www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen  (Gelesen 9939 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hendrik

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 287
Re: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen
« Antwort #60 am: 20. September 2019, 21:17:23 »



Gibts eigentlich noch Mitteleuropäische Hersteller bei Traktorreifen?

LG

Auf meinen Vredestein Traxxion+ aus 2018 steht zumindest noch "Made in Holland". Obwohl die ja seit 10 Jahren zu Apollo (Indien) gehören.
Gespeichert

sebastian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 535
Re: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen
« Antwort #61 am: 22. September 2019, 21:07:12 »

... das gute Stück soll schon noch ein paar Jahre laufen....

Hallo,

in dem Fall würde ich wohl zu anderen Felgen tendieren.


mfg  ;)
Gespeichert
Sollten Sie sich von meinem Beitrag provoziert fühlen so bedauere ich das sehr!

Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an das Moderatorenteam zwecks Sanktionierung meiner Person.

bayernfarmer

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 259
  • langsam reiten, Pferde kosten Geld
Re: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen
« Antwort #62 am: 23. September 2019, 10:49:16 »

Hallo,
Mitas etc, hab ich laufen, da beim Kauf des Schleppers aufgezogen. würde ich aber nicht wieder Kaufen. Kaum Verschleiß, werden aber rissig und müssen vorzeitig gewechselt werden.
Nachbereifungen machen wir derzeit mit Firestone, guter Grip, auf der Straße ruhig und der Preis passt auch.
BKT ist auf einem Schlepper, ist auch nicht schlecht.
Insgesamt bin ich mit dem Firestone am zufriedesten, was Preis -Leistung betrifft.
Es laufen auch noch Michelin auf einigen Fahrzeugen.

mfg

fritz
Gespeichert

Amateur

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 746
Re: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen
« Antwort #63 am: 23. September 2019, 11:27:43 »

Gilt das bisher geschriebene auch für Reifen 650  65 R 42  für einen CVX
Gespeichert

GKM_11

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 207
Re: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen
« Antwort #64 am: 27. September 2019, 12:56:45 »

Bei mir wird es wohl der Vredestein Traxion+ werden. Hab jetzt ein Angebot, dass preislich gleichauf mit BKT ist.
Hab mit einigen Bekannten gesprochen die den Traxion+ haben, und sind durchwegs zufrieden.
Außerdem hat der Traxion+ etwas höhere Tragfähigkeit bei niedrigeren Luftdruck, und die vorhandenen Felgen sind auch möglich.

LG
Gespeichert

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 340
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen
« Antwort #65 am: 27. September 2019, 20:27:15 »

Zitat
und die vorhandenen Felgen sind auch möglich

Sicher?
Möglich? eventuell ...
Erlaubt? wohl nicht ...
Sinnvoll? sicherlich nicht ...

Vredestein empfiehlt eine 20 Zoll Felge, Zulässig ist noch eine 18 Zoll breite Felge. (Lt Vredestein Homepage)
Gespeichert

GKM_11

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 207
Re: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen
« Antwort #66 am: 27. September 2019, 21:48:24 »

Sicher!
Ich habe hinten eine 18 Zoll Felgen und vorne 15 Zoll Felgen.
Beides ist lt Vredestein möglich.
Ich weiß auch dass 20 bzw. 16 Zoll Felgen empfohlen werden....
Gespeichert

Peter83

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 381
  • Beruf: Landwirt
Re: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen
« Antwort #67 am: 27. September 2019, 22:19:42 »

ich würd das Geld für die Felgen nicht sparen. Wenn du ne schwere Maschine hinten drin hast und auf der Straße fährst, dann "schwimmt" er richtig.. haben deswegen mal nachträgich die Felge getauscht
Gespeichert

Friedhelm

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 909
Re: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen
« Antwort #68 am: 28. September 2019, 14:51:20 »



Gibts eigentlich noch Mitteleuropäische Hersteller bei Traktorreifen?

LG

Auf meinen Vredestein Traxxion+ aus 2018 steht zumindest noch "Made in Holland". Obwohl die ja seit 10 Jahren zu Apollo (Indien) gehören.

Ja, tun Sie. Enschede ist nicht weit von mir weg. Die Produktion der großen agrarreifen dort soll ausgeweitet werden, da die Produktion der PKW Reifen rückläufig ist.

Sind gute Reifen und haben auch einen guten Kundendienst draussen unterwegs.

Gespeichert

GKM_11

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 207
Re: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen
« Antwort #69 am: 03. Oktober 2019, 20:05:30 »

Danke für eure Hilfe, es sind die Vredestein geworden. Übrigens "Made in Holland" und aus 2019.
Ich hoffe sie halen so lange wie die Alten....

LG
Gespeichert

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 246
  • immer mit offenem Visier
Re: "Zweitmarken" bei Schlepperreifen
« Antwort #70 am: 03. Oktober 2019, 21:08:25 »

Zweimal Vorderachse neu bereift letztes Jahr plus Anhängespritzenrad nach mechanischem Schaden:
der Cultor als Mitas -Zweitmarke passt in Preis und Leistung, weniger glücklich bin ich mit den BKTs die aussehen als wäre der Luftdruck ungleich.
Gespeichert
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist schlechter