www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Hirse mechanisch bekämpfen ?  (Gelesen 419 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Andi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 133
Hirse mechanisch bekämpfen ?
« am: 16. September 2018, 10:37:52 »

Moin ,wir haben dieses Jahr das Problem ,dass auf den abgeernteten Silomaisflächen Hirse steht. Hauptsächlich in Fahrgassen und Vorgewende. Aber auch Flächen ,die ich nur einmal gespritzt habe. Ich möchte zu Getreide eigentlich nicht pflügen, Glyphosat auch nicht, kann ich die Hirse jetzt auch mechanisch bekämpfen ? Ich habe eine Kurzscheibenegge und Köckerling Trio.
Gruß Andi
Gespeichert


Alle sagten das geht . Dann kam einer ,der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.

farming.ch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 201
  • Beruf: Mein Einkommen kommt von meinem Biohof, Agrarwirtschafter HF
  • In den Ferien im Piemont, 2007 :-)
Re: Hirse mechanisch bekämpfen ?
« Antwort #1 am: 16. September 2018, 11:14:34 »

Moin ,wir haben dieses Jahr das Problem ,dass auf den abgeernteten Silomaisflächen Hirse steht. Hauptsächlich in Fahrgassen und Vorgewende. Aber auch Flächen ,die ich nur einmal gespritzt habe. Ich möchte zu Getreide eigentlich nicht pflügen, Glyphosat auch nicht, kann ich die Hirse jetzt auch mechanisch bekämpfen ? Ich habe eine Kurzscheibenegge und Köckerling Trio.
Gruß Andi

Ich mache in solchen Situationen nichts besonderes, meist Kurzscheibenegge und Kreiselgrubber-Säkombination für die Wintergetreidesaat.

Weil Hirsen nicht winterhart sind. Sie überleben nach meinen Beobachtungen nie einen Winter. Diese Eigenschaft ist bei Hirsen wohl ähnlich wie beim Mais.

Respekt hab ich jeweils vor den Hirsesamen, gibt ja Unmengen von Samen von einer Pflanze. Die einige Jahre im Boden überdauern können.
Gespeichert
Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. - Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt. JCJ