www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Afrikanische Schweinpest (ASP)  (Gelesen 14865 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ansgar

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 041
Re: Afrikanische Schweinpest (ASP)
« Antwort #60 am: 23. Dezember 2018, 11:59:11 »

Gut, dass Du nachfragst und uns die Gefahr und das damit verbundene worst-case-Szenario weiterhin vor Augen geführt wird.

Eine umfassende Beschreibung der aktuellen Ist-Situation findest Du beispielsweise hier:
https://www.tierseucheninfo.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/afrikanische_schweinepest/afrikanische-schweinepest-21709.html
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 721
Re: Afrikanische Schweinpest (ASP)
« Antwort #61 am: 23. Dezember 2018, 12:39:52 »

Moin,

gibt es in Sacehn ASP Neuigkeiten?


in tschechien scheint die sache unter kontrolle zu sein,zumindest gabs keine neuen fälle mehr

Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

ct

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 137
  • Mit viel Licht ist auch der Schatten heller
Re: Afrikanische Schweinpest (ASP)
« Antwort #62 am: 23. Dezember 2018, 14:49:41 »

Aber in Polen:

Afrikanische Schweinepest flammt in Polen wieder auf

Zitat
...Sorge bereitet den Veterinärbehörden der Umstand, dass immer öfter Wildschweine mit teilweiser Immunität gegen die Afrikanische Schweinepest aufgefunden werden. Dies bedeute, dass inzwischen jedes fünfte Wildschwein zumindest ansatzweise gegen die Seuche resistent sein könnte und die Krankheit daher wesentlich weiter verbreiten könne als andere Tiere, die bereits nach kurzer Zeit verendeten...
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2018, 14:51:47 von ct »
Gespeichert
Gruß ct

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 942
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Afrikanische Schweinpest (ASP)
« Antwort #63 am: 15. Januar 2019, 14:44:32 »

Am 09. Januar wurden zwei ASP-infizierte Wildschweine im südlichen Luxemburg erlegt (Meix-Devant-Virton), daraufhin wurde die schon existierende Zone mit Verbot von sportlichen Aktivitäten im Wald, Pilzesammeln, etc. in Süd-Luxemburg vergrößert. Es werden Schutzzäune errichtet, die das Wandern der Sauen verhindern sollen.
Mehrere ASP-Fälle bei Wildschweinen sind im südlichen Belgien (Etalle) gemeldet worden, Heute gab es die Info im frz. Rundfunk, daß ein Fall in Nordfrankreich aufgetreten sei.
Die frz. Jagdvereinigung Meurthe et Moselle der Grenzregion zu Belgien-Luxemburg hatte schon am Wochenende 12./13. Januar-2019 einen elektrischen Schutzzaun auf 30 km entlang der belgischen Grenze errichtet.
Die Präfekturen (entspr. Regierungspräsidien aber mit wesentlich mehr Vollmachten, unterstehen direkt dem frz. Präsidenten) der Ardennen, de la Meuse und Meurthe-Moselles haben Betretungsverbot, Jagdverbot, Pilzsammeln-Verbot, Verbot beruflicher Aktivitäten entlang der Grenze für insgesamt 113 Gemeinden verhängt.......
Es soll eine einige Kilometer breite "Zone Blanche" - weiße Zone mit Totalabschuß (na, wie wollen die das schaffen ? RvM) entlang der belgischen Grenze errichtet werden....

Quelle: Forum Wild&Hund

Weiß da jemand mehr darüber?
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 000
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Afrikanische Schweinpest (ASP)
« Antwort #64 am: 15. Januar 2019, 17:28:09 »

Das nahe der franz. Grenze welche gefunden wurden, hat SUS gestern auch gemeldet
Gespeichert

ct

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 137
  • Mit viel Licht ist auch der Schatten heller
Re: Afrikanische Schweinpest (ASP)
« Antwort #65 am: 08. Februar 2019, 18:34:24 »

Belgien/ASP/Jäger unter Verdacht
Stammen ASP-infizierte Wildschweine aus Polen ?

Zitat
In der belgischen Provinz Luxemburg wurden 4 Jäger festgenommen. Sie stehen im Verdacht ASP-infizierte Wildschweine illegal eingeführt zu haben. In Zusammenarbeit mit dem nationalen Referenzlabor in Brüssel-Uccle scheint der Nachweis erbracht worden zu sein, dass durch illegale Wildschwein-Einfuhren aus Osteuropa, ASP nach Belgien gelangte.

https://www.topagrar.com/schwein/news/stammen-asp-infiszierte-wildschweine-aus-polen-10323939.html
Gespeichert
Gruß ct

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 367
    • Unser Hof
Gespeichert