www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Was tut sich in den Wäldern?  (Gelesen 32794 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 147
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #45 am: 01. Juli 2018, 12:48:38 »

Akutes Käferholz wird meist auch blau - auch nicht prickelnd zum selbst einlagern
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 20 651
    • Unser Hof
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #46 am: 05. August 2018, 12:01:33 »

Den Wäldern bekommt die Trockenheit auch nicht besonders. Sind Käfer auch ein Problem ?
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 147
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #47 am: 05. August 2018, 19:19:43 »

Das böse Erwachen kommt erst im Herbst. Solange die Leute nicht angehalten werden, nach Bohrmehl zu suchen schauen sie auch nicht. Wenn dann erste Bäume im Herbst umfärben, ists vorbei. 2003 hat überall in den Waldrändern große Käferlöcher gerissen. Das war oft der Einfallsort für Kyrill.
Die Fichten sind in solchen Jahren sehr anfällig. Wenig Harz und Saft zum abwehren und ersäufen der Käfer
Gespeichert

Andre

  • St Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 688
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #48 am: 05. August 2018, 20:19:34 »

Kann man da irgendwas gegen tun?

Ich frage als Laie
Gespeichert

John Deere 7830

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 124
  • Beruf: Landwirt und Kunstmitarbeiter
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #49 am: 05. August 2018, 20:34:17 »

Alle befallenen Bäume frühzeitig umschneiden, sodass die nächste Generation welche sich in den Bohrlöchern entwickelt nicht mehr ausfliegen kann.

Dazu ist eine Kontrolle der Bäume sehr wichtig. Problem dabei ist, dass bei der Hofübergabe weichende Geschwister oft Wald bekommen haben. Nach etlichen Jahren interessiert sich dafür aber niemand mehr und eine ordentliche Bewirtschaftung findet oft nicht statt. Solche Parzellen können sehr oft der Auslöser sein.

Und noch dazu sind diese Personen erwerbstätig und gehen einer Arbeit außerhalb der Landwirtschaft nach. Und wer möchte seinen Jahresurlaub im Wald verbringen und dabei oftmals nicht viel verdienen. Noch dazu bei den aktuellen Witterungsverhältnissen.

Ich schreibe das aus Erfahrung. Wir haben nicht viel Wald, seit August 2017 gehen wir aber regelmäßig zur Kontrolle unsere Rundgänge und schneiden auch öfter mal Bäume um. Spaß macht das alles nicht, wenn du 40 Jahre alte Bäume umschneiden musst und aufgrund der Dimensionen selbst nicht verwerten kannst. Eine Parzelle haben wir mittlerweile komplett von der Fichte befreit.
Gespeichert
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann Spuren hinterlassen.

ct

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 348
  • Mit viel Licht ist auch der Schatten heller
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #50 am: 05. August 2018, 20:52:16 »

Ich bin ja fast froh hier keine Fichte zu haben, wenn ich mir das mit der Käferproblematik immer betrachte.
Wir haben nur Laubholzmischwald mit überwiegend Buche, Esche und Eiche. Die paar Stämme Lärche und Weißtanne zähle ich nicht mit.
Allerdings ist das Eschentriebsterben auch nicht zu verachten. Das wird hier auch noch massive Löcher geben. Ich fürchte dieses zu trockene Jahr wird das nicht unbedingt verbessern.
Gespeichert
Gruß ct

Rohana

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1 117
  • Beruf: Cowgirl
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #51 am: 05. August 2018, 22:22:32 »

Wir haben grade Buche verkauft bzw. die letzte Abrechnung gekriegt (Brennholz), für den Preis kann man's auch gleich im Wald verrotten lassen laut meiner besseren Hälfte. Käferbäume braucht man nichtmal suchen gehen, die findet man sogar unabsichtlich - Wald macht grad gar keinen Spass.
Gespeichert

Grenzstein

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 814
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #52 am: 07. August 2018, 14:18:12 »

Hier greift nun der Buchdrucker bei Fichten massiv um sich.
Ich habe auch ein großes Nest in einem 80-Jährigen Fichtenbestand. 30m lange 3B Stämme zu Fixlänge 5m zu schneiden tut weh.

Die Laubbäume färben auch großflächig um auf Herbst, der Laubfall hat eingesetzt. Das nochmals drei Wochen früher als 2015 wo der Mais auch Mitte August weg war.
Gespeichert
Hat der Bauer Geld, hat es auch die ganze Welt!

Walter

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 127
  • Beruf: Regional Service Manager Weidemann
  • Vlaams Brabant
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #53 am: 07. August 2018, 16:30:07 »

Hallo,


Der Käfer ist ein mittlerweile sehr ernst zu nehmendes Problem in unsere Gegend. Hier stehen viele Fichtenbestände zwischen 40 und 80 Jahre, die jetzt massiv befallen werden. Manche Besitzer, wie wir, gehen regelmäßig durch den Wald und sägen die befallenen Bäume raus, das bringt aber nix, wenn viele Waldbesitzer entweder gar nix machen oder der Meinung sind, dass so eine einzelne Käferfichte nix macht....
Kiefer werden vom Buchdrucker befallen, Buchen werfen die komplette Blätter ab und sind somit auch tot...

Es kommt einiges an Arbeit zu auf uns im Winter, Spaß macht das nicht, so momentan im Wald zu gehen.


MfG
Gespeichert
Früher hatte ich Zeit und Geld. Jetzt habe ich Landwirtschaft.

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 599
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #54 am: 07. August 2018, 17:32:59 »

Buchen werfen die komplette Blätter ab und sind somit auch tot...

Da siehst du zu schwarz. Das ist Selbstschutz, um Wasser zu sparen. Nur weil die die Blätter abwerfen, sind die noch lange nicht tot.

Gruß
Ede
Gespeichert

Merkur

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 123
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #55 am: 07. August 2018, 17:41:05 »

Ich habe hier auch so ein Buchenexemplar, in jedem größeren Dürrejahr färbt die sich als erstes braun. Jedes Mal denkt man das war's dann wohl, und im nächsten Jahr steht sie dann doch wieder im Saft.
Gespeichert
Die Selbstsucht besteht nicht darin, daß man lebt, wie man will, sondern daß man von anderen verlangt, sie sollen leben, wie man will. Zitat: Oscar Wilde

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 20 651
    • Unser Hof
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #56 am: 07. August 2018, 20:56:23 »

Buchen werfen die komplette Blätter ab und sind somit auch tot...

Da siehst du zu schwarz. Das ist Selbstschutz, um Wasser zu sparen. Nur weil die die Blätter abwerfen, sind die noch lange nicht tot.

Gruß
Ede

Erinnert mich an das Waldsterben in den Achtziger Jahren. Demnach hätte heute auch der Wald Tod sein müssen.
War eine der ersten Kampagne der Grünen damals.
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 506
  • Beruf: Landwirt
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #57 am: 07. August 2018, 21:14:58 »

Buchen werfen die komplette Blätter ab und sind somit auch tot...

Da siehst du zu schwarz. Das ist Selbstschutz, um Wasser zu sparen. Nur weil die die Blätter abwerfen, sind die noch lange nicht tot.

Gruß
Ede

Erinnert mich an das Waldsterben in den Achtziger Jahren. Demnach hätte heute auch der Wald Tod sein müssen.
War eine der ersten Kampagne der Grünen damals.

Ja, aus diesem Grund wurden dann bei uns die Tempolimiten auf Autobahnen von 130 km/h auf 120 km/h gesenkt, und Außerorts von 100 km/h auf 80 km/h...
Gespeichert

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 877
Re: 2016 - Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #58 am: 07. August 2018, 21:37:05 »

Buchen werfen die komplette Blätter ab und sind somit auch tot...

Da siehst du zu schwarz. Das ist Selbstschutz, um Wasser zu sparen. Nur weil die die Blätter abwerfen, sind die noch lange nicht tot.

Gruß
Ede

Erinnert mich an das Waldsterben in den Achtziger Jahren. Demnach hätte heute auch der Wald Tod sein müssen.
War eine der ersten Kampagne der Grünen damals.


damals gings den wald auch ned so richtig toll, dann wurden überall filteranlagen pflicht und seitdem müss ma wieder schwefel düngen ;)
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

Rohana

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1 117
  • Beruf: Cowgirl
Was tut sich in den Wäldern?
« Antwort #59 am: 07. August 2018, 21:48:24 »

Meine bessere Hälfte hat die Schnauze voll vom Käferbäume finden, die Tage kommt dann der Harvester...  :rolleyes:

***Überschrift geändert***
« Letzte Änderung: 08. August 2018, 07:07:07 von ct »
Gespeichert