www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Gärrestseparation  (Gelesen 34818 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sten

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 313
Re: Gärrestseparation
« Antwort #135 am: 31. März 2019, 21:19:04 »

Wege des Gehalts an Stickstoff.
Gespeichert

sig

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 60
Re: Gärrestseparation
« Antwort #136 am: 31. März 2019, 21:22:30 »

Aber die Werte nehme ich von festmist an
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 695
  • Beruf: Landwirt
Re: Gärrestseparation
« Antwort #137 am: 31. März 2019, 21:34:47 »

spielt keine Rolle, Gärrest & Gülle hat eben vorgeschriebene Sperrfristen.
Wenn du bei deinem Gärrest den kompletten Stickstoff herausbekommst darfst du den Rest im Herbst fahren...

Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

derhauderer

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 313
Re: Gärrestseparation
« Antwort #138 am: 31. März 2019, 22:15:10 »

Gesammtstickstoff ja... Aber beim Ammonium ist der Unterschied beträchtlich.
Gespeichert

bluna

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 527
Re: Gärrestseparation
« Antwort #139 am: 31. März 2019, 22:18:00 »

Der NH4-N ist ja im Wasser gelöst.
Dein Gärrest hat 94% Wasser.
Das abgepresste Material aber immer noch 60-70% Wasser.
Deshalb ist da immer noch viel NH4-N drin.
So einfach ist das.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 7 8 9 [10]   Nach oben