1,2 und 1,5 l 700er Metamitron auszubringen. Wenn wirklich KEIN Beikraut aufgelaufen ist, kann auf Betanal MaxPro komplett verzichtet werden, oder bei sehr kleinen Melden, Raps, Klette sind dann schon 0,7 l ausreichend.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 540
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #98 am: 23. April 2019, 21:43:20 »

Ich möchte noch was ergänzen:
Besteht wie für morgen Abend für die Rhein-Main Region gemeldet, die Gefahr von stärkeren Gewitterschauern, dann sollte man das evtl. abwarten um nicht Abschwemmungen zu riskieren.

Und sollten im Spektrum der Problemunkräuter Knöteriche vorkommen, ist (sofern vorhanden oder verfügbar) ein Anteil Quinmerac sinnvoll. Also zB dann 1,5-1,8l Goltix Titan oder 1,5l Kezuro. Bei Rebell Ultra gilt es natürlich die Auflagen für Bodenarten zu beachten.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 056
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #99 am: 23. April 2019, 21:49:15 »

Auch wenn tatsächlich nur wenig da ist, musst du Art und Größe der vorhandenen Kräuter bestimmen. Was Du jetzt übersiehst steht halt dann später im Feld. Aus der Ferne: Wenn Du ohne Phen- oder Desmedipham behandeln möchtest, dann musst Du Dir schon sehr sicher sein, dass jetzt nichts da ist.
Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 540
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #100 am: 23. April 2019, 22:30:02 »

Auch wenn tatsächlich nur wenig da ist, musst du Art und Größe der vorhandenen Kräuter bestimmen. Was Du jetzt übersiehst steht halt dann später im Feld. Aus der Ferne: Wenn Du ohne Phen- oder Desmedipham behandeln möchtest, dann musst Du Dir schon sehr sicher sein, dass jetzt nichts da ist.

Absolut d‘accord!

Deswegen schrieb ich ja:
...Wenn wirklich KEIN Beikraut aufgelaufen ist, kann auf Betanal MaxPro komplett verzichtet werden, oder bei sehr kleinen Melden, Raps, Klette sind dann schon 0,7 l ausreichend.

Und solche „Spezialeinsätze“ nur Boden- oder nur Blattwirkstoffe solo können den Gesamtherbizideinsatz zwar optimieren/minimieren, aber führen meistens zu einer zusätzlichen Überfahrt.
« Letzte Änderung: 23. April 2019, 22:33:20 von charlie »
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Desvariar

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 123
  • Beruf: Zitronenhändler
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #101 am: 24. April 2019, 19:47:05 »

Hat jemand Erfahrung mit Debut Soloeinsätzen zur 1. NAK? Auf einer Fläche steht teilweise sehr viel Raps und es ist hier sehr trocken. Da ich mit dem Mittel in Tankmischungen schon viel Blödsinn angestellt habe, frage ich mich wie verträglich da ein erster Soloeinsatz sein könnte? Vertragen die Keimblätter der Rübe zur 1. NAK schon die 30 g/ha? Laut dem Datenblatt ist es ja möglich...
Gespeichert
"Für eine Viertelstunde lang war ich ein Held, was für einen normalen Mann genügt."

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 056
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #102 am: 25. April 2019, 13:14:46 »

Ich würde auf Maxxpro + 1 Goltix Gold setzen und je nach Größe des vorhandenen Raps Debut zumischen. Dosis Maxxpro 1 bis 1,25 l je nach Wachsschicht und Witterung. Bei sowas gibt die Anwendung LIZ-Herbizid sehr gute Anhaltspunkte. Sofern der Raps Laubblätter hat, würde ich 15 bis 20 gr. Debut ohne FHS zumischen. Das tut den Rüben natürlich weh. Noch viel mehr weh tut aber Raps, den man nicht rausbringt.
Gespeichert

Pfaelzerhannes

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 376
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #103 am: 26. April 2019, 20:29:51 »

Wie sieht’s bei euch aus mit drahtwurmbefall? Bei uns ist dass ein großes Thema, zum Teil sind Flächen umgebrochen. Angeblich gibts im Oberrheingraben eine Drahtwurmart, die einen schnelleren Entwicklungszyklus hat.
Anfang der Woche hab ich auf einer Fläche die schwarze Bohnenlaus entdeckt, flächig. Und in Baden-Württemberg gibts anscheinend die ersten Rüben-Rüsselkäfer.

Wenn man das alles außer acht lässt, stehen die Rüben eigentlich ganz gut. Anfang nächster Woche steht die zweite NAK an.
Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 931
Re: Zuckerrüben Anbau 2019
« Antwort #104 am: 26. April 2019, 23:25:35 »

Zitat
würde ich 15 bis 20 gr. Debut
dazu mischen zum Maxxpro + Goltix xyz   - würde ich auch so machen und hab damit gute Erfahrungen . Auch etwas zu groß geratener Gänsefuss geht damit besser kaputt.

Gruss
dirkk
Gespeichert