www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

     :D   mehr Wissen durch agrowissen !    :D

Autor Thema: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen  (Gelesen 152400 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Todde

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 357
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #45 am: 30. März 2015, 15:31:10 »

hmmm, irgendwie sind bei uns die rübenäcker im
frühjahr nach der abfrostenden winterbegrünung
SAUBER. also gibt´s auch einen weg ohne, oder?

Ich sage ja, Du schaust auf Deine Scholle und genau so wird das auch in aller Welt funktionieren  :rolleyes:
Das sich die Böden und die vorhanden Unkräuter sehr stark unterscheiden scheint in Deiner Welt nicht möglich.

Oktober 2014


März 2015




Deine Pauschalierungen auch zur Anwendung solltest kannst Du Dir auch sparen, denn Du weißt ja nicht mal wann und wieso ich Glyphos nutze.
Gespeichert

ANDERSgesehn

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 173
  • dubiosen Vereinsmachenschaften sind nicht meins!
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #46 am: 30. März 2015, 17:50:35 »

todde,
sei mir nicht böse, aber wenn du so üppigen "blühenden"
senf zu zuckerrübe hast, dann sag ich nichts mehr ...
da bin ich pauschaliert über die scholle sprachlos.

Gespeichert
www.passion-for-farming.com
... geht bald online.

Todde

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 357
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #47 am: 30. März 2015, 18:06:46 »

todde,
sei mir nicht böse, aber wenn du so üppigen "blühenden"
senf zu zuckerrübe hast, dann sag ich nichts mehr ...
da bin ich pauschaliert über die scholle sprachlos.

Was 2kg Senf in einer Mischung täuschen können ;)
Zwischenfruchtmischungen setzte ich seit rund 10 Jahren ein.
Gespeichert

ANDERSgesehn

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 173
  • dubiosen Vereinsmachenschaften sind nicht meins!
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #48 am: 30. März 2015, 18:11:04 »


todde, ich meinte etwas anderes ...

Gespeichert
www.passion-for-farming.com
... geht bald online.

sten

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 225
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #49 am: 30. März 2015, 18:16:54 »

Bevor Raetselraten losgeht, ein Tipp von mir:
Ich denke er meint, dass man Raps nicht samenreif werden lassen darf....
Gespeichert

ANDERSgesehn

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 173
  • dubiosen Vereinsmachenschaften sind nicht meins!
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #50 am: 30. März 2015, 18:19:55 »


sten, das war schon vor 30 jahren bekannt,
aber zu zr ist senf ein nogo
Gespeichert
www.passion-for-farming.com
... geht bald online.

Todde

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 357
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #51 am: 30. März 2015, 18:24:45 »


sten, das war schon vor 30 jahren bekannt,
aber zu zr ist senf ein nogo

Ab wann ist der denn Samenreif?
In der Blüte dürfte so ziemlich keine Frucht Samenreif sein, daher ->blub.
Die Samenreife würde ich am Schotenansatz festmachen, das mag Andersgesehen anders sehen.
Und der Bestand stand danach noch einige Wochen ;)

Spielt aber für die Beurteilung, ob ein Glyphoseinsatz im Frühjahr nötig war oder nicht auch keine Rolle.
« Letzte Änderung: 30. März 2015, 18:27:19 von Todde »
Gespeichert

NobbyNobbs

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 831
  • Beruf: Agraringenieur, Landwirt
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #52 am: 30. März 2015, 19:05:02 »

Thorsten, wie sehen bei dir die ausgangs Herbst gemulchten Bestände aus? Hat da auch einiges überlebt oder bot das dem Frost genug Angriffsfläche um das Zeug zu erledigen? Da wir uns hier diesen Winter im Grenzbereich bewegten was den Frosttod ja/nein angeht, war das der ausschlaggebende Impuls um schwer kleinzukriegende Rettiche und Co. zu erledigen.
Gespeichert
Ich mach's einfach mal!

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 429
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #53 am: 30. März 2015, 19:18:22 »

man man man ,
eure probleme möchte ich haben  :rolleyes:
bei meinem bisherigen system ist und bleibt  eine glyphosanwendung einmal jählich auf jedem ha meiner ackerebaufläche mit min 1% ger lösung eine standardmassnahme :o !
sollte es verboten werden , dann hänge ich den ackerbau an den nagel , so einfach ist das  :(
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

Georg

  • Gast
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #54 am: 30. März 2015, 19:33:10 »

man man man ,
eure probleme möchte ich haben  :rolleyes:
bei meinem bisherigen system ist und bleibt  eine glyphosanwendung einmal jählich auf jedem ha meiner ackerebaufläche mit min 1% ger lösung eine standardmassnahme :o !
sollte es verboten werden , dann hänge ich den ackerbau an den nagel , so einfach ist das  :(

Anders pachtet dann Deine Ranch und zeigt Dir dann wie man Sandrutschen unkrautfrei hält!
Gespeichert

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 429
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #55 am: 30. März 2015, 19:42:23 »

man man man ,
eure probleme möchte ich haben  :rolleyes:
bei meinem bisherigen system ist und bleibt  eine glyphosanwendung einmal jählich auf jedem ha meiner ackerebaufläche mit min 1% ger lösung eine standardmassnahme :o !
sollte es verboten werden , dann hänge ich den ackerbau an den nagel , so einfach ist das  :(

Anders pachtet dann Deine Ranch und zeigt Dir dann wie man Sandrutschen unkrautfrei hält!

der oder ein anderer schlauschreiber / schnacker !
du schreibst das was ich gedacht habe .....

nee im ernst , ich habe in meiner kindkeit/jugend gelernt wie man das macht , schälpflug federzinkenegge und co sind mir noch ein begriff und beim kreisleistungspflügen habe ich damals auch nicht die letzten ränge belegt , aber ich habe da einfach keinen bock mehr drauf , denn meine manpower kann ich an anderer stelle gewinnbringender einsetzen
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

Rabe

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 197
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #56 am: 30. März 2015, 21:33:12 »


eine frühe und fette (dicke) begrünung

Hört sich gut an, haut hier aber in der Praxis nicht hin. Weizenernte ist hier Ende Juli- Anfang August. Wenn ich da direkt ne ZF säe fängt die im November das Blühen an und wird holzig. Dann müsste gemulcht werden egal ob es die Witterung zu läßt oder nicht. Bis zum Frühjahr haben meine zahlreichen Würmer dann schon einiges verdaut und auf dem unbeschatteten Boden keimt wieder Unkraut. Wird nix gemacht bricht die ZF langsam zusammen und es keimt ebenfalls Unkraut.
Ich säe um ab den 15. August die ZF mit Vorlage von organischem Dünger. Die ZF wird bombig. Ende Februar ist der Acker schwarz. Mit den ersten Sonnenstrahlen grünt der WW durch und das erste Unkraut keimt. Bis zur Rüben/ Mais Aussaat dauert es aber noch. Der WW wurde zwar unterdrückt, aber eben nur unterdrückt und nicht ausgeschaltet. Hier hilft dann nur Glyphosat oder eine Bodenbearbeitung. Bodenbearbeitung geht nicht wegen Erosion also kommt Glyphosat nach der Saat ins Spiel. Ich komme mit 2- 2,5l 480ger Ware aus. Wahrscheinlich könnte ich noch etwas Mittel sparen, aber hier hackt der Chef selber mit und zeitlich möchte ich es gar nicht riskieren. Osteuropäische Fremd- Ak sind im Verhältnis zur möglichen Mitteleinsparung zu teuer und nicht kurzfristig zu bekommen.
Gespeichert
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

Todde

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 357
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #57 am: 30. März 2015, 22:21:01 »

Thorsten, wie sehen bei dir die ausgangs Herbst gemulchten Bestände aus? Hat da auch einiges überlebt oder bot das dem Frost genug Angriffsfläche um das Zeug zu erledigen? Da wir uns hier diesen Winter im Grenzbereich bewegten was den Frosttod ja/nein angeht, war das der ausschlaggebende Impuls um schwer kleinzukriegende Rettiche und Co. zu erledigen.
Hier ist dieses Jahr nichts verfroren.
Der Ölrettich ist durchgewachsen.
Bilder hast Du doch gesehen ;)
« Letzte Änderung: 30. März 2015, 22:26:32 von Todde »
Gespeichert

Todde

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 357
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #58 am: 30. März 2015, 22:40:03 »

Hört sich gut an, haut hier aber in der Praxis nicht hin.
Ende Februar ist der Acker schwarz. Mit den ersten Sonnenstrahlen grünt der WW durch und das erste Unkraut keimt.
Mach Dir keinen Kopf Anders wird auf kalten Lehmböden oder schwerer wirtschaften.
Wenn man in völlig unterschiedlichen Regionen und komplett unterschiedliche Böden wirtschaftet, dann weiß man wie extrem die Unterschiede sein können.

Nichts ist schlimmer und fremder als von seinem Boden, seiner Region auf andere zu schließen, dazu sind die Ursprünge einfach viel zu unterschiedlich.
Nicht mal die gleichen natürlichen Vorraussetzungen bedeuten heute das gleiche Systeme funktionieren, denn alleine 50 Jahre Gemüseanbau bedeuten bei mir ein extrem hohes Potenzial an Unkräutern.
Ich mache mir auch keine Gedanken, wenn ein paar Senfpflanzen ausgesaatet sind, denn nicht der Senf wird das Problem sein sondern der Weiße Gänsefuss, der tolerant gegen Metrubuzin (Kartoffel, Gemüse ) und Metamitron (Rüben) ist. 
Aber auch da wird es bei Anders anders aussehen  ;)
Gespeichert

Pelikan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Re: Glyphosat - Fakten, Wahrheiten und Lügen
« Antwort #59 am: 31. März 2015, 21:23:16 »

Auf arte läuft gerade was über Glyphosat.
Gespeichert