www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Bauer Willi  (Gelesen 9067 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ansgar

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 227
Re: Bauer Willi
« Antwort #45 am: 13. September 2019, 07:19:37 »

https://www.bauerwilli.com/gruenekreuze-im-bundestag/

Es war natürlich nicht anders zu erwarten, dass unsere Interessensvertretung den Schwanz einzieht und bis auf ein paar wenige Landesverbände sich dieser Aktion verweigert! Damit macht der Bauernverband das, was er schon immer gemacht hat, wenn die Hütte brennt: Nämlich nichts,absolut gar nichts! :runter: :runter: :runter:
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 092
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Bauer Willi
« Antwort #46 am: 13. September 2019, 09:09:35 »

Das Problem ist doch nicht der Bauernverband - es darf jeder gerne mal in den Videos zählen, wie viele Abegeordnete anwesend sind. Auch auf den Regierungsbänken sitzt gerade mal die Ministerin und noch drei Hanseln. Daran sieht jeder die Wertschätzung, die uns entgegen gebracht wird.
Traurig und entäuschend!
Gespeichert

Ansgar

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 227
Re: Bauer Willi
« Antwort #47 am: 13. September 2019, 09:18:24 »

Das Problem ist doch nicht der Bauernverband - es darf jeder gerne mal in den Videos zählen, wie viele Abegeordnete anwesend sind. Auch auf den Regierungsbänken sitzt gerade mal die Ministerin und noch drei Hanseln. Daran sieht jeder die Wertschätzung, die uns entgegen gebracht wird.
Traurig und entäuschend!

Die Abgeordneten sitzen in ihren Ausschüssen oder Büros, dort wird die Arbeit gemacht. Vom Büro aus können sie die "Geisterdebatten" verfolgen.

Habe gerade mal meine Interessenvertretung kontaktiert, warum da nichts kommt. Antwort:

"Gestern haben sich die Landesbauernverbände zur angesprochenen Aktion abgestimmt. Allein der Bayerische Bauernverband hat sich für eine aktive Unterstützung dieser Aktion ausgesprochen. Alle anderen Landesbauernverbände (einschließlich des WLV) äußerten ihre Zurückhaltung und begründeten dies im wesentlichen mit zwei Argumenten:

1.) Ein christliches Symbol sollte nicht für berufsständische Kampagnen benutzt werden.

2.) Grüne Kreuze sind nicht selbsterklärend. Ihre Positionierung auf Feldern könnte leicht missverstanden werden. Ein Beispiel aus dem Kollegenkreis: Rückfragen, ob die Bauern jetzt, nachdem sie die Insekten vergiftet hätten, auch noch selber die Kreuze setzen würden...?"


Da fällt mir nichts mehr zu ein! :blink: :hope:
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

halbspaenner

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 882
Re: Bauer Willi
« Antwort #48 am: 13. September 2019, 10:08:41 »

Moin,
hier sind schon etliche Kreuze aufgestellt worden, hab gestern selbst 2,5 m-Kreuze an viel befahrenen Straßen aufgestellt.
Wurde schon gestern Abend auf einer nichtlandwirtschaftlichen Veranstaltung mehrfach auf die Kreuze angesprochen und konnte meine Sicht der Dinge ;) darlegen. Allein diese 5 oder 6 Gespräche waren den überschaubaren Aufwand des Kreuzaufstellens schon wert.
So wie von Bauer Willi :daumen: angeleiert geht Öffentlichkeitsarbeit! Vom DBV kommt immer nur dieselbe Leier vom fehlenden Geld für potentielle Kampagnen.....
Gruß, Rudolf
Gespeichert
Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, wenn Ihr die Starken schwächt.
Abraham Lincoln

Georg

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 149
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Bauer Willi
« Antwort #49 am: 13. September 2019, 10:24:02 »

Heute Bauerntag auf der Mela......
Gespeichert
Esse ich eine Leberwurst
Bekomme ich nen großen Durst
Habe ich einen großen Durst
Ist mir meine Leber wurscht

Peter83

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 328
Re: Bauer Willi
« Antwort #50 am: 13. September 2019, 22:34:17 »



1.) Ein christliches Symbol sollte nicht für berufsständische Kampagnen benutzt werden.



Im Wendland standen früher überall gelbe Kreuze rum. Weiss nicht ob das immernoch so ist aber die Erlärung ist doch nur peinlich.
Wenn ich es irgendwo sehe, steht das Kreuz doch vorrangig für den Tod und nicht für das Christentum..
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 376
Re: Bauer Willi
« Antwort #51 am: 13. September 2019, 22:40:16 »


Wenn ich es irgendwo sehe, steht das Kreuz doch vorrangig für den Tod und nicht für das Christentum..

Als katholischer Emsländer muss ich dich korrigieren, das Kreuz steht nicht für den Tod sondern für die Auferstehung!

Das Zeichen der Christen ist der Fisch!
Gespeichert

ulli

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 586
Re: Bauer Willi
« Antwort #52 am: 14. September 2019, 00:55:03 »


2.) Grüne Kreuze sind nicht selbsterklärend.

Die raffen echt gar nichts. Das ist ja grade das Ziel der Übung. Vielleicht ist es aber auch ganz gut das das nicht vom DBV instrumentalisiert wird, Interviews mit Rukwied sind meistens das lesen nicht wert...  Presseberichte mit "echten" Landwirten haben mehr Glaubwürdigkeit!
Gespeichert
be prepared for the worst, but expect the best

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 12 520
  • Munter bleiben!
Re: Bauer Willi
« Antwort #53 am: 14. September 2019, 10:58:37 »

im wendland war aber mehr das X als symbol gewählt. 1000 mal quer ...
Gespeichert

Peter83

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 328
Re: Bauer Willi
« Antwort #54 am: 14. September 2019, 16:54:59 »


Wenn ich es irgendwo sehe, steht das Kreuz doch vorrangig für den Tod und nicht für das Christentum..

Als katholischer Emsländer muss ich dich korrigieren, das Kreuz steht nicht für den Tod sondern für die Auferstehung!

Das Zeichen der Christen ist der Fisch!

Ich wollte damit eher sagen, dass ich der Meinung bin, das Kreuze in dieser Form häufig eher als Symbol für den Tod erkannt werden.
Gespeichert

Settembrini

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 190
Re: Bauer Willi
« Antwort #55 am: 15. September 2019, 09:33:37 »

Fakt ist , dass es unserer Gesellschaft einfach zu gut geht- Dekadenz ist die Folge. Und mit dem Weltuntergangsthema Klimawandel wird jede sachliche Diskussion unterdrückt.
Wo sind wir denn eigentlich , wenn unmündige Teenager die politische Diskussion vorgeben ? Lasst Ihr euch auf euren Betrieben die Richtung von euren unmündigen Kindern vorgeben ?
Die Landwirtschaft  war als erste dran, dann kamen die Energieversorger und jetzt geht es bei der Automobilindustrie weiter.
Geschichtliche Paralellen gibt es genug , der Untergang de römischen Reichs und der Niedergang der Ming -Dynastie in China. In beiden Fällen waren Niedergang der Produktion, Verfall der Verwaltung und Einfall ausländischer Invasoren die Ursache.
( Ähnlichkeiten mit der heutigen Situation sind rein zufällig )
Ärgerlich ist für mich nur eins- diejenigen , die den Untergang verursacht haben sind allesamt Kostgänger des Staates mit Pensionsanspruch.
Und wenn ich mich als Prophet betätige, sehe ich voraus , dass bevor der Staat die Pensionen kürzt, alles andere vorher den Bach runter geht.

Verantwortung setzt nämlich voraus , dass man für die Folgen seines Handelns selbst einsteht.
Gespeichert