www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Kontrakt Hähnchenmastfutter  (Gelesen 12187 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

vario

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 295
Kontrakt Hähnchenmastfutter
« am: 02. September 2015, 15:46:07 »

Hallo,
wie seht ihr die Preise über das Jahr.
Ich kann Hähnchenmastfutter bis 31.08.2016 festmachen ,allerdings nur auf dem Niveau des jetzigen Tagespreises.

Hat schon wer was gemacht.? :huhn:
Gespeichert


Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 082
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #1 am: 02. September 2015, 19:04:19 »

Ich würde ja mit dem Gedanken spielen, weiß aber nicht, ob ich zum nächsten Durchgang hin die Futtermühle wechsle. (Über Empfehlungen würde ich mich freuen.)


Die Börsen sagen: keine Eile.
Matif-Weizen ist im freien Fall, Matif-Rapsschrot stagniert und CBoT-Sojamehl (=Sojaschrot?) fällt leicht.
Gespeichert

vario

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 295
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #2 am: 02. September 2015, 22:49:38 »

ok. Das man mit seinem Futterwerk zufrieden ist ,ist natürlich Grundvorraussetzung, wenn man sich länger bindet.
Wir sind mit Best 3 die letzten Jahre immer gut gefahren. Agravis Futter zwischendurch mal ,aber Endgewicht + Futterverwertung waren bei Best immer etwas besser
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 310
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #3 am: 02. September 2015, 23:33:51 »

Ich bin ja bei Wiesenhof, da muss ich das Futter ja von Mega oder Agravis nehmen!
Kontrakte machen wir nicht, wurde mir auch noch nie angeboten.
Ist ja auch gefährlicher wenn man mal richtig daneben liegt. Der Auszahlungspreis der Schlachterei passt ja meist auch gut zusammen, besser gesagt der Futterpreis wird bei uns ja auch reguliert!
Aber ich denke auch das der Futterpreis eher fällt, bei den Schweinen warte ich auch noch lieber ab!
Gruß Josef
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 082
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #4 am: 15. September 2015, 13:00:27 »

Beim Weizen sollte der Bodensatz inzwischen erreicht sein. Der September-kontrakt an der Matif hat letzte Woche mit 148 € / to abgeschlossen, Dezember bewegt sich um die 170.

Futterweizen wurde mir gereinigt, geblasen und frei Hof für 180 € (Oktober) bis 195 € (August) angeboten. Das ist deutlich mehr als vor einem Jahr. Es scheint, als wäre das Angebot knapp.

Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 082
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #5 am: 20. September 2015, 12:57:48 »

Mal was anderes zum Futter...

Viele zahlen Küken und Futter ja über eine Abtretung vom Schlachterlös. Mache ich das nicht, sondern direkt, bekomme ich 2 % Skonto für die Küken, sowie 1 % Skonto für das Futter. Sind das übliche Werte?

Hat einer von euch mal darüber anchgedacht, die Rechnungen über Fremdkapital zu bezahlen, um Skonto ziehen zu können?
Bei einem effektiven Jahreszins von 2,8 % und 8,5 Durchgängen käme ich auf eine jährliche Differnez von knapp 4.400 € bei einem Stall von 1.800 m² Grundfläche.

Habe ich da einen Denkfehler?
Gespeichert

Jan

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 270
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #6 am: 20. September 2015, 23:07:08 »

Hallo,
Um jetzt genaue Konditionen hier einzustellen ist das Forum zu öffentlich.
Nicht vergessen sollte man aber, der Betriebsmittelkredit ist relativ fix, wenn du, wenns mal gerade blöd läuft, die Küken nach dem Durchgang bezahlst bleibst du flexibler. Beim folgenden Durchgang kann es schon wieder ganz anders aussehen.
Gespeichert

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 502
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #7 am: 20. September 2015, 23:15:05 »

2% Skonto 10 Tage  entsprechen iwo 34/35 % p. a. .....

den Rest könnt Ihr Euch selber ausrechnen .... wenn die Finanzierung steht sollte man Skonto ziehen
Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 082
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #8 am: 18. Januar 2016, 16:32:11 »

Die Futterrohstoffe sind im Preis gefallen, bzw. fallen gerade.
Spührt Ihr das deutlich genug im Futterpreis?
Ich meine, da müsste mehr kommen.

Im vor einer Woche ausgestalltem Durchgang hatte ich Kosten von 311 € / to (für GMO Futtter). Da ist die Beifütterung von knapp 10 % Weizen schon berücksichtigt. Der ist mit 185 € / to aber schon recht hoch angesetzt (zu früh gekauft...).

Wie ist eure Meinung zur aktuellen Lage?
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 310
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #9 am: 18. Januar 2016, 16:53:14 »

Die Futterrohstoffe sind im Preis gefallen, bzw. fallen gerade.
Spührt Ihr das deutlich genug im Futterpreis?
Ich meine, da müsste mehr kommen.

Im vor einer Woche ausgestalltem Durchgang hatte ich Kosten von 311 € / to (für GMO Futtter). Da ist die Beifütterung von knapp 10 % Weizen schon berücksichtigt. Der ist mit 185 € / to aber schon recht hoch angesetzt (zu früh gekauft...).

Wie ist eure Meinung zur aktuellen Lage?

Hallo

hab deinen Weizenpreis genommen, NON GMO allerdings,  336€ to, allerdings ausgestallt 16.12.2015
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 082
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #10 am: 19. Januar 2016, 21:17:07 »

Wenn man das in Relation zu den höheren Schlachterlösen bei Non-GMO Fütterung setzt, ist es vergleichbar.

Aber passt das noch zu dem, was an den Rohstoffmärkten in den letzten Monaten los war? Müsste das Futter da nicht deutlich billiger werden?
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 310
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #11 am: 19. Januar 2016, 22:05:40 »

Aber passt das noch zu dem, was an den Rohstoffmärkten in den letzten Monaten los war? Müsste das Futter da nicht deutlich billiger werden?

Tja, müsste, aber die armen Futtermühlen müssen ja auch leben ;D
Gespeichert

Jan

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 270
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #12 am: 20. Januar 2016, 06:45:02 »

Die Futterrohstoffe sind im Preis gefallen, bzw. fallen gerade.
Spührt Ihr das deutlich genug im Futterpreis?
Ich meine, da müsste mehr kommen.

Im vor einer Woche ausgestalltem Durchgang hatte ich Kosten von 311 € / to (für GMO Futtter). Da ist die Beifütterung von knapp 10 % Weizen schon berücksichtigt. Der ist mit 185 € / to aber schon recht hoch angesetzt (zu früh gekauft...).

Wie ist eure Meinung zur aktuellen Lage?

Hallo

hab deinen Weizenpreis genommen, NON GMO allerdings,  336€ to, allerdings ausgestallt 16.12.2015

Moin, ich liege auch bei 310€ gmo Ware.
Ausstellung vor Weihnachten.
Was da noch kommt, selber absichern an der matif ist auch immer eine gute Lösung.
Mfg
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 082
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #13 am: 25. September 2016, 15:06:42 »

Moin,

mag einer eine Markteinschätzung für die nächsten Monate abgeben?
Ich habe ein bisschen den Überblick verloren, da ich zurzeit noch aus einem Kontrakt von Anfang April füttere und mich (zu meiner Schande) in letzter Zeit kaum damit befasst habe.
Gespeichert

vario

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 295
Re: Kontrakt Hähnchenmastfutter
« Antwort #14 am: 25. September 2016, 16:11:59 »

Hallo , hat sich seit vor der Ernte nicht viel getan. Zumindest bei GMO . Non GMO sogar etwas teuer zwischenzeitlich.

Könnte zur Zeit ,  bis Jahresende oder weiter etwas unter Tagespreis absichern.
Gespeichert