www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Landwirtschaft in Australien  (Gelesen 68064 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hanns

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 131
Re: Landwirtschaft in Australien
« Antwort #105 am: 05. September 2018, 21:09:38 »


Aufgefallen ist mir noch nach den Aussagen, dass sehr national gedacht wird.
überall auf der welt wird sehr national gedacht,nur in D nicht 8)
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 290
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Landwirtschaft in Australien
« Antwort #106 am: 05. September 2018, 22:11:32 »

In Deutschland wird National oder Patriot gleich mit dem bösen N-Wort in Verbindung gebracht. Deshalb sind diese Haltungen verboten.
Gespeichert

farming.ch

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 249
Re: Landwirtschaft in Australien
« Antwort #107 am: 05. September 2018, 22:46:17 »


Aufgefallen ist mir noch nach den Aussagen, dass sehr national gedacht wird.
überall auf der welt wird sehr national gedacht,nur in D nicht 8)

Wer nur nationale denkt in CH, gilt als Hinterwäldler und Dummkopf. Die nationalen Interessen der CH enden nicht an der Grenze.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21 034
    • Unser Hof
Re: Landwirtschaft in Australien
« Antwort #108 am: 04. November 2018, 08:21:30 »

https://www.agrarheute.com/markt/marktfruechte/australien-kaempft-extremer-duerre-549153

Kleinste Ernte seit 11 Jahren. Die haben auch eine Dürre Phase derzeit.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21 034
    • Unser Hof
Re: Landwirtschaft in Australien
« Antwort #109 am: 24. Januar 2019, 23:11:02 »

Waren ja schon einige in Australien. Wie funktioniert das logistisch auf den Betrieben mit solchen breiten Grubbern von 15 m und mehr. Die sind ja vermutlich nicht jeden Abend zuhause oder ?
Diesel ist auch klar, aber solche Dinge wie Schare wechseln ist ja auch nicht in 5 Minuten gemacht. Wie läuft das da ab ?
Gespeichert

Falk

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 093
Re: Landwirtschaft in Australien
« Antwort #110 am: 25. Januar 2019, 00:06:09 »

Ich würd mal behaupten auf der anderen Seite der Erde gibts auch Schlüßel schlagschrauber und co!
Gespeichert

canuck

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 212
Re: Landwirtschaft in Australien
« Antwort #111 am: 25. Januar 2019, 03:27:52 »

Und im 21th Jahrhundert ein cell- phone im Notfall.Wie immer Junior, Grossvater die Liebe Gemahlin als Notfallhelfer und die Kuehlbox voll weil MacDonald weiter weg ist.
Scharen wechselt niemand mitten in der Praerie hoechstens eine ersetzen.
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21 034
    • Unser Hof
Re: Landwirtschaft in Australien
« Antwort #112 am: 25. Januar 2019, 21:52:44 »

Und im 21th Jahrhundert ein cell- phone im Notfall.Wie immer Junior, Grossvater die Liebe Gemahlin als Notfallhelfer und die Kuehlbox voll weil MacDonald weiter weg ist.
Scharen wechselt niemand mitten in der Praerie hoechstens eine ersetzen.

Kommt es denn immer so hin das die Schare bis zum Hof halten ? Bei paar 1000 ha einer Farm. Das da keiner Bock hat in der Prärie Schare zu wechseln ist klar, ist hier ja nicht anders. Nur wenn der Schlepper 12 h oder länger läuft und der Betrieb zu weit weg ist, dann sind die Schare irgendwann auf. Teilweise halten die keine drei Tage hier.
Gespeichert

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 950
Re: Landwirtschaft in Australien
« Antwort #113 am: 25. Januar 2019, 22:38:25 »

Na wenn in weniger als drei Tage die Schare runter sind denn ist da was nicht gut  :police:
Gespeichert
LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni

Der_Oberfranke

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 90
Re: Landwirtschaft in Australien
« Antwort #114 am: 25. Januar 2019, 23:08:47 »


Kommt es denn immer so hin das die Schare bis zum Hof halten ? Bei paar 1000 ha einer Farm. Das da keiner Bock hat in der Prärie Schare zu wechseln ist klar, ist hier ja nicht anders. Nur wenn der Schlepper 12 h oder länger läuft und der Betrieb zu weit weg ist, dann sind die Schare irgendwann auf. Teilweise halten die keine drei Tage hier.

Servus,

Wenn man am letzten Zipfel der Welt wirtschaftet ist i.d.R. ein farmeigener Werkstatt bzw. Servicewagen fast selbstverständlich. In unserem Fall (auch wenn Kanada und nicht Australien) haben wir 95% unserer Werkzeuge im Servicetruck...und der steht dann auch immer am Feld und wird zusammen mit Sämaschine bzw. im Sommer mit den Dreschern von Feld zu Feld umgesetzt....bzw. springt dann eben fix von Feld zu Feld falls nötig. wenn an mehreren Orten gleichzeitig gearbeitet wird. Das einzige, was unsere Hofwerkstatt besser kann, als der Servicetruck sind Schweißarbeiten.

Ansonsten: Von Grubbern in dem Maßstab hab ich keine Ahnung, da große Teile von Nordamerika NoTill sind...und gleiches gilt vermutlich auch für Australien. Aber zmd. bei unserer Sämaschine und der Egge werden vor oder nach der Saison Verschleißteile gewechselt...das tut dann wieder ein paar 1000 Hektar gut. In der Saison wird nur "Bruch" ersetzt. Für alles andere ist auch gar keine Zeit...., bei ner Maschine in der Größenklasse 15 - 25 Meter bist selbst mit 2 Mann mal spielend nen Tag oder zwei drüber nur um die ganz normalen Verschleißteile zu wechseln... ;D
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 236
Re: Landwirtschaft in Australien
« Antwort #115 am: 15. Mai 2020, 17:24:50 »

ist ein deutschsprachiger Weltenbummler hier in der Runde der sowas schonmal gesehen hat?

https://ausplow.com.au

von der Werkzeugfolge/Funktion ist das Teil nahezu dasselbe wie unsre SUMO DTS, nur das dort der Schlitz vorm Drillschar scheinbar "verschlossen" wird? Aber irgendwie sieht man da kaum was auf der website/youtube video...

mfg tim
Gespeichert