www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

     :D   mehr Wissen durch agrowissen !    :D

Autor Thema: Landwirtschaft in den USA  (Gelesen 12486 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ansgar

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 055
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #15 am: 02. April 2018, 23:29:37 »

Ich glaube, Trump kann sich ab heute mal warm anziehen, wenn die amerikanischen Bauern so drauf sind wie die französischen.
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 490
    • Unser Hof
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #16 am: 03. April 2018, 08:53:02 »

Ich glaube, Trump kann sich ab heute mal warm anziehen, wenn die amerikanischen Bauern so drauf sind wie die französischen.

Das glaube ich eher weniger. die Amerikanischen Bauern streiken doch eh eher nicht, die sind die extreme Marktwirtschaft (mehr als bei uns ) doch gewohnt. Gefühlt werden die Franzosen im übrigen auch ruhiger die letzten Jahre.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 490
    • Unser Hof
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #17 am: 18. April 2018, 16:26:55 »

Gespeichert

JueLue

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 514
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #18 am: 21. Juni 2018, 14:43:40 »

Gespeichert

canuck

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 026
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #19 am: 21. Juni 2018, 16:37:32 »

Kommt noch besser wenn China  Import zoelle auf Soya haut. ;)q
Gespeichert

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 931
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #20 am: 17. November 2018, 10:00:22 »

Unglaublich das es so viele Tote und Vermisste nach den Waldbränden gibt...
Gespeichert
Warum gibt es Gülleauflagen ? wäre es Umwelttechnisch nicht besser wenn möglichst viel der Arbeitnehmer usw mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren müssen ?  Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 490
    • Unser Hof
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #21 am: 31. Januar 2019, 13:22:56 »

Die Farmer in den USA haben es auch nicht leicht. Erst teilweise Trockenheit. Jetzt extremer Frost mit minus 40 Grad. Dazu noch Trump mit seiner Politik.
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 947
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #22 am: 31. Januar 2019, 14:23:36 »

Moin,
Die Farmer in den USA haben es auch nicht leicht. Erst teilweise Trockenheit. Jetzt extremer Frost mit minus 40 Grad. Dazu noch Trump mit seiner Politik.
na ja, bei uns gibt's auch keine Partei die auf unser Seite steht, jede Partei würde uns sofort verkaufen! Guck doch, was mit den Fischern gemacht wurde. 200 Wählerstimmen, das interessiert keinen Politiker. Und vom Wetter sind wir die letzten zwei Jahre auch nicht verwöhnt worden.

Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 490
    • Unser Hof
Gespeichert

farming.ch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 214
  • Beruf: Mein Einkommen kommt von meinem Biohof, Agrarwirtschafter HF
  • In den Ferien im Piemont, 2007 :-)
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #24 am: 16. April 2019, 20:14:27 »

Ja, denen gehts nicht gut, und nicht nur den Farmern.
Die durchschnittliche Lebenserwartung sinkt.

Lange ist es her, seit Eisenhower diese Zeilen schrieb, damals waren, nicht nur in USA, die Einkommensteuern hoch, Spitzensteuersatz bei ca. 91%.

„Sollte irgendeine Partei versuchen, die Sozialversicherung aufzugeben und das Arbeitsrecht und die Landwirtschaftsprogramme abzuschaffen, dann würde man von dieser Partei in unserer politischen Geschichte nie wieder etwas hören. Es gibt natürlich eine kleine Splittergruppe, die glaubt, man könne so etwas tun […] Ihre Anzahl ist jedoch vernachlässigbar und sie sind dumm.“

– Dwight D. Eisenhower in einem Brief an seinen Bruder Edgar Eisenhower.

Gespeichert
Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. - Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt. JCJ

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 106
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #25 am: 16. April 2019, 20:34:33 »

Komische Geschichte.
Hier mal zum Nachlesen:

https://www.cdc.gov/mmwr/volumes/67/wr/mm6745a1.htm?s_cid=mm6745a1_w

Landwirte haben in Deutschland übrigens noch immer eine weit überdurchschnittliche Lebenserwartung.
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 245
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #26 am: 16. April 2019, 21:14:26 »

https://www.agrarheute.com/land-leben/usa-selbstmordrate-farmern-extrem-hoch-553167

Nicht gut  :o

Sicher nicht gut, aber wir sind doch auf den besten Weg dort hin!
Immer mehr Fremdkapital auf den Höfen, Maschinen geleast, Acker teuer gepachtet!
Niedrige Zinsen machen anschließend alles möglich. Bänker sind froh wenn sie das Geld an
Bauern los zu werden!
Mein Vater war froh und stolz den Hof schuldenfrei zu übergeben, ich hoffe ich schaffe das auch!
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 490
    • Unser Hof
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #27 am: 17. April 2019, 06:41:28 »

https://www.agrarheute.com/land-leben/usa-selbstmordrate-farmern-extrem-hoch-553167

Nicht gut  :o

Sicher nicht gut, aber wir sind doch auf den besten Weg dort hin!
Immer mehr Fremdkapital auf den Höfen, Maschinen geleast, Acker teuer gepachtet!
Niedrige Zinsen machen anschließend alles möglich. Bänker sind froh wenn sie das Geld an
Bauern los zu werden!
Mein Vater war froh und stolz den Hof schuldenfrei zu übergeben, ich hoffe ich schaffe das auch!

Na ja das trifft aber wie überall nur auf einen Teil zu.
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 937
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #28 am: 17. April 2019, 07:19:26 »

https://www.agrarheute.com/land-leben/usa-selbstmordrate-farmern-extrem-hoch-553167

Nicht gut  :o

Sicher nicht gut, aber wir sind doch auf den besten Weg dort hin!
Immer mehr Fremdkapital auf den Höfen, Maschinen geleast, Acker teuer gepachtet!
Niedrige Zinsen machen anschließend alles möglich. Bänker sind froh wenn sie das Geld an
Bauern los zu werden!
Mein Vater war froh und stolz den Hof schuldenfrei zu übergeben, ich hoffe ich schaffe das auch!
Das sollte doch leicht fallen, wenn du noch paar Jährchen vor Dir hast. Denn das Klima für Investitionen in der Landwirtschaft ist doch aufgrund der derzeitigen Unsicherheit welche Regeln zukünftig noch Bestand haben mehr als schlecht...
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 257
Re: Landwirtschaft in den USA
« Antwort #29 am: 17. April 2019, 07:24:22 »

https://www.agrarheute.com/land-leben/usa-selbstmordrate-farmern-extrem-hoch-553167

Nicht gut  :o

Sicher nicht gut, aber wir sind doch auf den besten Weg dort hin!
Immer mehr Fremdkapital auf den Höfen, Maschinen geleast, Acker teuer gepachtet!
Niedrige Zinsen machen anschließend alles möglich. Bänker sind froh wenn sie das Geld an
Bauern los zu werden!
Mein Vater war froh und stolz den Hof schuldenfrei zu übergeben, ich hoffe ich schaffe das auch!
Das sollte doch leicht fallen, wenn du noch paar Jährchen vor Dir hast. Denn das Klima für Investitionen in der Landwirtschaft ist doch aufgrund der derzeitigen Unsicherheit welche Regeln zukünftig noch Bestand haben mehr als schlecht...

Die Auftragslage der Landtechnik Industrie und die hochnässigkeit bei den Preisen spricht für mich eine andere Sprache....
Gespeichert
Steinreich!