www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Kommt es zum Brexit?  (Gelesen 71905 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

farming.ch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 214
  • Beruf: Mein Einkommen kommt von meinem Biohof, Agrarwirtschafter HF
  • In den Ferien im Piemont, 2007 :-)
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #285 am: 31. Januar 2019, 08:52:25 »

Ähm du stänkerst immer gegen die eu. Vielleicht solltest du tolleranter sein. Die eu mischt sich auch nicht so in andere länder ein wie die usa und trotzdem hasst du die eu. Strafen gegen schweizer banken hat zb die usa verhängt

Möglicherweise sollte ich das ganze cooler nehmen ;-).
Hassen tue ich die EU nicht, ich kritisiere sie. Gebe dabei auch nett schöne Ratschläge wie es besser laufen könnte :-).
Im Moment wird die Schweiz von der EU mit Nadelstichen traktiert, so zum Beispiel ist die Anerkennung der Börse auf ein halbes Jahr befristet worden.
Druckversuche. Letztlich nehme ich dies persönlich, weil meine Rechte als Bürger betroffen sind.

Dass die Schweizer Banken international mehr an die Kandarre genommen werden ist nur Recht, das freut mich. Ebenso wie es mich freute, dass Macron (F) meinte, man solle international Mindeststeuern für Unternehmen einführen. Etc...
Gespeichert
Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. - Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt. JCJ

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 040
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #286 am: 31. Januar 2019, 10:55:56 »

... kommt von daher Dein Neid oder gar Hass auf die Schweiz?

Überhaupt nicht. Da hast Du hast mich gründlich missverstanden.

Ich hab in Bezug auf das Verhältnis Schweiz-Nachbarländer nie von "anti-humanitär", "herrische Undemokraten", "Krieg" oder "Nukes" gefaselt. Ich würde meine Forenbeiträge auch nie mit einer Signatur ausstatten, die gegen ausländische Institutionen wie z. B. die Eidgenossenschaft ätzt.


Beim obigen Beitrag stellte er es so dar, dass die Schweiz seiner Ansicht nach Mitschuldig sei an irgenwelchen "Rechts-Nationalistischen" Tendenzen in EU-Nationen.

Das hab ich nicht geschrieben, das hab ich nicht gemeint. Ich hab geschrieben und auch gemeint, dass sich die Rechten in den Ländern der EU eine nationale Alleingang-Strategie wünschen, wie sie die Schweiz spätestens seit der EWR-Volksabstimmung haben.


Es gibt ja nicht mal eine nennenswerte gemeinsame Oeffentlichkeit in der EU. Bei EU-Wahlen ist die Beteiligung niedrig, etc...

Wie ist denn die durchschnittliche Beteiligung an den Schweizer Volksabstimmungen? Meist weniger als die Hälfte der Berechtigten oft genug auch deutlich weniger.
Bitte erst vor der eigenen Haustür ...
Gespeichert

kater

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 25
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #287 am: 31. Januar 2019, 15:52:30 »

Es gibt ja nicht mal eine nennenswerte gemeinsame Oeffentlichkeit in der EU. Bei EU-Wahlen ist die Beteiligung niedrig, etc...
Wie ist denn die durchschnittliche Beteiligung an den Schweizer Volksabstimmungen? Meist weniger als die Hälfte der Berechtigten oft genug auch deutlich weniger.
Bitte erst vor der eigenen Haustür ...

Das Wahlrecht ist das höchste Gut einer Demokratie. Allen Nichtwählern ist dies nicht bewusst. Nichtwählen heißt mit dem zufrieden sein was rauskommt bzw. wer/was gewählt wird. Nichtwählen lässt allen sehr viel Interpretationsspielraum für alle offen.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 506
    • Unser Hof
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #288 am: 14. März 2019, 19:47:59 »

Hoffentlich ist das bald vorbei mit dem Brexit.  >:(
Gespeichert

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 040
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #289 am: 14. März 2019, 20:30:26 »

Cameron hat damals aus reiner Machterhalts-Taktiererei mit dem Feuer gespielt. Und Merkel lieferte dann den Leave-Meinungsmachern mehr Material als die sich erträumen hätten können.
Gespeichert

Stubbendiek

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 441
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #290 am: 15. März 2019, 09:01:00 »

Ich bleibe dabei, die einigen sich in letzter Sekunde.

Gruß Sd
Gespeichert

wolf

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1 234
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #291 am: 15. März 2019, 09:08:13 »

Jedenfalls wüsste ich nicht, was eine Verschiebung bringen soll. Es lag ja nicht am Zeitmangel, dass es bis jetzt zu keiner Einigung gekommen ist. Das Problem ist, dass die Briten nur wissen, was sie nicht wollen aber nicht was sie wollen. Warum sollte das in einem halben Jahr anders sein.

Walter

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 079
  • Beruf: Regional Service Manager Weidemann
  • Vlaams Brabant
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #292 am: 15. März 2019, 10:32:39 »

Hallo,


erst "wollen" die Briten den Austritt aus der EU, dann wird einen Vertrag verhandelt zwischen diesen Insulanern und der EU und jetzt sind die Engländer sich nicht einig über das wie und wann.
Spieß rumgedreht, die EU sollte am 29.März sagen: "Da ist die Tür, Tschüss und auf Wiedersehen"
Die Briten würden dann ganz schnrell wissen, was und was sie nicht wollen...



MfG
Gespeichert
Früher hatte ich Zeit und Geld. Jetzt habe ich Landwirtschaft.

postman

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 965
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #293 am: 15. März 2019, 11:01:30 »

Nur soll an einem Ungeordnetem Brexit keiner Provitieren, auch wir nicht.
Ich bin auch der meinung das es nicht zum Brexit kommt, höchstens Irgendwelche Zoll geschichten... wischi waschi...
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 108
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #294 am: 15. März 2019, 11:10:00 »

Wie auch immer. Ich beobachte derzeit den Britischen Markt sehr genau und sollte sich am GBP Kurs etwas tun, bin ich bereit, zu handeln. ;)
Gespeichert

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 040
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #295 am: 15. März 2019, 17:25:55 »

Bereit zu handeln?
Gespeichert

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 040
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #296 am: 15. März 2019, 17:30:44 »

Nur soll an einem Ungeordnetem Brexit keiner Provitieren, auch wir nicht.

Ist wohl so, dass der Ausstieg ohne Abkommen auch für die EU-Staaten deutlich nachteilig wäre. Halte rechthaberei im Stile von: "... werden sie schon sehen, was sie davon haben..." für unangebracht.
Gespeichert

tomiq

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 260
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #297 am: 15. März 2019, 18:22:28 »

Zitat
Hallo,


erst "wollen" die Briten den Austritt aus der EU, dann wird einen Vertrag verhandelt zwischen diesen Insulanern und der EU und jetzt sind die Engländer sich nicht einig über das wie und wann.
Spieß rumgedreht, die EU sollte am 29.März sagen: "Da ist die Tür, Tschüss und auf Wiedersehen"
Die Briten würden dann ganz schnrell wissen, was und was sie nicht wollen...



MfG


Tschüss wäre angebrachter... auf Wiedersehen hört sich so stark nach einem Hintertürchen an  ;D ;D ;D


Ich habe aber auch das dumme Gefühlt, dass die Briten sich in letzter Sekunde entscheiden, doch in
der EU zu bleiben. Humor besitzen ja die Insulaner  ;)


ade
tomiq
Gespeichert
Stay hungry. Stay foolish.
         - Steve Jobs -

farming.ch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 214
  • Beruf: Mein Einkommen kommt von meinem Biohof, Agrarwirtschafter HF
  • In den Ferien im Piemont, 2007 :-)
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #298 am: 16. März 2019, 07:10:42 »

Zitat
Hallo,


erst "wollen" die Briten den Austritt aus der EU, dann wird einen Vertrag verhandelt zwischen diesen Insulanern und der EU und jetzt sind die Engländer sich nicht einig über das wie und wann.
Spieß rumgedreht, die EU sollte am 29.März sagen: "Da ist die Tür, Tschüss und auf Wiedersehen"
Die Briten würden dann ganz schnrell wissen, was und was sie nicht wollen...



MfG


Tschüss wäre angebrachter... auf Wiedersehen hört sich so stark nach einem Hintertürchen an  ;D ;D ;D


Ich habe aber auch das dumme Gefühlt, dass die Briten sich in letzter Sekunde entscheiden, doch in
der EU zu bleiben. Humor besitzen ja die Insulaner  ;)


ade
tomiq

Na na na...

Haben wir den Autoritären Kommunismus besiegt um dann selber zum Autoritären zu werden, Jungs ?

Die EU mittels Zwang zusammenzuhalten zu wollen ist doch irgend so ne dumme Junker-Idee. Die auf die Dauer nicht funktionieren wird.

Die EU sollte attraktiv sein für die europäischen Nationen, und die EU-Bürger stolz sein auf tatsächliche Leistungen und wahrhafte Erfolge.

Die Europäer ausserhalb der EU, die Briten, Norweger, Isländer, Lichtensteiner und Schweizer sind wohl einfach die Kritiker, die das System Europa auch braucht. Etwas Systemkonkurrenz und Gewaltenteilung schadet Europa nicht, sondern ist eine gesunde Sache.

Die US-Amerikaner haben in ihrem Staat ein System und Denken in Checks und Balances:

"Checks and Balances (Überprüfung und Ausgleich[1]) ist die Bezeichnung für ein System, das die Aufrechterhaltung der Gewaltenteilung in einem Staat ermöglichen und langfristig sicherstellen muss. Angestrebt wird die gegenseitige Kontrolle und die Machthemmnis von Verfassungsorganen eines Staates zur Herstellung eines dem Erfolg des Ganzen förderlichen Systems partieller Gleichgewichte. Es gilt als ein Wesensmerkmal des politischen Systems der Vereinigten Staaten[2]."

"Durch Checks and Balances soll das System der Gewaltenteilung aufrechterhalten werden. Dem liegt der Gedanke zugrunde, dass es nicht ausreicht, die Gewalten nur zu trennen und ihnen ihre Unabhängigkeit zu garantieren, sondern man müsse den verschiedenen Gewalten auch die Machtmittel in die Hand geben, die eigenen Interessen zu verteidigen."


Gespeichert
Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. - Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt. JCJ

farming.ch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 214
  • Beruf: Mein Einkommen kommt von meinem Biohof, Agrarwirtschafter HF
  • In den Ferien im Piemont, 2007 :-)
Re: Kommt es zum Brexit?
« Antwort #299 am: 18. März 2019, 10:52:02 »

Europas Verschiedenheit als Stärke

Verschiedenheit, Heterogenität, bringt vortheilhafte Resultate:

"Wer sich mit Gegenpositionen auseinandersetzt, kommt weiter

Treffen extreme Meinungen aufeinander, kann das vernünftige Ergebnisse produzieren. Homogene Gruppen neigen hingegen dazu, sich immer weiter zu radikalisieren."

"Die Psychologen David Myers, Paul Bach und George Bishop haben bereits in den 1970er-Jahren demonstriert, wie fehlende Kritik in Gruppen Eiferer produziert. So haben die Forscher Rechte, Linke, Befürworter militärischer Interventionen, Gegner militärischer Interventionen und Anhänger anderer ideologisch verminter Felder untersucht und stets das gleiche Ergebnis erzielt: Steckten Psychologen ausschliesslich Gleichgesinnte in Gruppen, radikalisierten sich deren Meinungen in den gemeinsamen Diskussionen. Wenn alle nur Gründe dafür finden, warum sie alle recht haben und auf der richtigen Seite stehen, entstehen daraus weder Mässigung noch intellektuelle Bescheidenheit."
https://www.bernerzeitung.ch/leben/gesellschaft/wer-sich-mit-gegenpositionen-auseinandersetzt-kommt-weiter/story/14780065

Gespeichert
Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. - Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt. JCJ